News - Tom Clancy's The Division : Wird auf klassische Mikrotransaktionen verzichten

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Während Ende dieses Monats ein Betatest zu The Division starten wird, so sind doch weiterhin einige Fragen rund um den ambitionierten Ubisoft-Titel offen. Zumindest die Frage, ob Mikrotransaktionen an Bord sein werden, wurde nun aber beantwortet.

Gegenüber VG247 äußerte sich diesbezüglich nun Creative Director Magnus Janes von Ubisoft Massive konkreter. Auf die oftmals eher verhassten, klassischen Mikrotransaktionen will The Division demnach komplett verzichten. Ein Pay-to-Win-System soll es nicht geben.

"Das ist eines der Dinge, das wir uns näher angesehen haben. Falls die Leute das spiel mögen und zusätzliche Sachen erwerben wollen, dann macht das mir nichts aus. Aber Mikrotransaktionen, so wie diese definiert werden, werden wir nicht haben. Man kann nicht einfach etwas Geld in die Hand nehmen, um schneller an bessere Ausrüstung zu kommen oder bezahlen um erfolgreich zu sein", so Jansen.

Der Creative Director betont gleichzeitig aber auch, dass es DLC geben wird. Details dazu gebe es aber noch nicht, da man schlicht noch damit beschäftigt sei, die Arbeiten am Titel abzuschließen.

Tom Clancy's The Division - Community Intelligence Trailer
Ubisoft hebt den Mehrwert der Community-Funktionen zum kommenden Shooter Tom Clancy's The Division hervor.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel