Special - Top 10: Die schlechtesten Open World Games : Die sind echt schlecht!

    Von Kommentieren

    Platz 9: Agents of Mayhem

    Agents of Mayhem ist eigentlich ein solides Spiel. Das Open-World-Action-Adventure leidet aber an einigen Krankheiten, über die man nur schwer hinwegsehen kann. Dabei sind sowohl Kampf- als auch das Charaktersystem spaßig. Nur versucht auch dieser Titel wie viele andere zu sehr, einem anderen großen Genrevertreter nachzueifern: Saints Row. Auch Agents of Mayhem geht in der großen Welt mit zunehmender Spielzeit die Luft aus. Repetitive Kämpfe und Levels gehen Hand in Hand mit einem zunehmend uninspirierten Design, wodurch am Ende nicht viel mehr übrig bleibt als das titelgebende Durcheinander.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel