Test - The Mummy Returns : The Mummy Returns

  • PS2
Von Kommentieren

Spiele, die auf einem Film basieren, sind ja bekanntlich eine heikle Angelegenheit. Meistens müssen sie rechtzeitig zur Filmveröffentlichung fertiggestellt werden, wodurch man als Entwickler oftmals gezwungen ist, beim Gameplay zu hetzen. Wen wundert es also, dass vielerorts viel versprechende Spiele als peinliche Missgeschicke endeten. Vivendi Universal möchte diesem Klischee aber nicht entsprechen. Wir haben uns in die Katakomben zur Mutter aller Mumien gewagt.

The Mummy Returns
Der Titelscreen des Spieles.

Es gibt kaum einen grossen Hollywood-Film, der nicht auch in ein Computer- oder Videospiel verwandelt wird. Egal ob 'Harry Potter', 'Lord Of The Rings' oder 'Spider-Man'. All diese Filme werden auch mit einem entsprechenden Spiel bestückt. So geschah es auch, dass der erfolgreiche Kinofilm 'The Mummy' beim Nachfolger 'The Mummy Returns' mit einem entsprechenden Spiel bedacht wurde. Da der Film von den Universal Studios stammt, lag es auf der Hand, dass Universal Interactive Studios sich auch um die Umsetzung des Spieles kümmern würde. Für die Programmierung zeichnet das englische Studio Blitz Games verantwortlich, das bereits Spiele wie zum Beispiel 'Chicken Run' oder 'Frogger 2' entwickelt hat.

Filmreife Story
Die Geschichte orientiert sich, wie allgemein erwartet, sehr genau am Film, jedoch mit einer interessanten Bonus-Option. Man kann nämlich zum einen die Rolle von Rick O'Connell übernehmen, der im Film von Brendan Fraser gemimt wird, oder aber man entscheidet sich für dessen Gegenspieler, den finsteren Imhotep. Schlüpft man in diese Rolle, muss man dafür sorgen, dass es Rick nicht gelingt, seinen Sohn zu retten, den Imhotep nämlich aufgrund eines mysteriösen Armreifs entführt hat. Doch egal für wen man sich entscheidet, beide Wege führen schlussendlich zum Oberboss Skorpion-King, dem abgrundtiefen Bösen. Doch schauen wir uns die einzelnen Quests mal genauer an.

Der Held: Rick
Rick ist der unfreiwillige Held des Spieles. Er hatte vor vielen Jahren dem bösen Imhotep die Stirn bieten können und ihn besiegt. Rick gerät immer in Schwierigkeiten, und das ist bei Mummy Returns nicht anders. Wenn ihr euch für Rick entscheidet, landet ihr zusammen mit eurer Frau Evy und eurem Sohn Alex als erstes in einem Tempel, beziehungsweise einem Katakomben-Gewölbe mit zahlreichen Verwinkelungen und Wegen. Kaum macht Alex ein paar Schritte, verschwindet er auch schon von der Bildfläche, weil er nämlich in ein Loch gefallen ist. Er sagt, dass es dort unten sehr dunkel ist und einige Statuen herumstehen. Rick und Evy machen sich daraufhin auf die Suche nach einem Weg zu ihrem Sohn Alex. Rick's Frau Evy ist Bibliothekarin und ist daher auch gelegentlich in Museen anzutreffen und für diverse Entdeckungen verantwortlich, welche andere Archäologen nicht zustande brachten. Mit ihrem Charme vermag es Evy, Rick immer wieder für ein Abenteuer zu überreden, obwohl Rick davon nie richtig begeistert ist. Dies merkt man vor allem an seinem oft trockenen Humor und seinen lockeren Sprüchen. Schon gleich zu Beginn geraten Rick und Evy (die Rick auf Schritt und Tritt begleitet) in den Katakomben an ziemlich ungemütliche Gesellen. Da wären zum einen die sogenannten Roten Turbane, welche Sklaven sind, die Imhotep ergeben sind. Sie verfolgen Rick erbarmungslos, um ihn daran zu hindern, die Welt zu retten. Grabräuber kann man auch über den Weg laufen, doch werden sie euch angreifen, sobald ihr euch ihnen zu sehr nähert. Weitere Gegner sind Mumien und Kriegermumien, welche eine dekorative Garde der Pharaonen sind. Sie sind mit zwei goldenen Schwertern bewaffnet und werden euch ziemlich in die Mangel nehmen.

The Mummy Returns
Eine Hintergrundgeschichte wird mittels Scrolltext erzählt.

Die böse Mumie Imhotep
Spielt man als Imhotep, warten natürlich andere Gegner auf euch, wie zum Beispiel Wächter im Museum oder die Medjai, die einem Orden des Pharaos angehören und darauf eingeschworen sind, die Welt vor dem Bösen zu schützen. Sie haben ihr Leben der Erhaltung des Friedens gewidmet und sind bereit, Imhotep bis zum Tod zu bekämpfen. Das ist zwar gut für die Welt aber schlecht für euch, denn das bedeutet, dass ihr jede Menge dieser Schergen zu Gesicht bekommen werdet. Auch Katzen stellen für Imhotep eine Gefahr dar, denn diese Tiere besitzen eine mystische Verbindung zu den Göttern, denen Imhotep die Stirn geboten hat. Als Wächter dieser Götter empfinden sie Imhotep gegenüber eine angeborene Verachtung und können ihm die Lebenskraft entziehen, wenn sie nahe genug an ihn rankommen. Für euch bedeutet das, dass ihr sie möglichst schnell erledigen müsst, wenn ihr ihnen begegnet.

Natürlich gibt es auch noch eine ganze Reihe von Gegnern und unangenehmen Wesen, die euch sowohl als Imhotep und auch als Rick das Leben schwer machen werden. Da wären zum Beispiel Skorpione, welche mit ihren Stacheln angreifen, mumifizierte Paviane, welche aus ihrem Schlaf gerissen wurden und euch umgehend angreifen, Säbelzahn-Skelette, welche euch vor allem in Museen begegnen und logischerweise über Angriffsweisen verfügen, die man von Raubkatzen gewohnt ist, Spinnen, Krokodile Zwergmumien und Zwergschamanen, wobei diese besonders ungemütlich sind, da sie jeweils gefallene Kameraden mit Hilfe von Magie wieder zum Leben erwecken. Für euch bedeutet das unterm Strich mehr Arbeit. Anubis' Krieger erwarten euch ebenfalls, wobei diese besonders schwierig zu beseitigen sind. Da müsst ihr schon wirklich gut ausgerüstet sein, um euch mit diesen Gegnern prügeln zu können.

The Mummy Returns
Unser Trio ist im Tempel angekommen.

Gameplay & Steuerung
Das Gameplay der beiden Charaktere Rick und Imhotep verfügt über viele Parallelen, doch auch über einige Unterschiede. Identisch ist die grundsätzliche Steuerung. Mit dem linken Analog-Stick steuert ihr sowohl Rick als auch Imhotep aus der Perspektive einer Drittperson, ähnlich wie in 'Tomb Raider'. Rechts oben seht ihr die vier Aktionstasten, wobei die ausführbare Aktion manchmal wechselt, je nachdem ob man bei einem passenden Objekt ist. Normalerweise dient die Quadrat-Taste zum Beispiel dazu, einen Block auszuführen, um gegnerische Angriffe abzuwehren. Kommt man aber beispielsweise in die Nähe einer Kiste oder einer mittelhohen Steinwand, kann man mit derselben Taste hochklettern. Solche Veränderungen der Aktionstastenbelegung werden aber sofort angezeigt, wodurch die Aktionen immer transparent und verständlich sind. Mit der X-Taste benützt sowohl Rick als auch Imhotep seine Fäuste, wobei die O-Taste hauptsächlich für Fusstritte eingesetzt wird. Mit der Dreieckstaste hat man Zugriff auf das Inventar, in dem man all die Objekte verstaut, die man während des Abenteuers eingesammelt hat. Eliminierte Gegner lassen sich auch noch auf Waffen untersuchen, wodurch Rick immer wieder an ein Schwert gelangen kann.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel