Special - Top 10: Die besten Spiele, die ihr 2017 verpasst habt : Das solltet ihr nachholen!

    Von Kommentieren

    Platz 4: Hellblade: Senua’s Sacrifice

    Wenn ihr mit Konventionen brechen und euren Horizont erweitern wollt, solltet ihr Hellblade: Senua’s Sacrifice erlebt haben. Wir sagen bewusst nicht “gespielt”, denn auch wenn es sich im Kern um ein Action-Adventure handelt, passiert das Bemerkenswerte nicht auf dem Bildschirm, sondern in eurem Kopf. Mit einer einzigartigen Mischung aus psychologisch vertrackter Story, grafischen Stilmitteln und großartigem Sounddesign entführt euch Hellblade in die Gedankenwelt von Hauptdarstellerin Senua. Der Versuch, ihren Geliebten aus der Unterwelt zu befreien, ist ein bizarrer, zuweilen regelrecht verstörender Abstieg in Senuas psychische Abgründe. Hellblade ist eines der bisher außergewöhnlichsten Spiele – nicht nur in diesem Jahr, sondern überhaupt.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel