Special - Top 13: Die Horror-Hoffnungsträger : Halloween kann kommen!

    Von Kommentieren

    Platz 12: Home Sweet Home

    Japanischen Horror kennen und schätzen inzwischen viele. Aber wie sieht es mit Gruseln mit thailändischen Mythen und Sagen aus? Die bieten nämlich mehr als genug bisher ungenutzten und vor allem unverbrauchten Stoff. In der Demo zu Home Sweet Home wacht ihr als Protagonist Tim in einem unbekannten Haus auf, nur um festzustellen, dass ihr nicht alleine seid. Eine weitere Bewohnerin des labyrinthartigen Gemäuers ist ein untotes Mädchen, das dazu neigt, Blut zu erbrechen, und sich mittels Portalen unvorhergesehen fortbewegt. Sie greift Tim bei Blickkontakt an. Fieser Vorteil: Die Dame, die gelegentlich definitiv zu viele Arme hat, kann ihren Kopf um 180 Grad drehen.

    Wie so oft ist das Verschwinden der Frau des Protagonisten Ausgangspunkt für die finstere Handlung. Spielerisch entpuppt sich Home Sweet Home als atmosphärische Mischung aus Resident Evil und The Grudge. Wer asiatischem Horror etwas abgewinnen kann und ihn am eigenen Leib erfahren möchte, sollte sich mal ansehen, welche Schrecken Thailand so zu bieten hat.

    Countdown zum Freitag den 13. - Das ist Home Sweet Home
    13 Spiele in 13 Tagen. Unser großer Countdown zum Freitag den 13. Wir stellen euch 13 kommende Horror-Spiele vor. Heute mit Home Sweet Home.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel