Special - Top 10: Die besten FIFA-Spiele : Der richtige Kick

  • Multi
Von Kommentieren

Platz 2: FIFA 95 - Lizenzen

Nach dem gelungenen Auftakt im Vorjahr verpasste EA für dem ersten Nachfolger die vielleicht wichtigste Neuerung überhaupt: echte Namen für Vereinsmannschaften. So liefen erstmals Teams wie Bayern München, Liverpool oder auch Real Madrid auf - allerdings noch ohne reale Spielernamen. Doch bereits die Teamnamen sorgten für ein spürbares Plus an Realismus. In den folgenden Auflagen erweiterte EA das Lizenz-Portfolio dann auch um echte Namen sowie weitere Ligen. Inzwischen bekommen FIFA-Spieler in dieser Hinsicht ein Rundum-Sorglos-Paket.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel