Special - Top 10: Spiele, die die Kurve kriegten : Erst pfui, dann hui

    Von Kommentieren

    Es gibt kaum etwas Schlimmeres, als ein Spiel nach vielen Monaten des Wartens endlich zu zocken und dann zu merken, dass es gar nicht mal so gut geworden ist. Manchmal sind es technische Probleme, manchmal stimmt das Gameplay einfach nicht. Was macht man dann? Frustriert Morddrohungen über das Internet an die Entwickler senden oder enttäuscht das Spiel in die Ecke pfeffern? Oftmals endet die Geschichte an dieser Stelle. Es gibt aber Spiele, die nach einem holprigen Start die Kurve kriegten. Es entsteht Liebe auf den zweiten Blick. Hier sind die zehn Titel, denen dieses Kunststück am eindrucksvollsten gelang.

    Top 10 - Spiele, die die Kurve kriegten
    Manche Spiele brauchen etwas länger und entfalten erst nach der Veröffentlichung ihr ganzes Potenzial. Hier sind zehn Paradebeispiele.

    Platz 10: Battlefield 4

    Da dachte sich Electronic Arts: „Mensch, das hat ja mit Battlefied 3 richtig gut geklappt! Lasst uns mal direkt einen vierten Teil hinterherschieben!“ Tja, der Schuss ging zum Verkaufsstart ordentlich in die Hose. Die Server liefen alles andere als rund und Gameplay-Ungereimtheiten sorgten auch viele Wochen nach dem Release dafür, dass im Internet die Mistgabeln und Fackeln aus den Schränken geholt wurden. Doch anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, räumte das Entwicklerstudio DICE den Trümmerhaufen Battlefield 4 auf, das dann sogar richtig Spaß machte.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel