Special - Top 10 schlechte Videospielenden : Ende mit Schrecken

    Von Kommentieren

    Platz 7: Legacy of Kain: Soul Reaver

    Soul Reaver von Crystal Dynamics ist ein Klassiker der PlayStation-Frühzeit, der nicht nur in Sachen Atmosphäre Maßstäbe gesetzt hat. Leider zeigt das Spiel auch eindrucksvoll, was passiert, wenn man mehr abbeißt, als man kauen kann. Nicht nur dass der Umfang des Spiels während der Entwicklung radikal reduziert werden musste, auch die an sich interessante Story wurde dadurch in Mitleidenschaft gezogen. Am Ende steht Protagonist Raziel endlich seinem Erzfeind Kain gegenüber, jeder rechnet mit einer epischen Konfrontation. Aber nicht mit Kain. Der Vampirfürst aktiviert einfach eine Art Zeitmaschine und verdrückt sich Richtung Sequel. Es bleiben mehr Fragen als Antworten und das dumme Gefühl, ein wenig verarscht worden zu sein.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel