News - Titanfall 2 : Das sind die PC-Systemanforderungen

  • PC
Von Kommentieren

Und gleich noch eine Meldung zu Titanfall 2 am heutigen Freitagmorgen: Respawn Entertainment hat die Systemanforderungen der PC-Fassung bestätigt.

Wer das Action-Sequel auf dem heimischen Rechenknecht genießen möchte, der sollte sicherstellen, dass er auch genügend Power unter der Haube hat. Diesbezüglich hat Respawn nun aufgeklärt.

Die minimalen Anforderungen werden notwendig sein, um das Spiel relativ vernünftig zocken zu können. Man habe eine Auflösung von 1600x900 anvisiert; wenn ihr viele Details noch angeschaltet habt, sollen dennoch 60 fps drin sein. Gut möglich also, dass ihr den Titel mit weniger Details auch mit einer schlechteren Ausstattung zocken könntet, die Qualität sei dann laut Entwickler aber nicht mehr ideal.

Die empfohlene Konfiguration ermöglicht euch das Spielen in Full-HD-Auflösung; auch 2560x1440 soll schon sehr gut spielbar sein, wobei die Bildrate bei 60 fps oder höher liegen soll. Die Ultra-Settings sind notwendig, wenn ihr den Titel mit 60 fps in der 4K-Auflösung 3840x2160 genießen wollt.

Minimale Systemanforderungen

  • OS - Win 7 / 8 / 8.1 / 10 64bit
  • CPU - Intel Core i3-3600t oder vergleichbar
  • RAM - 8 GB
  • HDD - 45 GB
  • GPU - NVIDIA Geforce GTX 660 2 GB, AMD Radeon HD 7850 2 GB
  • DirectX - 11
  • Internetverbindung - 512 Kbps oder schneller

Empfohlene Systemkonfiguration

  • OS - Win 7 / 8 / 8.1 / 10 64bit
  • CPU - Intel Core i5-6600 oder vergleichbar
  • RAM - 16 GB
  • HDD - 45 GB
  • GPU - NVIDIA Geforce GTX 1060 6 GB, AMD Radeon RX 480 8 GB
  • DirectX - 11
  • Internetverbindung - 512 Kbps oder schneller

Ultra 4K60 Settings

  • OS - Win 7 / 8 / 8.1 / 10 64bit
  • CPU - Intel Core i7-6700k oder vergleichbar
  • RAM - 16 GB
  • HDD - 45 GB
  • GPU - NVIDIA Geforce GTX 1080 8 GB
  • DirectX - 11
  • Internetverbindung - 512 Kbps oder schneller
Titanfall 2 - Pilots Gameplay Trailer
Der neue Trailer zu Titanfall 2 zeigt euch zwei Minuten lang frische Pilot-Spielszenen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel