Komplettlösung - Tropico 2 : Tropico 2

  • PC
Von Kommentieren
Mission 15: Unruhe im Ruhestand
Tropico 2: Die Pirateninsel
Langsam, aber sicher nähert sich das Ende der Kampagne, doch ihr werdet nochmals so richtig herausgefordert. Eure Aufgabe ist es, bis zum Jahre 1729 insgesamt sechs Schiffe und sechs Kapitäne euer Eigen zu nennen, wobei Letztere möglichst gut gelaunt sein sollten. Da die Rekrutierung eines Kapitäns in dieser Mission satte 5.000 Goldstücke kostet und ihr nur drei solcher Seemänner zur Verfügung habt, braucht ihr natürlich reichlich finanzielle Mittel - je nachdem, was ihr in der Vormission erwirtschaftet habt. Den Schiffsbau solltet ihr sofort angehen, wobei es reicht, wenn ihr euch auf den Bau der zweitkleinsten Varianten konzentriert, da diese wenig Gold und Hold kosten, aber auch für kurze Plünderfahrten eingesetzt werden können. Nachdem ihr eine ausreichende Holzversorgung in Auftrag gegeben habt (zwei Sägemühlen und zwei Holzfällerlager), schickt ihr euer Schiff sofort auf See und lasst nacheinander zwei Schiffsbauer entführen, denen ihr auch so schnell wie möglich eine kleine Werft an die Küste setzen solltet.
Tropico 2: Die Pirateninsel
Sobald genügend Rohstoffe vorhanden sind, dürfen sie auch gleich loslegen - in der Zwischenzeit könnt ihr weitere Docks am südlichen und östlichen Strand der Insel errichten. Immerhin benötigt ihr für jedes Schiff einen davon. Unsere vorhandene Nussschale wird erst einmal permanent hinausgeschickt, um Gefangene auf die Insel zu schleppen. Da ihr auch die Piraten nicht allzu sehr vernachlässigen solltet, folgen jetzt die gewohnten Vergnügungs- und Wohnviertel nahe der Docks, damit die Freibeuter bei ihren Landgängen keine großen Strecke zurücklegen müssen. Nun müsst ihr euch langsam entscheiden, wie ihr das Geld für die drei restlichen Kapitäne zusammentragen wollt - durch Schmugglertreffs oder Plünderfahrten. Der zweite ist der etwas spannendere Weg, muss jedoch entsprechend vorbereitet werden, denn ihr solltet in dieser Mission niemals einzelne Schiffe in den Kampf schicken, da sie dann meist samt Kapitän gekapert werden. Das kostet nur unnötig Zeit und Geld.
Tropico 2: Die Pirateninsel
Um die Schiffe ausreichend und möglichst schnell mit Waffen auszurüsten, errichtet ihr in der Mitte der Insel bei den zwei Erzvorkommen zwei bis drei Minen, zwei Schmelzen, zwei Schmieden und je eine Kanonengießerei und eine Büchsenmacherei - entführt hierfür die entsprechenden Experten. Damit dürfte die Rüstungsindustrie recht schnell in Schwung kommen und schon bald werden die Schiffe mit Messern, Kanonen und Musketen versorgt. Die Schiffsbauer lassen wir natürlich in der Zwischenzeit nicht zur Ruhe kommen und bekommen weitere Aufträge erteilt. Den insgesamt vierten Kapitän - eventuell auch noch den fünften - werdet ihr euch noch so leisten können, doch zumindest für den letzten sind dann die Plünderfahrten zwingend notwendig. Am besten wartet ihr so lange, bis euer großes Schiff samt zwei kleinen Schaluppen voll beladen ist, und schickt diese gleichzeitig auf See. So ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass ihr eigene Verluste zu beklagen habt, und ihr fahrt schon bald die ersten Schätze nach Hause.
Tropico 2: Die Pirateninsel
Dieses Prozedere wiederholt ihr einige Male, bis auch das Gold für den letzten Kapitän vorhanden ist. Achtet aber auch immer auf die Zufriedenheit der Piraten, da diese ebenfalls für den Gewinn der Mission entscheidend ist. Durch Spenden an die Schiffscrew könnt ihr diese gegen Ende nochmals nach oben pushen und habt somit gewonnen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel