gameswelt.tv

The Walking Dead: 400 Days - Review

Anstatt mit Lee, der kleinen Clementine oder irgendeinem anderen bekannten Protagonisten das überaus kurze Zusatzkapitel zu bestreiten, schlüpft ihr in die Rolle von fünf verschiedenen Charakteren, an deren Schicksal ihr teilhaben dürft. Dabei spielt ein Truckstop eine wichtige Rolle. Der Titel 400 Days kommt nicht von ungefähr: Die unterschiedlichen Abschnitte erstrecken sich über einen Zeitraum von 400 Tagen. In dieser Zeit erlebt ihr einige Extremsituationen.

The Walking Dead: The Game Bild 1The Walking Dead: The Game Bild 2The Walking Dead: The Game Bild 1

Kurz, kürzer, 400 Days

Schnell wird allerdings klar, dass der erneute Ausflug in die Welt von The Walking Dead ein kurzes Vergnügen ist. Anfangs entscheidet ihr euch an einem Reißbrett, welchen Abschnitt ihr startet. Die Reihenfolge ist egal, ihr könnt praktisch nach Lust und Laune mit jeder Person spielen. Jedoch müsst ihr die Geschichte abschließen, um einen neuen Charakter wählen zu dürfen. Da ein Abschnitt maximal zwanzig Minuten in Anspruch nimmt, geht das recht flott. Zu flott. Kaum lernt man einen der Protagonisten kennen, ist der Spaß auch schon wieder vorbei. Vielleicht hätte Telltale die Anzahl der Protagonisten reduzieren und stattdessen die Handlungen der anderen Charaktere sorgfältiger ausarbeiten sollen.

So ist 400 Days nach etwas über einer Stunde vorbei, konfrontiert euch in der Zeit aber mit einigen schwerwiegenden Entscheidungen. Diese beeinflussen in einigen Fällen die Handlung nicht nur direkt, sondern sollen auch Ereignisse in der zweiten Staffel verändern. Doch das ist noch Zukunftsmusik. Nach dem Prolog werden verschiedene Statistiken eingeblendet, die zeigen, wie sich andere Spieler verhalten haben. Was die generelle Mechanik betrifft, bleibt The Walking Dead: 400 Days dem Prinzip der Hauptserie treu. In gemächlichem Tempo interagiert ihr mit der Umgebung und redet mit anderen Überlebenden. Allerdings werdet ihr in einigen Abschnitten stark zum Zuschauer degradiert. Besonders in der Rolle von Vince und als Wyatt habt ihr kaum Handlungsmöglichkeiten.

The Walking Dead: 400 Days - Video Review

Grafik aufpoliert, Untertitel mies

Rätsel gibt es ebenfalls keine. Hier hätten die Entwickler die Spielwiese der Zusatzepisode nutzen können, um sich richtig auszutoben. Diese Chance wurde leider verpasst. Dafür zeigt sich 400 Days optisch ausgereifter denn je. Das Bild wirkt schärfer, die Grafik polierter. Jedoch sind die deutschen Untertitel wieder voll mit Rechtschreibfehlern und Ungereimtheiten. Telltale sollte für die zweite Episode Leute beauftragen, die in diesem Bereich sorgfältiger arbeiten. Bezüglich der englischen Sprecher gibt es kaum Grund zur Kritik. Lediglich einige Stimmen in Shels Abschnitt wirken lustlos. 

Bestellen
Einfache Bezahlung mit:
Einloggen

Kommentare zu The Walking Dead: 400 Days

  • Zitat von »Alamar«
    Jo, genauso Fakt wie, dass eigentlich keine Dialekte mehr in ernsthaften Synchros eingesetzt werden.

    Was natürlich sowohl FÜR als auch GEGEN deutsche (oder andere) Synchros spricht.

    FÜR, weil die Verwendung deutscher Dialekte aus Bayern, Sachsen und Co praktisch immer völlig unpassend wäre und lächerlich klänge - es sei denn, das Spiel spielt tatsächlich in Deutschland oder beinhaltet deutsche Charaktere, was beides nur sehr selten der Fall ist.

    DAGEGEN, weil derlei Einschränkungen in der englischsprachigen "Original"-Vertonung eben nicht gegeben sind. Dort gibt es immer wieder eine große Vielfalt unterschiedlicher Dialekte und Akzente, (hoffentlich) passend zu den jeweiligen Charakteren. Da ist die Vertonung dann einfach deutlich vielfältiger, während man im Deutschen oft nur sauberes, aber eben auch "langweiliges" Hochdeutsch zu Hören bekommt.

    Darum bleib ich dann auch meist beim Originalton, den der Entwickler vorgesehen hat, sofern möglich.

  • Jo, genauso Fakt wie, dass eigentlich keine Dialekte mehr in ernsthaften Synchros eingesetzt werden.

  • Zitat von »Alamar«
    Wieso bringt ihr eigentlich immer das Totschlagargument "bayrischer Dialekt"?
    Deutsche Synchronstudios setzen seit Jahrzehnten keine Dialektsprecher mehr ein, was IMO eines ihrer größten Probleme ist.

    Wenn irgendwo, irgendwer mit Dialekt spricht, dann a) weil es sich um ein "lustiges" Spiel handelt oder b) weil es billig im Ausland aufgenommen wurde.


    Ich könnte auch sächsischer Dialekt oder schwäbischer sagen oder Plattdütsch. Fakt ist das paßt nicht zu einem schwarzen Gangsta-Rapper. Wenn man aber wahlweise beides zur Verfügung hätte wäre die Welt ja in Ordnung.

  • Ähm ja. Ausland.
    Ich ging blauäuigerweise natürlich von richtigen Spielen aus und nicht von der bayrischen Regierung billig erstellte Browsergames. - Oder was immer das auch ist.

    Für'n Dialekt-Overkill empfehle ich übrigens Knightshift. Das fällt allerdings in die Rubrik "lustig" (bzw lustig gemeint, denn das Marketing hat es als richtiges Epic-Fantasy-Game versucht zu verkaufen).

  • Zitat von »Alamar«
    Wieso bringt ihr eigentlich immer das Totschlagargument "bayrischer Dialekt"?
    .....

    Wenn irgendwo, irgendwer mit Dialekt spricht, dann a) weil es sich um ein "lustiges" Spiel handelt oder b) weil es billig im Ausland aufgenommen wurde.


    "Pumpspaicher-Kraftwerch"
    http://www.youtube.com/watch?v=7IdKmwNZq2M

    Wie gesagt...Ausland zumindest wenns nach den Bayrischen Politikern geht ;D

  • Wieso bringt ihr eigentlich immer das Totschlagargument "bayrischer Dialekt"?
    Deutsche Synchronstudios setzen seit Jahrzehnten keine Dialektsprecher mehr ein, was IMO eines ihrer größten Probleme ist.

    Wenn irgendwo, irgendwer mit Dialekt spricht, dann a) weil es sich um ein "lustiges" Spiel handelt oder b) weil es billig im Ausland aufgenommen wurde.

  • Wo wär bei GTA denn das Problem? Amerikanische Gangsterfilme mit übelstem Ghetto-Slang werden auch "problemlos" eingedeutscht.

    Wem die deutsche Synchro nicht gefällt, der braucht sie sich ja nicht anzuhören. Weiß nicht, warum beide Seiten immer aufeinander rumhacken müssen, wenn's doch jeder so halten kann, wie er's will...

  • Zitat von »Arparso«
    Wenn deutsche Untertitel angeboten werden und die aber fehlerhaft sind, dann ist das natürlich auch kritikwürdig. Weiß nicht, was es da zu diskutieren gibt. Vor allem sind doch nicht die Spieler "selbst Schuld", wenn die Übersetzer Mist gebaut haben...

    ... und das sage ich hier als jemand, der ebenfalls alle seine Spiele vorwiegend auf Englisch genießt. Trotzdem hab ich doch nix gegen Leute, die lieber mit deutscher Sprache spielen wollen!?


    Bis auf GTA gebe ich Dir Recht. Ein GTA in Deutsch geht absolut nicht. Ich stelle mir gerade einen schwarzes Gangmitglied vor daß dann im Zweifelsfalle noch mit bayrischem Dialekt redet. Ein no Go. :D :D Zu GTA gehört die englische Sprachausgabe dazu.

  • Wenn deutsche Untertitel angeboten werden und die aber fehlerhaft sind, dann ist das natürlich auch kritikwürdig. Weiß nicht, was es da zu diskutieren gibt. Vor allem sind doch nicht die Spieler "selbst Schuld", wenn die Übersetzer Mist gebaut haben...

    ... und das sage ich hier als jemand, der ebenfalls alle seine Spiele vorwiegend auf Englisch genießt. Trotzdem hab ich doch nix gegen Leute, die lieber mit deutscher Sprache spielen wollen!?

  • Verwechselt hier nicht Publisher und Entwickler.
    Telltale übernimmt das AFAIK übrigens nicht selbst, sondern beauftragt nur sehr, sehr billige Firmen, bzw mit sehr geringen Budget. Bone und S&M Season One waren noch die Telltale-Titel mit den besten Übersetzungen - hauptsächlich, weil diese mehr oder weniger komplett von den deutschen Publishern angefertigt wurde und Telltale kaum ihre Finger im Spiel hatte.

    Zitat
    Ich bin ja schon froh das Telltale nicht völlig unpassende Deutsche Sprecher geholt hat sondern das auf Texte reduziert hat....uuuah.


    Ganz ehrlich, ich hab seit Ewigkeiten kein Spiel mehr gesehen, welches "unpassende" Sprecher hatte. Unfähig, ja, aber nicht unpassend. Das Casting funktioniert immerhin.

  • Uhu...schon hab ich mir neue Freunde gemacht, immer wieder schön :D

    Ich spiele meine Spiele auf Englisch, es sei den es ist nen Deutsches wie Risen 2 z.B da muss ich dann extra nochmal meine 360 umstellen.

