gameswelt.tv

The Elder Scrolls Online - Preview

Nachdem wir bei Zenimax Online eines der Startgebiete kennenlernen durften, ging es diesmal mit einem Level-6-Streiter in altbekannte Umgebungen beziehungsweise deren neue Umsetzung. Daggerfall heißt das lauschige Städtchen, vor dessen Toren wir stehen. Mit viel Neugier betreten wir die Stadt, doch zu einem Rundgang kommen wir vorerst nicht. Ein aufgeregter Hund trabt auf uns zu und macht deutlich, dass er uns etwas Wichtiges zeigen will. Also folgen wir dem Flohtransporter und entdecken in einem abgelegenen Eckchen der Stadt eine Leiche. Ein Zettel neben ebendieser gibt uns Hinweise auf einige Händler in der Stadt, mit denen der Tote offenbar zu tun hatte.

The Elder Scrolls Online Bild 1The Elder Scrolls Online Bild 2The Elder Scrolls Online Bild 3

Unsere Neugier ist geweckt und wir beginnen, die Händler aufzusuchen, die freundlicherweise durch Markierungen auf der Minikarte angezeigt werden. Wir nutzen den Weg dorthin zu etwas Sightseeing. Und das lohnt sich. In typischem Elder-Scrolls-Look und erfreulicher grafischer Qualität erstrahlen Fachwerkhäuser, Händlerstände, ein Hafen mit Segelschiffen und über allem ragend die Festung der Stadt Daggerfall, wo König Casimir residiert. Wie man es kennt, beeindruckt die Stadt durch ihre gelungene Architektur, die einmal mehr den Eindruck vermittelt, dass man es nicht mit einer generischen Retortenwelt zu tun hat, sondern mit einer gewachsenen Spielwelt mit Historie. Kurz: Wir fühlen uns sauwohl.

Mord in Daggerfall

Eine Befragung der besagten Händler und einer Stadtwache macht schnell klar, dass der Tote namens Roy offenbar seine Finger im Informationsdienst des Königs von Daggerfall hatte. Augenscheinlich ist der Mann also auf etwas gestoßen, was ihn das Leben gekostet hat. Unsere Nachforschungen ziehen indes Aufmerksamkeit auf sich, denn ein Attentäter greift uns unvermittelt in der Stadt an. Der aber ist kein großes Problem für uns. Wie man schlägt, blockt und Fähigkeiten nutzt, wissen wir sowohl aus Skyrim als auch aus der Baltimore-Sitzung. Linke Maustaste zum Schlagen, rechte Taste zum Blocken, dazu die Kombination aus beiden. Einige Schnellwahltasten für besondere Fähigkeiten sowie Quickslots für Tränke. Die direkte Steuerung ist simpel, auch wenn die Third-Person-Perspektive zunächst ungewohnt ist. Im finalen Spiel steht optional die aus der Reihe bekannte First-Person-Perspektive zur Verfügung, doch die ist noch nicht fertig.

The Elder Scrolls Online - The Wamasu Trailer

Unser Weg führt uns zu einem Kontakt in der örtlichen Taverne und zu einem Informanten. Attentäter verbergen sich demnach im Hafen, um dem König das Lebenslicht auszublasen. Wir durchsuchen die Frachtschiffe und vor allem deren Ladung und treffen tatsächlich auf einige Attentäter, die wir ausschalten. Ihren Anführer jedoch entdecken wir nicht. Der nächste Schritt führt uns zur Burg und zu König Casimir. Der sollte schließlich wissen, was hier vorgeht. Doch Überraschung: Die Attentäter schlagen in dem Moment zu, als wir Casimir warnen wollen. Es kommt zum Kampf und es gelingt uns, die Attentäter mithilfe der Wachen zu erledigen. Als Belohnung erhalten wir Geld, ein schickes Zweihandschwert, das wir im Inventar sogleich ausrüsten, und die Jubelrufe der Bevölkerung. weiter...

Bestellen
Einfache Bezahlung mit:
Einloggen

Kommentare zu The Elder Scrolls Online

  • Ich warte mal ab wie sich das dann nach Release entwickelt. Kann mir nicht vorstellen, dass das auf Dauer motivieren kann, wenn sie nicht andauernd neue Inhalte und richtige Veränderungen in der Spielwelt bringen.

    Das Anspielen auf der gamescom letztes Jahr war auch eher ernüchternd - wie ein richtiges Rollenspiel hat sich das für mich nicht angefühlt...eher wie ein stinknormales MMO.

    Vielleicht schau ich mal rein, wenns dann später F2P wird. Vollpreis+Abo+Itemshop is mir jedenfalls nix...

  • Zur Beta wird es auch noch einen aktuellen Artikel bei uns geben. Das dauert aber noch ein wenig, deshalb hier zur Wartezeitüberbrückung und als Diskussionsplattform (TESO ist aktuell durch die Beta(s) wieder sehr spannend für den Meinungsaustausch finde ich) zumindest kurz mal der Blick zurück in den Mai. Eine abendliche Spontanentscheidung von mir, für die mir Andreas wahrscheinlich noch auf die Finger hauen wird, sobald er es sieht. ;) Zum Glück hab ich den Freitag frei. :D

  • @Der Dude
    Hast die Frage selbst beantwortet. Morgen startet nochmal ne Betaphase ;)

    @Scarfo
    Monatsgebühren waren eigentlich Standard bei MMOs, bevor die F2P-Welle rüberschwappte.

  • Eigentlich habe ich mich ja auf das Spiel gefreut, aber seit ich weiss was die an Monatsgebühren kassieren wollen, ist für mich dieses Game gestorben.
    Für ein Spiel, das im Kaufpreis zu den teureren gehört, solche unverschämten Monatsgebühren zu verlangen ist jenseits von "Gut & Böse*...

  • Wieso wird hier ein alter Artikel nochmal gepusht? Was wurde erneuert? Oder gabs Geld?^^

    Wie dem auch sei:

    Das Game ist einfach, meiner Meinung nach, komplett unfertig und auch auf die Schnelle rausgeprügelt. Morgen startet noch einmal eine Beta-phase, aber sollte sie nicht grundlegend was am Kampfsystem ändern, wirds nen echter fail... als Rollenspiel mag das alles klappen, als ein MMO in dem große Obermotze getötet werden sollen leider nicht so richtig, ohne Feedback zubekommen.
    Leider darf man dank der NDA nichts sagen, allerdings sollte das einen schon zum Schlucken bewegen, denn sie wollen nicht, dass man sieht, dass es unfertig ist und einem die Katze im Sack quasi aufgederht wird.

    Zum Bezahlmodell haben sie sich ja mittlerweilegeäußert und wird von mir als überzogen und rotzfrech empfunden...nach dem man für satte 60€ das Spiel ersteinmal kaufen muss (was selbst vollpreistitel nicht einmal mehr kosten), muss man nach 30 Tagen Gratisspielzeit 12,99€ pro Monat berappen. Dazu kommt, dass das Spiel einen Microtransaction-Store hat. Mounts, Aussehen, what ever; alles im Store. Wobei hier Mounts anders zu werten sind als in WoW oder Vergleichbares ohne zu viel zu verraten.
    Es mag aussehen wie Elder Scrolls, spielt sich aber irgendwie anders.

    Die Welt soll übrigens, soweit ich gehört habe, sich kaum von den Startgebieten unterscheiden.(ich habe selbst nur bis ins dritte Gebiet gespielt)..Gebiet für Gebiet ein roter Faden, der einen durchzieht! Aber so sind sie eben diese Theme Parks. Sie haben das Questsystem nicht neu erfunden.

    Allerdings habe ich das Gefühl, dass unser lieber Andreas hier mit einer etwas rosaroten Brille geschaut hatte ;) (nichts gegen dich, deine Artikel sind Bombe!)

  • Das was ich bisher gesehen habe überzeugt mich leider auch noch nicht. Die Welt ist mir einfach etwas zu düster um auf Dauer zu motivieren. Da wird man zum Teil richtig depressiv bei. Aber ich denke das hier grafisch noch viel gemacht wird, da es ja erst eine Beta ist. Ich hoffe auch, dass am Rüstungsdesign noch getuned wird. Das ist bisher etwas monoton.

  • Zitat
    Das eine Video das geleaked wurde aus der Beta sah jedenfalls schrecklich aus.

    Die Beta, aus der das geleaked wurde, ist noch weit entfernt vom fertigen Spiel. Die sind derzeit noch in einem ganz frühen Betastadium, in dem quasi die Gebiete erstmal nach und nach zusammengedengelt werden. Sprich ohne Polishing, ohne finale Assets usw. Würde die bisherigen Leaks daher nicht überbewerten.

  • Zitat
    Ich geh jedenfalls aus das das Ding floppen wird so wie jedes MMO mit tollen Versprechungen und guten Ausblicken vor ihm.


