News - The Chronicles of Spellborn : Details zum Ziel-System

  • PC
Von Kommentieren

Ein innovatives Kampfsystem haben schon viele Onlinerollenspiele angekündigt. The Chronicles of Spellborn geht ganz eigene Wege, so dass ihr nicht nur passiv eine Fertigkeit nach der anderen einsetzt. Im MMORPG von Frogster müsst ihr nämlich anhand eines optischen Zielsystems wie in einem Shooter Gegner anvisieren und trefft diese letztendlich auch nur dort, wo ihr hingezielt habt. Seitenangriffe, Anschleichen, Deckung suchen, Ausweichen und eine optimale Angriffsdistanz werden daher nötig sein, um in den aktiven Auseinandersetzungen zu bestehen.

Daher setzen sich in Spellborn die Spieler durch, die am besten mit Maus und Tastatur umgehen und ihr Fertigkeiten-Deck im Griff haben – und nicht die mit dem besten Rüstungsset oder bestimmten Waffen mit der höchsten Wahrscheinlichkeit kritischer Schadenswerte. Niedrigstufigere Charaktere haben somit durchaus eine Chance gegen fortgeschrittene Spieler, wenn sie flink und taktisch geschickt agieren. Denn in Spellborn entscheiden keine undurchschaubaren statistischen Zufälle über Sieg oder Niederlage, sondern nur echter Skill.

Um das Kampfsystem möglichst intuitiv zu gestalten, hat Entwickler Spellborn NV das Zielsystem mit einer Reihe von unterschiedlichen optischen Zuständen versehen. Von Magie bis zu Nahkampfattacken liefert das Fadenkreuz auf einen Blick visuelle Informationen über die gewählten Fertigkeiten und die dafür nötige Distanz zum Gegner. Verschiedenen Angriffstypen sind verschiedene Dartstellungen des "Fadenkreuzes" zugewiesen, die vom Typ der Fertigkeit (Magie, Nahkampf, Fernkampf) und der optimalen Entfernung zur erfolgreichen Ausführung abhängen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel