Special - Top 10: Die schlechtesten Open World Games : Die sind echt schlecht!

    Von Kommentieren

    Platz 6: Driv3r

    Je größer die Welt, desto höher die Wahrscheinlichkeit, einen Bug zu übersehen. Normalerweise müsste die Sorgfalt zusammen mit der Größe der Spielwelt wachsen. Drei Jahre hat sich Entwickler Ubisoft Reflections Zeit genommen, die Städte Miami, Istanbul und Nizza ein ein Spiel zu packen. Eigentlich beeindruckend, doch gehemmt wird der Spaß in dem autolastigen Spiel ausgerechnet durch eine fummelige Fahrzeugsteuerung. Hinzu kommen eine lächerlich starke KI und furchtbar viele Bugs. Nur eine Handvoll der möglichen Wege in jedem Open-World-Hub ergeben Sinn bei der Bewältigung der Missionen, was jeglichen Forscherdrang im Keim erstickt.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel