Special - Top 10 Wo ist eigentlich ...? : Verschollene Spiele

    Von Kommentieren

    In der Videospielbranche erscheint nicht immer jedes Spiel, wie von den Entwicklern geplant. Nicht auf jede Ankündigung folgt in absehbarer Zeit ein Release-Termin. Oft wird es sogar so still um eine Produktion, dass die klammheimliche Einstellung zur bitteren Befürchtung wird. In unserer Top 10 greifen wir Spiele auf, über deren Verbleib wir uns mittlerweile wundern.

    Top 10 - Was ist eigentlich mit...?
    Einige Spiele haben schon länger nichts mehr von sich hören lassen. Zehn Kandidaten fühlen wir in unserer Top 10 auf den Zahn.

    Platz 10: Hellraid

    Eigentlich sollte Hellraid nur eine Mod für das vier Jahre alte Dead Island von Techland werden, bevor es schließlich Ende April 2013 als eigenständiges Spiel angekündigt wurde. Damals hieß es bereits, Hellraid solle noch im selben Jahr erscheinen und die besten Aspekte von The Elder Scrolls und Dead Island verbinden. Im Mai 2014 wurde das Spiel verschoben, da Techland es mit der neuesten Version seiner Chrome Engine aufbauen wollte. So erfolgte die Verschiebung auf die Current-Gen-Konsolen. Erst vergangenes Jahr wurde die Entwicklung vorerst auf Eis gelegt, da Hellraid nicht den Erwartungen entsprach und sich das Unternehmen auf die Erweiterung des Dying-Light-Universums konzentrieren wollte. Die Zukunft des Titels ist also ungewiss.

    Platz 9: Beyond Cars (neues Criterion-Rennspiel)

    Criterion Games, das Studio hinter Electronic Arts' Burnout und Need for Speed, kündigte auf der E3 2014 die Arbeit an einer neuen Marke an, die über das herkömmliche Aufgabengebiet des Studios um Rennwagen hinausgehen soll. Ein Jahr lang hörte man fast nichts mehr davon, bis das Studio bestätigte, auch Helikopter, Wingsuits, Boote, Fallschirme und mehr ins Programm aufzunehmen. Zuletzt zeigte sich das Spiel unter dem Hashtag #BeyondCars. Der Fußballer Adebayo Akinfenwa wurde eingeladen, um sich hinter verschlossenen Türen von der Arbeit zu überzeugen. Mehr weiß momentan noch keiner.

    Platz 8: Battlecry

    Es ist selten ein gutes Zeichen, wenn der Publisher an einem Spiel zweifelt, wie es im Fall von Bethesda und Battlecry aussieht. Das Free-to-play-Multiplayer-Action-Spiel wurde unmittelbar vor der E3 2014 vorgestellt und in den darauf folgenden Monaten immer wieder auf diversen Messen präsentiert. Sogar anspielen ließ sich der Titel schon, den Kritiker eigentlich recht positiv aufnahmen. Eine Aussage von Bethesda gegenüber Progress Bar sagte durch die Blume, dass Battlecry keinen geraden Weg bis zur Veröffentlichung verfolgen wird: „Wir evaluieren derzeit, welche Verbesserungen das Spiel braucht, um unsere Qualitätsstandards zu erreichen.“ Seither ist es still. Das Entwicklerstudio arbeitet allerdings parallel an weiteren Spielen.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel