Komplettlösung - The Inner World 2: Der letzte Windmönch : Komplettlösung: Alle Rätsel erklärt

  • PC
  • PS4
  • One
  • Mob
Von Kommentieren

Schrofs Sohn Lukas retten

Nun habt ihr alles, was ihr zur Rettung von Schrofs Sohn Lukas benötigt. Begebt euch deshalb zum Schrof-Felsen und stellt euch neben den Tümpel mit der Schweinsfliege. Bastelt aus dem Blasrohr und dem Fähnchen, die ihr in der Nebelsenken gefunden habt, ein kleines Segel. Steckt es in das Astloch der Tafel, die ihr zu Beginn aus dem Tümpel gezogen habt, und euch steht ein Floss zur Verfügung.

Das Floss könnt ihr im Tümpel absetzen und per Windlied zur anderen Seite bugsieren. Dabei fährt es unmittelbar an der Schweinsfiege vorbei, die sich aber davon nicht beirren lässt. Ihr benötigt noch etwas zum Anlocken – irgendetwas, was richtig kräftig riecht.

Platziert erneut das Floss in den Tümpel, legt das Buch mit der stinkenden Suppe auf das Floss und spielt das Windlied. Daraufhin lockt ihr die Schweinsfliege an den rechten Rand des Tümpels und könnt sie mitsamt der zum Floss umfunktionierten Tafel einsammeln.

Benutzt die Schweinsfliege spaßeshalber mit der Schleimspur, auf der sich Lukas befand. Sie schnüffelt etwas herum, fliegt nach oben und kommt unverrichteter Dinge wieder zu euch zurück. Na, kann Wunder: Selbst wenn sie Lukas gefunden hat, wie soll das arme Ding denn den Schrof ohne Hände und ohne Füße nach unten transportieren?

Ihr müsst die Schweinsfliege deshalb mit einem Tragesitz ausstatten. Bindet zu diesem Zweck die Wurzel an die Fliege und hängt anschließend das Steinsieb dran. Das Konstruktion wird spöttisch als Rettungshubschrauber bezeichnet, den ihr erneut auf die Schleimspur setzt. Daraufhin flattert die Schweinsfliege in der Tat mit dem vermissten Lukas herbei und setzt ihn auf den Felsen mit der Schleimspur ab. Schrof lehrt euch danach zum Dank das Dynastielied.

Kessel: Tafeln im Ausblick erhalten

Als Nächstes solltet ihr euch die beiden Tafeln auf dem Ausblick besorgen. Zuerst müsst ihr irgendwie den Kessel anheben, wozu ihr eine weitere, kleine Konstruktion bastelt. Hängt das eine Ende der Wurzel an den Kessel und werft das andere über die Flötennase der Steinfigur. Verknüpft es zudem mit dem Baum, in dem sich die Flötennasen verstecken. Daraufhin hebt sich der Kessel und gibt den Weg zur vierten Tafel frei.

Gebt dem Kessel noch einen kräftigen Schubs, damit er gegen den Arm der Steinfigur stößt und die verbleibende Tafel vor eure Füße fällt. Nehmt auch sie und begebt euch zur Nebelsenke. Robert wird dabei automatisch die Wurzel einstecken, bevor er den Ausblick verlässt.

Nebelsenke: Tafeln korrekt in die Halterungen einsetzen

Ihr habt nun alle Tafeln beisammen, mit denen ihr die Halterungen füllen müsst. Begebt euch deshalb zur Nebelsenke und stellt euch vor die Halterungen. Jede Tafel erzählt den Teil einer Geschichte, den Robert beim Betrachten vorliest. Ihr müsst nun die Tafeln sortieren und von links nach rechts platzieren, damit die Geschichte einen Sinn ergibt.

Die richtige Lösung lautet:

  1. Einst lebten die Asposer im Einklang mit der Dynastie der Flötennasen.

  2. Doch einer aus den Reihen der Dynastie griff nach Macht, die ihm nicht zustand.

  3. Die Dynastie konnte den bösen König stürzen.

  4. Die Dynastie beschloss, es nie wieder so weit kommen zu lassen. An ihrer statt ernannten sie drei Windmönche als ihre Vertreter unter den Asposern.

  5. Sie zogen sich tief, tief in den Wurzelwald zurück. Aus Geschichte wurde Legende, und aus Legende wurde Märchen. Bis die Erinnerung an die Dynastie vollkommen verblasste....

Sitzen alle Tafeln an ihrem Platz, dann strahlt Licht von unten heraus und in der Mitte erscheint ein Monolith.

Nun müssen wir eine Kleinigkeit bezüglich der Lieder erklären: Das zweite Lied, das ihr im vierten Kapitel beim Betrachten des Obelisken gelernt habt, und das dritte Lied, das euch Schrof just zuvor zum Dank seines befreiten Sohnes beigebracht hat, sind sich sehr ähnlich. Mit dem ersten könnt ihr spezielle Dinge nach oben bewegen und um dem anderen nach unten. Deshalb sprechen sowohl wir als auch das Spiel fortan nur noch vom Hochlied und vom Runterlied.

Ihr könnt nun den Monolithen mit den beiden Liedern beliebig nach oben oder nach unten bewegen. Allerdings werdet ihr das Gefühl nicht los, dass immer noch etwas fehlt. Und wer könnte euch besser helfen als eure eigenen Artgenossen? Begebt euch deshalb nochmal zum Ausblick und sprecht sie auf den Notenrund der Nebelsenke an. Sie erzählen euch vom Drehlied und möchten es euch nur unter einer Bedingung verraten: Ihr müsst beweisen, dass ihr der König seid – und das wiederum glauben sie euch nur dann, wenn ihr fliegen könnt!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel