Komplettlösung - Thimbleweed Park : Komplettlösung: So löst ihr den mysteriösen Mordfall

  • PC
  • One
  • Mob
Von Kommentieren

Teil 2: Die Leiche

Da haben wir also den Schlamassel. Eine Leiche liegt im Wasser unter der Trestle-Trail-Brücke. Die beiden FBI-Agenten Ray und Reyes, die frappierend an Mulder und Scully aus Akte X erinnern, übernehmen den Fall. Untersucht die Leiche und ihr findet bei ihr eine Schlüsselkarte für das Hotelzimmer des Opfers. Wie es sich für anständige Ermittler an einem Tatort gehört, sollten wir jetzt ein Foto als Beweisstück machen. Doch in der Polaroid-Kamera ist kein Film.

Wechselt zu Agentin Ray, die glücklicherweise besser vorbereitet ist und einen passenden Film für ein Foto dabei hat. Gebt ihn an den Kollegen Reyes. Wechselt dann wieder zu ihm, legt den Film in die Kamera ein und macht ein Foto von der Leiche. Untersucht nun noch den Bereich rechts Richtung Kanalisation. Im Gebüsch findet ihr etwas Seltsames: Es ist eine Kettensäge der Täuschung. Nehmt sie mit und geht dann ganz nach rechts, wo ihr im Kapitel davor gestorben seid. Wenn ihr den alten Baum betrachtet, zeigen sich bedrohliche rote Augen in der Dunkelheit der Kanalisation. Ihr findet zudem Schleifspuren, die auf einen Kampf hindeuten und nahelegen, dass das hier der wahre Tatort ist. Nehmt auf dem Rückweg noch die Flasche beim Schild mit.

Damit ist hier alles erledigt. Geht nach oben zur Straße, wo ihr eine leere Thunfisch-Dose findet, die natürlich ins Inventar wandert. Nach rechts die Straße runter geht es in Richtung Stadt. Sammelt auf dem Weg noch das Atari-Modul und den Zirkusprospekt ein. Unter uns gesagt: Die Gegenstände, die ihr am Straßenrand findet, sind allesamt nutzlos – bis auf die Flasche! Also Augen auf!

Ein paar Meter weiter trefft ihr auf zwei sehr große „Tauben“, die seltsame Dinge reden über irgendwelche Signale. Sprecht sie darauf an, doch sonderlich erhellend wird es dadurch nicht. Es handelt sich um die Pigeon-Brothers-Klempner Beth und Emily. Da sie wenig hilfreich sind, setzt den Weg fort, sammelt die Plastikringe ein, und ihr gelangt an einen alten Friedhof.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr ihn untersuchen. Nach einem endlos scheinenden Marsch gelangt ihr zu einer Gruft mit frischen Blumen. Nehmt eine davon mit und untersucht die Grufttür. Drinnen scheint ein Schalter zu sein, doch an den kommt ihr von hier nicht ran. Hier gibt es also erstmal nichts zu tun – selbst die Blumen werdet ihr erst sehr viel später im Spiel brauchen.

Setzt euren Weg die Straße runter fort, sammelt die Flasche ein und ihr gelangt schließlich zur Stadt.

Das erste Haus war einmal Willie's Uhren- und Geigen-Klinik, ist aber jetzt nur noch eine Ruine. Schaut euch das Schild an und das daneben von der vakanten Immobilie. Thimbleweed Park scheint in keinem sonderlich lebenswerten Zustand zu sein. Weiter die Straße runter trefft ihr den Sheriff von Thimbleweed Park. Er ist ein typisch bockiges Landei, bringt euch aber ins Rathaus.

Geht als erstes in die Pathologie. Hier könnt ihr euch über die High-Tech-Forensik-Möglichkeiten informieren, die dort installiert sind: Analyse von Blutgruppen, Fingerabdrücke und Gesichtserkennung. Außerdem erhalten wir ein paar verdächtige Infos über den Brand in der Fabrik. Im Aktenschrank ganz links gibt es zudem ein Fingerabdruck-Set, das euch bei euren Ermittlungen sicher nützlich sein wird.

Redet noch mit den Tron-Maschinen, wenn ihr wollt, um mehr über sie zu erfahren. Sie mit Daten zu füttern, um die Indizien des Falles zu analysieren, ist eure vorherrschende Aufgabe im laufenden Kapitel des Spiels. Schaut dazu in eure Notizbücher und ihr erhaltet eine komplette To-Do-Liste, die ihr abhaken müsst, um den Fall zu lösen.

Schaut nun noch oben beim Sheriff vorbei und ihr erfahrt etwas über den kürzlich verstorbenen Chuck. Nachdem der Sheriff sich verabschiedet hat, nehmt ihr das Fingerabdruckverzeichnis aus der Schublade links im Aktenschrank Wenn ihr wollt, könnt ihr das Radio einschalten und ein wenig zuhören.

Verlasst dann das Rathaus und redet erneut mit den Pigeon Brothers, die eigentlich Schwestern sind. Ein Hydrant ist kaputt und der Wasserstrahl versperrt uns den weiteren Weg in die Seitenstraße. Wir müssen also bei der Reparatur helfen. Hierfür brauchen wir eine WC-67 Röhre. Schaut euch den kaputten Hydranten an – was nicht so einfach ist, da die „Tauben“ andauernd wie in einem Taubenschlag um ihn herumschwirren. Ihr entdeckt eine Vakuumröhre, die nicht leuchtet. Diese gilt es also auszutauschen. Aber dafür brauchen wir erstmal passenden Ersatz.

Geht weiter die Straße runter bis zum grell in Neonfarben leuchtenden Diner und biegt danach in die B Street ein. Geht in Ricki's Tortenladen und sprecht mit Ricki Lee. Früher wurden hier mal Torten verkauft, doch nun gibt es nur noch Vakuumröhren. Wie praktisch für uns. Schaut in eurem Notizbuch, welche Art von Röhre ihr benötigt, und kauft die entsprechende. Gebt diese an die Pigeon-Schwestern und ihr könnt ab sofort die A Street betreten.

Bevor wir das machen, können wir aber noch ins Diner und mit Sandy sprechen (sie ist übrigens das entführte Mädel aus Maniac Mansion, ihr Freund Dave, ein spielbarer Charakter in Maniac Mansion, brät im Hintergrund die Burger). Sie scheint einen heißen Tipp auf den Mörder zu haben und erzählt uns von Ransome, dem Clown.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel