Test - Super Smash Bros. Brawl : Kult-Gekloppe in Partylaune

  • Wii
Von Kommentieren

Wer mit der Standardtastenbelegung der vier Steuervarianten unzufrieden ist, kann sie natürlich verändern. Überhaupt gibt sich 'Super Smash Bros. Brawl' sehr anpassungsfähig. Diverse Spielmodi stellen euch vor die Qual der Wahl, darüber hinaus dürft ihr auf Wunsch beispielsweise Items in Mehrspieler-Gefechten deaktivieren, die Schwerkraft verändern, Handicap-Einstellungen vornehmen und vieles mehr. Krönung dieser Einstell-Manie ist sicher der neue Stage-Editor. Ihr könnt ihr aus vorgefertigten Elementen und Hintergründen eine eigene Arena nach eurem Gusto basteln. Leider stehen die eigenen Stages allerdings nicht online zur Verfügung.

Online? Richtig gelesen, 'Super Smash Bros. Brawl' verfügt über einen Online-Modus. Ihr tretet entweder gegen bis zu drei Kumpels online an oder messt euch mit unbekannten Netz-Schlägern. Kennt ihr die Kontrahenten, stehen gar noch weitere Spielvarianten und Einstellungsoptionen bereit. Praktisch: Es gibt einen Besucher-Modus, in dem ihr Mitschnitte von Online-Fights anschauen dürft. Natürlich könnt ihr auch selbst solche Aufnahmen eurer Kämpfe machen. Insgesamt laufen die Kämpfe erstaunlich lagfrei ab, solange man mit einem User mit passabler Internetverbindung spielt. Ein Lob also an Nintendos Online-Gaming-Abteilung.

So spassig Online-Gefechte auch sein mögen, zur Hochform läuft der Titel erst auf, wenn bis zu vier Spieler vor dem TV sitzen und sich in die Gefechte stürzen. 'Smash Bros.' ist eine Party-Granate und das gilt auch für den neuesten Teil. Neben normalen Kämpfen mit vielen Regelanpassungsmöglichkeiten (inklusive Bots als Ergänzung für fehlende Spieler) trefft ihr im Gruppe-Modus auf eine Turnier-Möglichkeit für 16 oder 32 Spieler oder nehmt an abgedrehten Special-Brawl-Herausforderungen teil. Dem nicht genug, viele Solo-Spielmodi sind ebenfalls mit mehreren Usern spielbar. Etwa einige Minispiele wie etwa der Home-Run-Wettbewerb. Selbst der Abenteuer-Modus kann zu zweit kooperativ gespielt werden. Im Abenteuer-Modus durchlebt ihr wie schon im Vorgänger zahlreiche Kämpfe, wobei Zwischensequenzen einen Sinn vorgaukeln. Darüber hinaus gibt es zwischen den Duellen einige Jump'n'Run-Stages der alten Schule. Diese sind zwar ganz spassig, aber kein echter Hit. Trotzdem ist der Abenteuer-Modus eine gelungene Sache und unterhält euch alleine locker acht Stunden. Viel länger braucht ihr, um die enorm vielen Trophäen freizuschalten, die ihr im Tresorraum dann betrachten dürft. So schaltet ihr auch diverse Extras inklusive neuer Figuren frei.

Erfreulicherweise ist 'Super Smash Bros. Brawl' nicht nur spassig, sondern auch technisch gelungen. Zwar halten sich die grafischen Verbesserungen im Vergleich zum Vorgänger in Grenzen, die Polygonanzahl bei den hervorragend gestalteten Figuren hat aber zugenommen, darüber hinaus sind die Animationen eine wahre Augenweide. Weniger hübsch sind dagegen einige Stages ausgefallen. Zwar gibt es auch hier einige hübsch-detaillierte Arenen, insgesamt besteht bei den Levels aber noch Verbesserungspotenzial. Dies gilt auch für das sehr unschöne Kantenflimmern. Zwar könnt ihr einen Filter aktivieren, dadurch wird die Optik aber sehr unscharf. Stimmig dagegen die witzigen Spezialeffekte in den Duellen und die hübschen Renderfilmchen. Nichts zu meckern gibt es beim Sound, der wie gewohnt mit einem hervorragenden Orchester-Soundtrack und bekannten Nintendo-Melodien aufwarten kann.

Fazit

von David Stöckli
Sonderlich originell ist die Wii-Episode von ’Super Smash Bros.’ ja nicht – vieles kennt man schon von der GameCube-Fassung, am eigentlichen Spielprinzip wurde nicht gerüttelt. Weshalb auch? Schliesslich macht das Party-Beat’em Up mächtig Laune. Zwar gibt es nicht sonderlich viele neue Kämpfer oder Items, dafür wurde das Balancing verbessert und diverse neue Spielmodi wissen zu gefallen. Nach wie vor macht die Keilerei mit Mario, Link & Co. im Multiplayer-Part am meisten Spass. Hier weiss ’Brawl’ so richtig zu begeistern – der tadellose Online-Modus ist das Sahnehäubchen auf einer insgesamt nicht revolutionären, aber bravourösen und herrlich spassigen Fortsetzung des Nintendo-Prügelspiels. Wer ab und zu mit Kumpels am TV die Fäuste fliegen lassen will und nix gegen das Extras-Freischalten in Solo-Modi hat, sollte sich ’Super Smash Bros. Brawl’ nicht entgehen lassen.

Überblick

Pro

  • genialer Party-Spass
  • unterhaltsame Spielvarianten
  • gelungener Online-Mehrspielermodus
  • spassige und zugleich komplexe Kampf-Engine
  • riesiger Umfang
  • viele Anpassungsoptionen

Contra

  • teilweise zu chaotisch
  • Balancing nicht perfekt
  • Kantenflimmern oder Unschärfe
  • manchmal bestimmt Glück den Kampfausgang

Wertung

  • Wii
    90
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel