gameswelt.tv

The Elder Scrolls V: Skyrim – Dawnguard - Review

Habt ihr Level 10 hinter euch gebracht, könnt ihr auch schon ins bissige Vergnügen einsteigen. Entweder plaudert ihr mit einer Stadtwache oder wartet auf den entsprechenden Kurier, der euch zur nagelneu ins Spiel eingebauten Festung der Dämmerwacht scheucht. Nach kurzer Plauderei dort geht es auch schon los und ihr macht Bekanntschaft mit den Vampiren im Spiel. Dabei liegt es ganz an euch, ob ihr euch auf die Seite der Blutsauger schlagt oder an deren Bekämpfung mitwirkt. Ihr habt mehrmals die Möglichkeit, zu den Vampiren zu stoßen, auch wenn ihr euch bereits für die Dämmerwacht entschieden habt.

Zwar erlebt ihr in den folgenden rund zehn bis zwölf Stunden auf beiden Seiten mehr oder minder die gleiche Geschichte mit einigen fraktionsabhängigen Abweichungen, spielerisch gibt es aber doch so manchen Unterschied. Schließt ihr euch der Dämmerwacht an, erwartet euch unter anderem mit der Armbrust eine neue Waffe, für die ihr zahlreiche Aufwertungen basteln könnt. Klar, dass die Stanzmaschine gegen Vampire genau das richtige Mittel ist. Und die gepanzerten Trolle, die ihr als Begleiter anheuern könnt, sind ebenfalls keine schlechte Ergänzung. Nebenher gibt es aber noch allerlei neue Waffen und Rüstungen, sodass einer Optimierung eurer Ausrüstung nichts im Wege steht. Wer zudem Werwolf ist, darf sich über eine Handvoll neuer Fähigkeiten freuen.

Lust und Frust als Blutsauger

Spaßiger wird die Angelegenheit, wenn ihr euch den Vampiren anschließt. Dann nämlich erhaltet ihr schon früh in der Erweiterung die Möglichkeit, euch in einen Vampirlord zu verwandeln. Der bringt nicht nur ein ziemlich hässliches Aussehen mit, sondern auch gleich einen komplett neuen Fähigkeitenbaum, dessen Elemente sich euch nach und nach erschließen, wenn ihr die Vampirfähigkeiten anwendet – ganz levelunabhängig. Das lohnt sich durchaus, denn die Fähigkeiten sind vielfältig. So entzieht ihr Gegnern Lebenskraft, beschwört einen Gargoyle zu eurer Unterstützung oder teleportiert euch als Fledermausschwarm über kurze Entfernungen.

The Elder Scrolls V: Skyrim - Dawnguard DLC Debut Trailer

Das Dasein als Vampirlord hat allerdings nicht nur Vorteile. Zum einen könnt ihr zwar Türen öffnen, aber keine Truhen aufschließen, keine Objekte aufnehmen und keine Gegner plündern. Das alles funktioniert blöderweise nur in menschlicher Gestalt. Wäre ja nicht so schlimm, wenn das Verwandeln nicht immer so lange dauern würde. Somit wird das Leben als Vampir ab und an zu einer äußerst lästigen Angelegenheit. Zweiter Schwachpunkt: Beim Level-Design haben die Entwickler offenbar vergessen, dass ein Vampirlord voluminöser als eine menschliche Spielfigur ist. Das hindert euch nicht selten daran, schmale Passagen in Vampirform zu beschreiten – ihr bleibt schlicht stecken und müsst euch wieder verwandeln. Das alles ist zwar nicht spielbehindernd, aber auf jeden Fall nervig.

Dünne Geschichte, typische Fehler

Neben den neuen Fähigkeiten erhaltet ihr natürlich auch eine neue Geschichte, die mit einer Reihe von optionalen Nebenaufgaben gewürzt wird. Zwar ist die Handlung insgesamt nicht schlecht, wirkt aber schon beim Einstieg ein wenig unlogisch und aufgezwungen. Wie schon beim Hauptspiel zeigt sich auch hier wieder: Das Erzählen einer guten Geschichte ist nicht gerade eine Stärke von Bethesda. Besser hingegen sind die neuen Umgebungen, die nahtlos in die Karte von Skyrim integriert werden. Die hübschen Winterlandschaften können überzeugen und einige Szenen, die ihr im Rahmen der Handlung erlebt, sind wirklich episch geraten, allen voran der fulminante Kampf auf einem zugefrorenen See. Der Handlung selbst fehlen allerdings die Aha-Momente.

Noch eine weitere typische Eigenschaft von Bethesda-Titeln hat sich eingeschlichen: technische Unzulänglichkeiten. Bereits zur Veröffentlichung der Erweiterung gab es heftige Probleme, die mittlerweile per Update behoben wurden. Doch auch so treten immer wieder KI-Aussetzer, Clipping-Fehler und kleinere Performance-Probleme auf. Die sind ebenfalls nicht spielbehindernd, aber lästig und unschön. Schlussendlich ist der DLC mit 1.600 Punkten beziehungsweise knapp 20 Euro nicht gerade günstig, wenn man Umfang und Inhalt zum Hauptspiel in Relation setzt. Das ändert allerdings nichts daran, dass Dawnguard sich gut und mehr oder minder nahtlos ins Skyrim-Universum einfügt und eine gute Motivation ist, nochmals die Weiten der Spielwelt zu erkunden und neue Abenteuer zu erleben. weiter...

Bestellen
Einfache Bezahlung mit:
Einloggen

Kommentare zu The Elder Scrolls V: Skyrim – Dawnguard

  • Was ich gerne noch wüsste ist es jetzt besser wegen den Bugs,
    seit dem Ubdate ? Kaufe es mir wahrscheilnlich auch :).

  • Ich weiß garnicht von was du sprichst *pfeif und Spuren verwisch* :D

  • Zitat von »Alamar«
    Aber dann hätte man ja ein Land weniger für zukünftige Nachfolger .
    Also freu dich schon auf The Elder Scrolls 7: Black Marsh :D

    Und bevor mir jemand vorwirft ich könne nicht zählen: Ich vermute in TES 6 geht's auf die Sumerset Isles .


    Äh TES V ist Skyrim

  • Aber dann hätte man ja ein Land weniger für zukünftige Nachfolger .
    Also freu dich schon auf The Elder Scrolls 7: Black Marsh :D

    Und bevor mir jemand vorwirft ich könne nicht zählen: Ich vermute in TES 6 geht's auf die Sumerset Isles .

  • Avatar von Davido123 (Gast)

    Skyrim

    Ich find die Erweiterung toll, aber man sollte andere Länder dazufügen wie z.B. das Land von den Argoniern wo man als Argonier anfängt oder so. Himmelsrand für die Nord und der Rest unwichtig oder was?

  • Zitat von »Alamar«
    Zitat
    Nein, kannst du nicht. Nur wenn du in deinr normalen Form bist, in der Vampire Lord Form aber nicht


    Meinte damit die Vampirlord-Schreie und Zauber, nicht die normalen Schreie.
    Gut, fairerweise muss man erwähnen, dass auch der Werwolf noch sein Geheule hat - aber das empfand ich als reichlich nutzlos :D



    Der Vampir hat keine Shouts, nur Zauber ;) Ich hör ihn jedenfalls nichts im stil von "Fus Ro Dah!" rufen

  • Zitat
    Nein, kannst du nicht. Nur wenn du in deinr normalen Form bist, in der Vampire Lord Form aber nicht


    Meinte damit die Vampirlord-Schreie und Zauber, nicht die normalen Schreie.
    Gut, fairerweise muss man erwähnen, dass auch der Werwolf noch sein Geheule hat - aber das empfand ich als reichlich nutzlos :D

  • "der heimliche Held ist auch diesmal die Spielwelt"
    Der heimliche Held in Oblivion und Skyrim war und ist die Spielwelt und die dunkle Bruderschaft.
    Dawnguard scheint ja tatsächlich nicht so gut geworden zu sein, was ich sehr schade finde, da ich echt überlegt habe es mir zuzulegen.
    Als Werwolf hat es schon keinen Spass gemacht und wenn der Vampirlord sich ähnlich verhält bekomme ich gar keine Lust dazu den auszuprobieren.
    Die hätten lieber eine paar abwechslungsreiche Quests für die Dunkle Bruderschaft und für die Diebesgilde einbauen sollen, dann wär ich sofort dabei.

