gameswelt.tv

The Witcher 2 - Preview

Insgesamt fünf Kapitel soll The Witcher 2 haben, Intro und Epilog inklusive. Wir bekommen eine Nebenquest aus dem zweiten Kapitel vor die Nase gesetzt, mit dem freundlichen Hinweis, dass Balancing und Performance-Optimierung noch zu erledigen sind. Man sei schließlich noch in der Pre-Betaphase. Und wir erhalten die frohe Botschaft, dass wir die ersten Redakteure seien, die der deutschen Sprachausgabe lauschen dürfen. Na, da sind wir doch gleich mal doppelt neugierig, denn die war im ersten Teil noch unter aller Kanone, sodass im Nachhinein sogar alles neu vertont wurde.

Kneipentour im Zwergenkaff

Sei es drum. Unser leicht dämonischer Held mit den weißen Haaren und den leuchtenden Augen findet sich in der Zwergensiedlung Vergen wieder. Ein kurzer Rundgang zeigt uns zum einen, dass uns die Entwickler im Rahmen dieser Veranstaltung nur wenig Spielraum gestatten, zum anderen, dass die Siedlung sehr hübsch anzuschauen ist. Die Umgebung wirkt organisch, die Architektur der Gebäude sieht gut aus und bietet schöne Texturen mit vielen Details. Im Hintergrund blicken wir auf eine Bergkette, über die sich sehenswert die Sonne dem Tag entgegenreckt. NPCs gehen ihren Beschäftigungen nach. Aber nur wenige geben sinnvolle Kommentare von sich, wenn man sie anspricht.

Also stapfen wir erst mal Richtung Taverne, wie sich das für einen Abenteurer gehört. Am Eingang wartet ein Elf auf uns, der uns einen Auftrag anbietet. In einem verbrannten Dorf in der Nähe sind verstümmelte Leichen gefunden worden. Ob wir uns der Sache annehmen könnten? Klar, machen wir. Aber zuerst in die Kneipe. Dort tobt das Leben und wir können zahlreiche Minispiele ausprobieren. So messen wir uns im Armdrücken, im Würfelpoker und im Boxen, Letzteres umgesetzt als Serie von Quick-Time-Events, bei denen ihr im richtigen Moment die richtige Taste drücken müsst. Zu den Spielen gibt es Questreihen, in denen ihr immer neue Gegner besiegen müsst. Okay, als Nebenbeschäftigung gar nicht übel.

The Witcher 2: Assassins of Kings - Gameplay Trailer

Bei den Plaudereien in der Taverne haben wir Gelegenheit, der deutschen Sprachausgabe zu lauschen. Viel Mühe habe man sich mit der Lokalisierung gegeben. Unsere Begeisterung hält sich allerdings in überschaubarem Rahmen. Die Stimmlage von Geralt ist an sich nicht schlecht, aber absolut emotionslos. Gut, der Mann ist ein beinharter Dämonenjäger, den nichts mehr erschüttert. Aber so? Auch die NPCs gefallen uns nicht sonderlich. Der Barde klingt fast schon albern, die Zwerge hauen uns verbal auch nicht aus den Latschen. Die englische Sprachausgabe klingt da um einiges besser.

Kampf ist die halbe Miete

Sei es drum, auf geht es zu dem verbrannten Dorf. Nicht viel los dort, auf dem Weg sammeln wir diverse Pflanzen für unsere Alchemiekünste ein und finden zwischen den Ruinen eine Leiche. Nun geht es in die Katakomben, wo die anderen Opfer gelagert werden. Auf dem Weg dahin wartet Ärger auf uns in Form verschiedener Gegner, die uns wenig wohlgesinnt sind. Also auf in den Kampf, nachdem uns versichert wurde, dass es kein Skalieren der Gegner gibt. Wenn Gegner zu schwer sind, sind wir einfach noch zu schwach. Das passierte uns in der Anspielsitzung aber nicht, lediglich ein Käfer-Krabben-Spinnenmonster erwies sich als ziemlich hartnäckig. weiter...

Einloggen

Kommentare zu The Witcher 2

  • Es war halt eine sehr frühe Phase der Entwicklung. Ich hätte wenn ich CD Project gewesen wäre ohnehin noch keine Redaktion eingeladen. RPGs sind einfach eine Baustelle in der Betaversion, das fällt bei anderen Genres nicht so auf. Deswegen ist diese Preview erstmal nicht so aussagekräftig. Da warte ich lieber bis GW eine weiterentwickelte Version testen kann.

  • the witcher 2 wird bombe - definitiv - egal wer was zu sagen hat

    the witcher 2 wird definitiv gekauft. teil 1 (enhanced edition) ist schon ein hammer gewesen, und teil 2 kann da nur besser werden. dieses jahr kommen einige fette games heraus, von denen ich auch einige kaufen werde. aber 2 games sind für mich die wichtigsten titel: the witcher 2 (rpg) und battlefield 3 (online mp shooter). auf die beiden games bin ich vedammt scharf.

    mfg

  • Zitat von »PIP-Boy«
    ist Andy eigtl. ok für dich

    Kann ich mit leben, sagt eh fast jeder :D

  • Die weiter herausgezoomten Kameraperspektiven werden meist aufgrund der schwachen Konsolenhardware gestrichen(auch wenn Entwickler gern was Anderes behaupten)...

    Da TW 2 aber primär für den PC (im Gegensatz zu DA 2, dessen Entwicklung parallel verläuft) entwickelt wird, macht das eigentlich keinen Sinn...Hoffen wir, dass die verschiedenen Perspektiven einfach noch nicht implementiert wurden...

    Finde auch dass das Kampf- und Skillsystem keine solch radikale Veränderung gebraucht hätte...Wenn es gut funktioniert, soll mir das aber egal sein (solange die Char Entwicklung nicht allzu simpel ausfällt), denn wie Andy (ist Andy eigtl. ok für dich:)?) im Preview schreibt, lebt TW vor allem von Story und Atmo...

    Wie ich schon bei DA 2 schrieb, ist mir die Syncho auch nicht so wichtig...Man muss auch sehen, dass der ganze Synchro.-Wahn eigentlich nur in deutschsprachigen Ländern in dem Ausmass vorhanden ist und man so wohl froh sein kann, wenn sich die Entwickler überhaupt die Mühe machen, hab den Eindruck, dass auf Konsole oft darauf verzichtet wird(hab allerdings keine, nur halt das was ich in Insert Coin und bei Freunden seh...). Dem Gegenüber steht, dass wenn man sich dann aber doch die Mühe macht, sollte die Synchro. auch gut sein...

  • Wieso müssen die denn am Kampfsystem und den Kameraperspektiven was ändern? Gerade die beiden Dinge fand ich im ersten Teil nahezu perfekt.

    Naja, ich hoffe mal das Beste. Teil 1 is eins der besten Rollenspiele, die ich kenne. Die Jungs werden schon wissen, was sie tun.

    Die deutsche Synchro is mir eigentlich Schnuppe. Ich spiels sowieso wieder auf Englisch, wenn möglich. Da waren ja die Sprecher hervorragend.


  • Es wird ziemlich sicher eine Konsolenumsetzung geben. Und das Gute daran: Die Entwickler konzentrieren sich laut eigener Aussage zuerst auf die PC-Version und dann porten sie es auf Konsole. So wie es sein soll. :thumbup:


    Da hast du recht, ich hoffe auch auf eine Konsolenversion und bin eher bereit etwas länger zu warten und dafür eine liebevolle und ausgereifte Umsetzung zu bekommen. :)

  • Ist irgendwas bekannt über eine Public Demo? DA 2 hat mich mit seiner Demo nämlich ganz schön ernüchtert, Dynasty Warriors look und Rumgehopse in nem westl RPG bei üblen Gfx Einbrüchen trotz kaum verbesserter Grafik brauch ich eigentlich nicht. Glaube aber CD Projekt geht aber den Richtigen weg mit ihrem Witcher, würde mich trotzdem aber gern vorm Kauf bestätigen.

  • Auch wenn mich PC-Zocker jetzt nicht mögen werden, aber ich hoffe sehr auf eine Konsolenumsetzung...

    Es wird ziemlich sicher eine Konsolenumsetzung geben. Und das Gute daran: Die Entwickler konzentrieren sich laut eigener Aussage zuerst auf die PC-Version und dann porten sie es auf Konsole. So wie es sein soll. :thumbup:

  • Also zumindest in der Anspielversion gab's nur Third-Person-Kamera.


    Schade. Allein aus meinem Bekanntenkreis kenne ich sechs Personen, die 'The Witcher' gespielt haben; aber alle durchweg in der ISO-Perspektive. Ich kann mir kaum vorstellen, das wir die einzigen waren, die beim Spielen auf diese Kameraansicht zurückgegriffen haben. Wieso verzichten die Entwickler auf die ISO-Perspektive? Ich kann so eine Entscheidung irgendwie nicht richtig nachvollziehen. Im ersten Teil gab es doch damit auch keine Probleme?!
    Ich hoffe nur, es wird nicht wie bei Dragon Age 2, wo die Entwickler ja auch unverständlicherweise auf die Taktik-Ansicht verzichtet haben.

    P.S.: Danke für die schnelle Beantwortung meiner Frage

  • Auch wenn mich PC-Zocker jetzt nicht mögen werden, aber ich hoffe sehr auf eine Konsolenumsetzung...

  • Hoffentlich kommt bald eine Demo wo man sich selbst überzeigen kann von Gameplay, Anforderungen, Technik usw. Auf jeden Fall ist TW2 eines meiner Most Wanted für 2011.

  • Also zumindest in der Anspielversion gab's nur Third-Person-Kamera.

  • Gerald von Riva ist die ungeschlagene Nr.1!!!!
    werde mir das Spiel zu 100% kaufen, egal wie gut das wird. Habe erst vor zwei Wochen das Spiel zum dritten Mal durchgespielt.

  • Wie sieht es mit der Kameraperspektie aus? Lässt sich diese wie im ersten Teil nach den eigenen Bedürfnissen einstellen? Ich finde vor allem die Kämpfe sehr unübersichtlich. Was ist mit der Kameraansicht von schräg oben aus dem ersten Teil geworden? Wurde die aus "konsoligen" Gründen einfach wegrationalisiert? Wenn ja, dann wäre das schade und für manch einen vielleicht sogar ein Grund das Spiel nicht zu kaufen.

Informationen zu The Witcher 2: Assassins of Kings

Titel:
The Witcher 2: Assassins of...
System:
PC Xbox 360
Entwickler:
CD Projekt
Publisher:
NAMCO BANDAI Partners Germany
Genre:
Rollenspiel
USK/PEGI:
Ab 16 Jahren / 18+
Spieler:
Offline: 1 / Online: -
Release:
17.05.2011
Off. Seite:
Watchlist:
In Watchlist eintragen

Features:

PC

  • Rollenspiel mit nicht-linearer Geschichte
  • fortschrittliches Handwerkssystem
  • intuitives Kampfsystem

Titel aus der Serie:

News zu The Witcher 2: Assassins of...

... alle News anzeigen

Weitere Artikel zu The Witcher 2:...

... alle Artikel anzeigen

Downloads zu The Witcher 2: Assassins of...

Bilder zu The Witcher 2: Assassins of...

Videos zu The Witcher 2: Assassins of...

Tipps zu The Witcher 2: Assassins of...

Top-Angebote

STYLE WECHSELN
 
PLATTFORMAUSWAHL

Weitere Plattformen

WIR PRÄSENTIEREN

WERBUNG

UMFRAGEN

Momentan ist keine Umfrage verfügbar.