Special - Top 10 Assassin's-Creed-Helden : Geliebte Mörder

    Von Kommentieren

    Seit 2007 löst die Assassin's-Creed-Serie unter Spielern regelmäßig Freude oder Enttäuschung aus, bedingt durch die schwankende Qualität. Einer der entscheidenden Faktoren ist immer der jeweilige Held. Reißt er die Fans mit oder langweilt er mit charakterlicher Blässe? Erobert er ihr Herz oder macht er sich unbeliebt? Wir haben uns alle Protagonisten der Reihe inklusive der Spin-offs noch einmal angesehen und präsentieren euch nun unsere 10 Lieblinge unter den Assassin's-Creed-Helden.

    Top 10 - Assassin's-Creed-Helden
    Die Helden in den Assassin's-Creed-Spiele sind bei jedem neuen Teil immer mit der wichtigste Aspekt. Doch wer ist der beste Assassine im Land?

    Platz 10: Arno Victor Dorian (u. a. Assassin's Creed: Unity)

    Der Assassine, der in der Hauptserie vielleicht am wenigsten auf Gegenliebe stieß, rangiert auch bei uns nicht höher als auf dem zehnten Platz. Dass es Arno Dorian überhaupt so weit geschafft hat, verdankt er vor allem der Tatsache, dass er im Grunde perfekt in sein Spiel gepasst hat. Die Französische Revolution war eine enorm spannende Wahl für die Serie und der eigentliche Höhepunkt der ansonsten unbefriedigenden Unity-Story. Wäre Arno charakterlich auffälliger gewesen, hätte er in diesem Umfeld womöglich nur gestört. Hinzu kommt, dass es durchaus etwas hat, mal einen Helden zu sehen, der auch dumme Entscheidungen trifft. Das ist schließlich nur menschlich.

    Platz 9: Shao Jun (Assassin's Creed Chronicles: China)

    Shao Jun ist nicht nur eine der wenigen Heldinnen der Serie, sondern auch eine der interessantesten Figuren überhaupt. Leider wurde ihr Potenzial in Assassin's Creed Chronicles: China nur minimal genutzt. Bevor sie zur Killerin wurde, lebte sie als Kurtisane. Allein schon mit diesem Hintergrund könnte man einen Charakter erschaffen, den die Videospielwelt noch nicht gesehen hat. Auch ihre Jahre als Assassine bieten reichlich spannende Momente, die bislang leider immer nur kurz angerissen wurden. Auf keinen Fall unterschlagen wollen wir ihre wichtige Rolle in Ezios Leben in „Assassin's Creed: Embers“. Was genau in diesem Kurzfilm geschieht, verraten wir euch aus Spoiler-Gründen aber nicht.

    Platz 8: Edward Kenway (Assassin's Creed IV: Black Flag)

    Edward Kenway fällt hier etwas aus der Reihe, schließlich ist er die meiste Zeit in Assassin's Creed IV: Black Flag kein echter Assassine. Edward ist ein Hochstapler, ein Betrüger, ein Räuber – das alles passt perfekt zu seiner wahren Berufung: Pirat. Der abenteuerlustige Seeräuber erobert reihenweise Frauenherzen, während er die Herzen seiner Feinde gnadenlos durchbohrt. Zwar entwickelt er sich im Laufe seines Spiels nur geringfügig weiter, dennoch haben wir ihn in unser Herz geschlossen.