    Ich behaupte mal, dass gerade TESO genug Chancen hat eben nicht zu floppen. Durch den Namen werden genügend Interessenten vorhanden sein - sofern sie es vom Gameplay nicht so vermasseln wie SW: ToR...

    @Bryionak
    Und beides ist ne Tochterfirma von ZeniMax Media, welches wiederum zu 9% zu ProSiebenSat1 Media gehört.
    Hah, ist das nicht herrlich verworren? :D

  • Zitat von »Gehennah«
    @Bryionak

    Ich dachte Bethesda hat mit TESO nichts am Hut?

    Ich geh jedenfalls aus das das Ding floppen wird so wie jedes MMO mit tollen Versprechungen und guten Ausblicken vor ihm. Das eine Video das geleaked wurde aus der Beta sah jedenfalls schrecklich aus.


    Das war nicht ohne Grund eine beta. "Hate MMO- Bangwagon much?"

  • Zitat von »Gehennah«
    Ich dachte Bethesda hat mit TESO nichts am Hut?

    Bethesda ist immer noch Publisher des Titels, der von Zenimax Online entwickelt wird, das wiederum sozusagen eine Schwesterfirma von Bethesda ist :)

  • Betreff

    @Bryionak

    Ich dachte Bethesda hat mit TESO nichts am Hut?

    Ich geh jedenfalls aus das das Ding floppen wird so wie jedes MMO mit tollen Versprechungen und guten Ausblicken vor ihm. Das eine Video das geleaked wurde aus der Beta sah jedenfalls schrecklich aus.

  • Zitat von »Bryionak«
    Kampfsystem ist fast genauso wie in Skyrim. Leben, Magie, Ausdauer = ja.
    LM - Angriff, RM - Blocken, dazu paar Hotkeys für Skills.
    Und es ist aktives Echtzeitsystem, also nix mit Gegner markieren und Knöpfchen drücken,
    sondern mit frei bewegen und aktiv draufhauen.

    Bezahlmodell gibt es noch keine Infos zu, da sagen die noch nix.

    Danke für die prompte Antwort Andi :)
    Mhh freue mich immer mehr drauf obwohl es ein MMO ist.

  • Kampfsystem ist fast genauso wie in Skyrim. Leben, Magie, Ausdauer = ja.
    LM - Angriff, RM - Blocken, dazu paar Hotkeys für Skills.
    Und es ist aktives Echtzeitsystem, also nix mit Gegner markieren und Knöpfchen drücken,
    sondern mit frei bewegen und aktiv draufhauen.

    Bezahlmodell gibt es noch keine Infos zu, da sagen die noch nix.

  • Hört sich wirklich gut an nur hab ich noch bedenken beim kampfsystem ist es gleich wie bei Skyrim und Oblivion? Also mit nem Lebens, Magie und Ausdauerbalken und in Echtzeit ?
    Und das wichtigste für mich, ob es eine Abogebühr gibt monatlich oder FTP. Naja mal abwarten.

  • Kann leider nicht sagen, ob es eine komplett offene Welt ist. Beides, was wir bisher gezockt haben, waren noch ganz frühe Startgebiete. Es würde mich aber sehr wundern, wenn Bethesda das nicht offen gestaltet. Ist schließlich ein Kernelement der Reihe.

Informationen zu The Elder Scrolls Online

Titel:
The Elder Scrolls Online
System:
PC PlayStation 4 Xbox One
Entwickler:
ZeniMax Online Studios
Publisher:
Bethesda Softworks
Genre:
Online-Rollenspiel
USK/PEGI:
Noch nicht erteilt / Noch nicht erteilt
Spieler:
Offline: - / Online: 1-
Release:
04.04.2014
Off. Seite:
Watchlist:
In Watchlist eintragen

Features:

PC

  • 3 spielbare Fraktionen
  • je 3 Rassen und Klassen pro Fraktion
  • PvP-System mit Belagerungswaffen
  • offenes Charaktersystem

Titel aus der Serie:

News zu The Elder Scrolls Online

... alle News anzeigen

Weitere Artikel zu The Elder Scrolls...

... alle Artikel anzeigen

Bilder zu The Elder Scrolls Online

Videos zu The Elder Scrolls Online

Top-Angebote

STYLE WECHSELN
 
PLATTFORMAUSWAHL

Weitere Plattformen

WIR PRÄSENTIEREN

WERBUNG

UMFRAGEN
25 Jahre Gameboy! Was ist das beste Gameboy-Spiel?

Detaillierte Anzeige