  • >>Als Vampirlord kann man wenigstens noch Schreie verwenden.<<

    Nein, kannst du nicht. Nur wenn du in deinr normalen Form bist, in der Vampire Lord Form aber nicht

  • Zitat von »Alamar«
    Angeblich bekommst du dein Geld zurückerstattet wenn du "aus Versehen" das deutsche Add-on geladen hast und dadurch Probleme bekommst.


    Ich hab die Punkte vom Deutschen zurückerhalten,ärmer an richtigem Geld bin ich aber dennoch

  • Angeblich bekommst du dein Geld zurückerstattet wenn du "aus Versehen" das deutsche Add-on geladen hast und dadurch Probleme bekommst.

    @Werwolf
    Jup, auch als Werwolf konnte man nichts wirkliches machen. Die neuen Fähigkeiten sind quasi nur der Versuch die relativ wertlose Verwandlung aufzupushen :D Als Vampirlord kann man wenigstens noch Schreie verwenden.

    Ansonsten ist in der deutschen Version der Sprecher von Isran erwähnenswert. Irgendwer dachte wohl, es wäre ne super Idee ihn mit einem US-Sprecher auszustatten der Deutsch nur mit Akzent sprechen kann - Gut, dadurch wird der Charakter deutlich interessanter, aber ich frag mich jetzt wo in Tamriel man Englisch spricht :D

  • Btw. ich finde 1.600 sind recht passend für das DLC, problem ist ich hab jetzt haufenweise Geld ausgegeben wegen dem Desaster zu anfang. (Nur dt. Dawnguard, Path wird fürs Englsiche Skyrim nicht geladen(deshalb ist jetzt auch das englsiche DLC da))

  • Man sollte erwähnen das Dawnguard auch auf Englisch erhältlich ist auf dem dt. Marketplace - endlich.

  • Ich glaube schon als Werwolf konnte man keine Sachen aufnehmen oder Truhen öffnen. Aber trotz den kleinen fehlern werde ichs mir jedenfalls kaufen nur schon wieder in die Welt von Skyrim abtauchen. Vorallem kann ich mit meinem Meuchelmörder weiterspielen, der ist erst lvl 20. Und was gibts besseres als Vampirlord umher zu streifen und in Skyrim die Bewohner in Angst und Schrecken zu versetzen :)

Informationen zu The Elder Scrolls V: Skyrim

Titel:
The Elder Scrolls V: Skyrim
System:
PC PlayStation 3 Xbox 360
Entwickler:
Bethesda Softworks
Publisher:
Bethesda Softworks
Genre:
Rollenspiel
USK/PEGI:
Ab 16 Jahren / 18+
Spieler:
Offline: 1 / Online: -
Release:
11.11.2011
Off. Seite:
Watchlist:
In Watchlist eintragen

Features:

Xbox 360

  • Drachen
  • um die 120 Dungeons
  • 30 Stunden Hauptquest
  • 18 verschiedene Skills
  • Spielwelt ungefähr so groß wie die von The Elder Scrolls IV: Oblivion
  • keine mitlevelnden Gegner

Titel aus der Serie:

News zu The Elder Scrolls V: Skyrim

... alle News anzeigen

Weitere Artikel zu The Elder Scrolls V:...

... alle Artikel anzeigen

Bilder zu The Elder Scrolls V: Skyrim

Videos zu The Elder Scrolls V: Skyrim

Tipps zu The Elder Scrolls V: Skyrim

... alle Tipps anzeigen

Top-Angebote

STYLE WECHSELN
 
PLATTFORMAUSWAHL

Weitere Plattformen

WIR PRÄSENTIEREN

WERBUNG

UMFRAGEN

Momentan ist keine Umfrage verfügbar.