    Und ich muss nicht groß nachdenken was das hieß, oder sonst was, gerade weil ich meine Spiele auf englisch spiele ist meine Note in Englisch von einer 4-3 auf eine sehr sehr gute 2 gesprungen.

    Und wenn das ein Publisher selbst übernimmt muss man mit sowas rechnen: Oblivion.

    Ich bin ja schon froh das Telltale nicht völlig unpassende Deutsche Sprecher geholt hat sondern das auf Texte reduziert hat....uuuah.

  • Zitat von »Lyk«
    Also die Übersetzungsfehler sollte man hier mal rauslassen, wers mit deutschen Untertitel spielt is selbst schuld^^



    War klar dass nur sowas 'ne XBOX kauft :D

  • Zitat von »LeichtGenervt«
    Zitat von »Lyk«
    Also die Übersetzungsfehler sollte man hier mal rauslassen, wers mit deutschen Untertitel spielt is selbst schuld^^...


    Also ehrlich, warum?
    Was bringt denn ständig dieses "Wer das mit Übersetzung spielt..." "Wer da die deutsche Synchro anhat..." ist selber Schuld Geschwafel?.


    Da kann ich mich anschließen. Zumal die Fehler wirklich heftig sind. Kleines Beispiel? In einer Situation wird die Hauptfigur gefragt, wieviele Überlebende sie gefunden hat (oder sowas in der Art). Eine Antwortmöglichkeit die man als Spieler bekommt ist "Um fünf Uhr!". Die Worte im Englischen (die auch gesprochen werden) sind: "About five..." (also "etwa fünf"). Hier wurde einfach EXTREM geschlampt. Und das kommt nicht nur einmal vor, sondern mehrfach. Dazu kommen noch massig Tippfehler, Groß- und Kleinschreibung die ignoriert wird usw. ... wirklich grausam.

  • Avatar von LeichtGenervt (Gast)

    Zitat von »Lyk«
    Also die Übersetzungsfehler sollte man hier mal rauslassen, wers mit deutschen Untertitel spielt is selbst schuld^^...


    Also ehrlich, warum?
    Was bringt denn ständig dieses "Wer das mit Übersetzung spielt..." "Wer da die deutsche Synchro anhat..." ist selber Schuld Geschwafel?
    Ich kanns echt nicht mehr hören und da bin ich sicher nicht der einzige.
    Mal davon abgesehen:
    Wenn sich ein Publisher dazu entschließt ein Spiel mit Untertiteln zu unterlegen, dann soll er doch bitte auch dafür sorgen, das dies vernünftig geschieht oder sie einfach weglassen und es soll tatsächlich immer noch Leute geben, die dem Englischennicht so gewogen sind und beim zocken gerne mal den Kopf ausschalten (und nicht ständig darüber nachdenke wollen was denn nun dieses oder jenes hieß;).

    Also einfach mal solche Kommentare sparen, auch wenn sie vielleicht "lustig" gemeint warenl.

    • #9 vor 9 Monaten | LeichtGenervt (Gast)
    • 1
      Zitieren
  • Zitat von »peachSan«
    oh ... dann hab ich da was falsch mitbekommen

    das mit "bilde das team für season 2" glaub ich telltale nicht . hab schon von leuten gelesen bei denen nur zwei personen mitgegangen sind ... wie soll das aussehen in season 2 mit nur zwei personen . warten wir es ab


    Naja, bei mir sind auch nur zwei Personen mitgegangen. Die anderen sind ja aber im Camp geblieben. Von daher gehe ich fast von ner zwiegespalteten Gruppe aus, zwischen denen in der Handlung evtl. hin- und hergesprungen wird. Oder deren Wege sich dann wieder kreuzen. Ich bin gespannt!

Informationen zu The Walking Dead: Season 1

Titel:
The Walking Dead: Season 1
System:
PC PlayStation 4 PlayStation 3 Xbox 360 PlayStation Vita Mobile
Entwickler:
Telltale Games
Publisher:
Telltale Games
Genre:
Action-Adventure
USK/PEGI:
Ab 18 Jahren / 18+
Spieler:
Offline: 1 / Online: -
Release:
03.07.2013
Off. Seite:
Watchlist:
In Watchlist eintragen

Features:

PC Xbox 360 PlayStation 3

  • Erste Staffel umfasst fünf Episoden
  • Trifft bekannte Charaktere
  • Entscheidungen beeinflussen Handlung
  • Cel-Shading-Grafik

Titel aus der Serie:

News zu The Walking Dead: Season 1

... alle News anzeigen

Weitere Artikel zu The Walking Dead:...

... alle Artikel anzeigen

Bilder zu The Walking Dead: Season 1

Videos zu The Walking Dead: Season 1

Tipps zu The Walking Dead: Season 1

... alle Tipps anzeigen

Top-Angebote

STYLE WECHSELN
 
PLATTFORMAUSWAHL

Weitere Plattformen

WIR PRÄSENTIEREN

WERBUNG

UMFRAGEN

Momentan ist keine Umfrage verfügbar.