Komplettlösung - Tropico 2 : Tropico 2

  • PC
Von Kommentieren
Mission 11: Die Schatzflotte
Tropico 2: Die Pirateninsel
Diese Mission unterscheidet sich nicht sonderlich von der vorherigen, abgesehen davon, dass es ein wenig ruhiger zur Sache geht. Bis Ende 1700 müsst ihr 10.000 Goldstücke in eure eigene Schatzkiste bringen, ohne dabei jedoch auf den gesamten Goldbestand achten zu müssen. Dies gibt euch etwas mehr Spielraum im Verlauf der Mission. Die Behelfsfinanzierung nehmt ihr nach der Umstellung auf 'mächtig horten' im Ediktsmenü an. Beginnen müsst ihr natürlich wieder mit zwei Bauzelten und der Holzversorgung, die aus zwei Sägemühlen und zwei Holzfällerlagern besteht. Da ihr diesmal keine Gefangenen von den Franzosen erhaltet, ist es sehr wichtig, dass ihr die beiden vorhandenen Schiffe schon frühzeitig ausschickt, um Siedlungen zu überfallen. Auf eine volle Ausstattung mit Seerationen müsst ihr dabei jedoch nicht achten, da diese gerade bei Gefangenentransporten keine große Rolle spielt.
Tropico 2: Die Pirateninsel
Während ihr dann nach und nach einige Dirnenhäuser, Lokale und Glücksspieleinrichtungen sowie erste Piratengrundstücke errichtet, werden die beiden Schiffe zum Expertenentführen ausgesandt. Da ihr das nötige Geld auch mit dem Verkauf von Luxusgütern eintreiben könnt, solltet ihr diesen Weg natürlich auch einschlagen. Von daher benötigt ihr zumindest einen Farmer, eine Brennerin, einen Tabakroller und einen Händler, um später Zigarren und Rum zu verscherbeln. Den gebauten Schmugglertreff gebt ihr wie gewohnt für Frankreich frei und schon bald wird das erste Geld in die Kasse fließen. Um euch aber auch auf Plünderfahrten vorzubereiten, errichtet ihr im Norden eine kleine Rüstungsindustrie - vergesst den Kanonengießer bei den Entführungsfahrten nicht.
Tropico 2: Die Pirateninsel
Die Piratenzufriedenheit könnt ihr in dieser Mission auch ruhig mit einigen kleinen Tricks nach oben treiben, da das allgemeine Vermögen nicht so wichtig ist. Spendiert den Freibeutern also auch einmal ein zünftiges Gelage, denn das macht sie recht schnell glücklich und erspart euch zumindest für eine gewisse Zeit den Bau neuer Unterhaltungsgebäude. Auf die Gefangenen solltet ihr jedoch besser achten, damit sie nicht revoltieren. Eine Kirche, ein Galgen und ein paar ordnungsbringende Dekorationen (nicht zu viele) halten sie im Zaum. Wenn euch die eigene Waffenproduktion zu langsam vorangeht, könnt ihr eure Fregatte auch auf dem Schwarzmarkt ausrüsten, was aber natürlich eine schöne Stange Geld kostet. Am besten geht ihr in dringenden Situationen einen Zwischenweg aus eigener Versorgung und ergänzenden Zukäufen.
Tropico 2: Die Pirateninsel
Der Bau eines dritten Schiffes ist nicht unbedingt notwendig, beschleunigt aber letztendlich das Erreichen des Ziels ein wenig. Primär solltet ihr aber die große Fregatte auf Plünderfahrt schicken, denn mit voller Ausrüstung und genügend Proviant an Bord bringt sie enorm viel Beute und ein paar reiche Gefangene mit auf die Insel. Letztere könnt ihr dann auch rasch gegen ein Lösegeld freilassen und so solltet ihr das Ziel noch vor dem Ende von 1700 geschafft haben.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel