Komplettlösung - Super Mario Odyssey : Komplettlösung: Fundorte aller Power-Monde und Münzen in allen Welten!

  • NSw
Von Kommentieren

Super Mario Odyssey - Küstenland - Power-Monde Fundorte Teil 2

Mond 36 Shopping am Blubberstrand

Wie immer ersteht ihr einen Mond im gelben Shop. Diesen findet ihr bei der Schnecke auf der gelben Version von Dorrie. 100 Goldmünzen kostet der Spaß.

Mond 37 Beachvolleyball – Champion

Vor dem Strandhaus ist ein Beach-Volleyball-Platz. Spielt mit der Schnecke und befördert den Ball 15 mal zu ihr zurück, um einen Mond zu kassieren, Solltet ihr Probleme haben, weil die Geschwindigkeit des Ballwechsels ansteigt, dann könnt ihr den Ball auch mit dem Hut zurück schnipsen.

Mond 38 Beachvolleyball – Held des Strands

Ähnlich wie beim Seilspringen in New Donk City erhaltet ihr den zweiten Mond erst nach 100 Ballwechseln im Volleyball. Eine ganz schön anstrengende Sache. Aber ihr könnt euch mit speziellen Techniken behelfen, um nicht zu sagen: ihr könnt mogeln. Einerseits sollte euch bekannt sein, dass ihr auch eure Kappe werfen könnt um den Ball zurück zu schleudern. Sollte auch das nicht fruchten, dann nehmt euch einen zweiten Spieler zur Hand, der die Kappe übernimmt. So deckt ihr viel mehr Platz ab. Wenn ihr geschickt seid, könnt ihr auch schlicht einen zweiten Joy-Con selbst in die andere Hand nehmen, schließlich ist abseits von Bewegung nicht viel mehr gefragt als Koordination

Mond 39 Blick zurück in den dunklen Tunnel

Erinnert ihr euch an den Brunnen nördlich des Leuchtturms? Das war der Weg auf die Spitze des Leuchtturms, wo ihr die Fontäne aktiviert hattet. Dort unten ist relativ nah am Eingang ein Mond auf der linken Seite des Tunnels in einer Nische versteckt. Nehmt euch einen Cheep-Cheep-Fisch, dann könnt ihr in Ruhe nach ihm Ausschau halten.

Mond 40 Der Unterwassertresor der Sphynx

Exakt im Norde, direkt nördlich vom Glaspalast, könnt ihr in eine sehr tiefe Bucht hinabtauchen. Dort steht eine Sphinx vor dem mittleren von drei kleinen Sockeln. Stellt euch vor die Sphinx auf den mittleren Sockel und bleibt absolut ruhig stehen, damit das „Drücke A“-Symbol über ihrem Kopf zeigt, dass sie angesprochen werden kann. Sie wird euch fragen, was Bowser in diesem Land sucht. Das wisst ihr doch, oder? Na klar, Edelwasser! Mt der richtigen Antwort gewährt die Sphinx euch Zugang zu einem geheimen Raum, in dem ihr euch einen Mond abholt.

Mond 41 Vibration in der Unterwasserhöhle

Direkt südlich vom Landeplatz des Luftschiffs ragt eine grüne Röhre aus dem Fels. Geht ihr dort hinein, so landet ihr in einem leeren Raum, in dem jemand herumsteht und euch verrät, dass hier irgendwo ein Mond im Boden versteckt ist. Er ist weit in der Ecke rechts-unten. Den genauen Standpunkt müsst ihr anhand der Vibration eures Controllers feststellen, Dort wo es am stärksten vibriert, müsst ihr eine Stampf-Attacke vollziehen.

Mond 42 Ein entspannender Tanz

Es ist mal wieder Zeit für einen Outfit-Wechsel. Ihr benötigt das Outfit des Urlaubers, bestehend aus einem Strohhut und legerer Kleidung (ein Lila Hemd mit weiten Hosen). Geht damit vor die verschlossene Tür des Strandhauses. Dank der Kleidung dürft ihr eintreten. Im Haus stellt ihr euch in die Mitte auf ein kleines Podest und lasst Mario ein Tänzchen aufführen.

Mond 43 Waten im Wolkenmeer

Direkt neben dem Strandhaus, minimal in östlicher Richtung, seht ihr einen Sonnenschirm an einem Felsen. Nutzt den Sonnenschirm als Trampolin, um auf den Felsen hoch zu kommen, denn da steht eine Mini-Rakete. Mit ihr fliegt ihr in ein spezielles Gebiet, in dem ihr zwei Monde finden könnt (siehe auch Mond Nr. 44).

Das Gebiet besteht aus grünen Plattformen, die in Nebel und Wolken verschwinden. Hier ist es leicht, irgendwo herunter zu fallen. Ihr habt zwei Möglichkeiten, euch einen Weg zu suchen. Eine wäre eure Kappe. Werft sie quasi permanent, um die Wolken wegzuschieben. Die zweite Möglichkeit sind Energiewellen. Werft euren Hut auf die umstehenden Beschleuniger, damit sie die Auslöser für Energiewellen erreichen. Passt dann nur auf eure Schritte auf. Der erste Mond dieses Spezialaufgabe liegt am Ende des Parcours.

Mond 44 Versunkener Schatz im Wolkenmeer

Schaut auf unsere Beschreibung von Mond 43. Im selben wolkenüberfluteten Gebiet, das ihr per Rakete erreicht, gibt es eine Abzweigung kurz nach der Mitte des Abschnitts. Sie führt nach links in das Wolkenmeer hinein. Dazu müsst ihr über einen relativ schmalen Steg immer geradeaus zu einem quadratischen Block mit Vertiefung, in dem eine Schatztruhe steht. Öffnet die trihe und sackt den Power-Mond ein!

Mond 45 Flug durch das enge Tal

Nehmt euch eine Düsenkrake und düst mit ihr Richtung Strandhaus. Westlich vom Strandhaus am Felsen seht ihr ein paar Fragezeichen-Blöcke und kurz davor eine Höhle, die nach oben führt. Dank des Vertikalschubs der Düsenkrake könnt ihr nach oben in die Höhle düsen und nach rechts ausscheren, wo ihr eine Tür zu einem gesonderten Geschicklichkeitstest findet.

In diesem Gebiet klafft ein riesiger Abgrund zwischen zwei Felswänden. Auf dem Vorsprung vor euch ist aber eine Düsenkrake, mit der ihr euch zum nächsten sicheren Stopp vorarbeiten könnt – jeweils mit einem Wasserbecken zum Nachfüllen eures Antrieb-Vorrats. Wenn ihr unterwegs noch durch die goldenen Ringe saust, lohnt sich der Ausflug richtig.

Nur der Schluss wird etwas knifflig, denn es gibt hier zwei Monde zu holen, die hinter einer gefährlichen Passage mit einem Tunnel voller Giftbrühe liegen (siehe auch Mond Nr.46). Der erste Mond befindet sich hinter der Giftbrühen-Passage in einem tiefen Abgrund. Lasst euch einfach da herunterfallen – es ist sowieso wahrscheinlich, dass euch genau da das Wasser ausgeht. Unten angelangt steht eine Truhe auf einem Berg. Da müsst ihr nur noch hoch, den Power-Mond abholen.

Mond 46 Schatztruhe im engen Tal

Fü den Zugang siehe Mond Nr. 45. Im selben Tal , in dem ihr mit der Düsenkrake fliegen müsst, erreicht ihr abermals den Tunnel mit der giftigen Brühe. Der Mond, den ihr sucht, befindet sich an dessen Ende, nur dürft ihr nicht in das Loch fallen (siehe Mond 45), sondern müsst noch ein paar Meter weiter kommen. Strategisch gesehen ist es also klug, niedrig über der Brühe zu fliegen und schon beim Anflug nicht zu viel Wasser in der Vertikalen zu verschwenden. In Der Praxis müsst ihr aber oft die letzten Meter durch einen beherzten Sprung aus der Krake überwinden. Drückt also ZL, um die Krake zu verlassen und versucht, einen Hechtsprung oder Mützsprung hinterher zu legen, SO erreicht ihr die Truhe am Ende des Tunnels.

Mond 47 Strecken gegen die Zeit

Wenn ihr die Themalinseln von Süden her unterwasser untersucht, findet ihr am Meeresgrund eine Nische mit einer Tür. Diese Tür bringt euch in ein Gebiet voller Lava und einem Berg. Hier könnt ihr zwei Monde abstauben (Siehe auch Mond Nr. 48). Capert den Mieswurz vor euch und beeilt euch mit dem erklimmen des Berges, denn sobald ihr loslegt, steigt die Lava stetig an. Ihr müsst euer Beinstreckung und die Sprünge exakt ausbalancieren, damit ihr nicht in die rollenden Fallen tretet. Ganz oben auf der Bergspitze bekommt ihr den ersten Mond. Den anderen findet ihr schon vorher (siehe die Beschreibung zuz Mond Nr. 48)

Mond 48 Langgestreckt gegen die Zeit

Schaut auf unsere Beschreibung zu Mond Nr. 47. Im selben Spezialgebiet mit der steigenden Lava müsst ihr unterwegs auf einen Abschnitt achten, in dem sich der Weg zu zwei dünnen Stegen aufteilt. Schaut auf den rechten Steg – da ist ein Schatten, der die Position eines Mondes verrät. Ihr müsst euch mit dem Mieswurz hoch strecken, um diesen Mond einzusacken. Danach ist Eile angesagt! Die Lava steigt weiter nach oben, ohne Erbarmen!

Mond 49 Geheimpfad zum Blubberstrand

Abhängig von der Reihenfolge, in der ihr die Länder besucht habt, kann das Gemälde, das euch ins Küstenland führt, an zwei Orten sein. Habt ihr denselben Weg eingeschlagen wie wir in dieser Lösung, so ist es in Bowsers Festung. Dort versetzt ihr euch zum Schnellreiseziel „Haupthof Eingang“ und schaut dort an dem westlichen Gebäude an der langen Wand nach dem Gemälde. Ist es nicht dort, so findet ihr das passende Gemälde im Pilzkönigreich, südlich des Landeplatzes des Luftschiffs, zwischen den Bäumen.

Mond 50 Mit Küstenland-Kunst gefunden

Leicht östlich vom Strandhaus auf dem höhergelegenen Vorsprung an der südlichen Felswand findet ihr ein Plakat, auf dem „Keep“ steht. Schaut es euch mit Mario an und macht ein Foto davon. Der Hinweis führt euch ins Cityland. Der Ort den ihr sucht ist gleich am Anfang des Citylandes auf dem Vorplatz. Auf der Hauptstraße findet ihr die Straßenaufschrift „Keep Clear“. Vollzieht direkt zwischen beiden Worten über dem erste E von „Keep“ eine Stampf-Attacke, um einen Mond freizulegen.

51 Küstenland: Standardrennen

Nach dem beenden der Hauptkampagne findet ihr weit im Norden auf der Sandbank den Koopa-Troopa, der die Laufrennen veranstaltet. Es startet dieses Mal bei der Sphinx auf dem Meeresgrund und endet dort; wo ihr den vierten Mond gefunden hattet, also auf der Klippe der Höhle im Südosten. Der Schlüssel zum Sieg ist das schnellstmögliche Auftauchen und Capern einer Düsenkrake. Düst mit ihr schnellstmöglich Richtung Schnellreiseziel „Rollfelsschlucht“ (den ihr in diesem Minispiel natürlich nicht nutzen könnt) an die mit Gras bewucherten Plattformen. Von der höchsten dieser Plattformen aus Düst ihr vertikal nach oben und dann horizontal nach Westen zur erwähnten Klippe. Das ist in etwa 50 Sekunden machbar.

52 Peach im Küstenland

Wenn ihr Peach vor Bowser gerettet habt, reist sie als Touristin durch die Länder. Lasst euch von einer der vier Fontänen auf die Spitze des Glaspalastes (der große Kelch in der Mitte der Karte) schleudern, Auf dem Korken, der darin schwimmt, steht Peach und spendiert euch auf Anfrage einen Mond.

!--- Mondblock Monde –!

Alle von hier an gelisteten Monde bekommt ihr erst, wenn ihr Peach gerettet und den Abspann gesehen habt. Dann könnt ihr den grauen Mondquader mit einer Stampf-Attacke knacken, woraufhin weitere Monde im Land verteilt werden. Der Mond-Quader befindet sich in der Nähe des Strandhauses im Südwesten.

Mond 54 Was funkelt da im Glas? (Mondblock)

Lasst euch von einer Fontäne in den Kelch in der Mitte der Karte schleudern, Am grund des Glases ist ein Mond.

Mond 55 Ein zartes Detail auf dem Glas (Mondblock)

Wenn ihr Mond Nr. 54 auflest, seht ihr am Rand des Kelches (allerdings außen) noch einen Mond am Rand.

Mond 57 Erkundung! Unterwasserstraße - Ost (Mondblock)

Einer der einfachsten Monde des Spiels. Nördlich des Leuchtturms ist der Brunnen, dessen Tunnel auf die spitze des Leichtturms führt, Nur ein wenig südlich des Brunnens auf dem Meeresgrund liegt ein Mond und wartet auf einen Finder.

Mond 57 Erkundung! Unterwasserstraße - Ost (Mondblock)

Ebenfalls sehr einfach zu finden: Ein Mond liegt östlich der Thermal Inseln einfach herum. Schaut auf dem Meeresgrund nach, bzw. auf einer kleinen Erhebung zwischen ein paar Pflanzen.

Mond 58 Flinker Aufstieg auf der Thermal-Insel (Mondblock)

Capert eine Düsenkrake und düst mit ihr vertikal über dem großen Becken der Thermal-Insel. Dort schwebt ein Mond weit oben. Tatsächlich ein wenig zu hoch für den Wasserstrahl des Kraken. Den letzten Meter müsst ihr selbst überwinden, indem ihr Mario aus dem Geschöpf heraushüpfen lasst,.

Mond 59 Das Leuchten neben dem Leuchtturm (Mondblock)

Versetzt euch auf die Spitze des Leuchtturms und schaut nach dem langen weißen Pfahl daneben, Werft eure Kappe auf die Spitze des Pfahls die verdächtig funkelt, und haltet den Y-Knopf gedrückt, um die Kappe rotieren zu lassen. Nach einiger Zeit springt ein Mond aus dem Pfahl.

Mond 60 Das hohe Steinregal im tiefen Meer (Mondblock)

Ein wenig Östlich der Bucht mit der Sphinx funkelt ein spitzer Stein, bei dem ein Fisch hin und her schwimmt, Setzt dem Stein die Kappe auf und haltet den Y-Knopf gedrückt, damit die Kappe kreiselt,. Nach einer Weile springt ein Mond aus dem Stein heraus,

Mond 61 Am Fuß des Leuchtturms (Mondblock)

Nördlich des Leuchtturms unter der Wasseroberfläche ist eine sehr flache Grube mit weichem, dunklem Sand, zwischen zwei blauen Muschel-Gebilden. Vollzieht dort eine Stampf-Attacke, um einen Mond aus dem Boden zu holen.

Mond 62 Flatterhaft über dem Meer (Mondblock)

Wieder einmal fliegt ein funkelnder Vogel herum, den ihr direkt erwischen müsst, um ihm seinen Mond abzuknöpfen, Problem: Er fliegt zwar tief, aber nie nah genug an ein Stück Festland, um ihn direkt zu erwischen. Die Lösung liegt auf der Hand, ist aber nicht ganz unproblematisch. Schnappt euch auf dem Dach des Leuchtturms den Segelmander, wartet bis der Vogel am Leuchtturm vorbeifliegt (etwas tiefer als das Dach), lasst ihm einen kleinen Vorsprung und segelt ihm dann hinterher.

Den Vogel zu berühren und den Mond herauszuholen ist wenig problematisch, Den Mond dann einzusammeln schon eher, denn ihr dürft weder eine Schnellreise wagen noch in einen Tunnel oder ähnliches, gehen, sonst ist der Mond weg und der Vogel hat ihn wieder. Ein erneuter Segelflug ist nur dann drin, wenn ihr zum Leuchtturm zurückgeht und an der Stange neben dem Turm hinaufklettert, Es gibt aber eine leichtere Lösung. Wenn ihr den Vogel erwischt, wenn er relativ tief fliegt, könnt ihr den Mond auch mithilfe einer Düsenkrake auflesen.

Mond 63 Hoppeldihopp im Glaspalast (Mondblock)

Ein Hase hoppelt um den Kelch beim Glaspalast herum. Um ihn besser fangen zu können, solltet ihr auf dem Fuß des Kelches im Kreis laufen und den Hut auf den Hasen werfen, um ihn kurz zu betäuben.

Mond 64 Küstenland: TickTack-Turnier 3 (Mondblock)

Setzt der Vogelscheuche auf dem Dach des Leuchtturms eure Kappe auf. Nun erscheint ein Mond daneben im Wasser. Wagt einfach von der gelbe Fläche des Leuchtturms aus einen weiten Sprung ins Wasser und taucht sogleich ein. So erreicht ihr spielend schnel den Mond.

Mond 65 Notenjagd: Meeresgrund-Labyrinth (Mondblock)

Erinnert ihr euch an die vier Röhren auf dem Meeresgrund westlich des Glaspalastes? Ja genau, die 2D-Passage! Wenn ihr in die Röhre rechts oben eintretet, erreicht ihr einen Notenschlüssel. Siene Noten bekommt ihr ganz fix eingesammelt, wenn ihr die rote Schildkröte kalt macht und ihren Panzer losschickt. Die darf nämlich auch Noten sammeln, Derweil holt ihr euch den Rest persönlich.

Mond 66 Notenjagd: Im Meer (Mondblock)

Östlich des Glaspalastes, bei einem Pfahl unterwasser, ist ein Notenschlüssel, Um seine Noten am Meeresgrund zeitig einzusammeln, müsst ihr einen Cheep-Cheep -Fisch capern.

Mond 67 Küstenland: Expertenrennen (Mondblock)

Das zweite Koopa-Rennen findet an der gleichen Stelle statt wie zuvor und wird mit der gleichen Strategie gewonnen, wie wir schon beim ersten Rennen vorgeschlagen hatten (Siehe Mond Nr 51). In aller Kürze: So schnell es geht auftauchen, schnell einen Cheep-Cheep capern und nach Südosten schwimmen, die nächstbeste Düsenkrake capern und damit weiter nach Südosten zu den grasbedeckten Hügeln. Von diesen Hügeln (bzw. dem höchsten davon) mit den Düsen nach oben abstoßen und dann nach Westen rüber zur Klippe ins Ziel. Unser Rekord liegt bei 40 Sekunden.

Mond 68 Ziel, pieks und kawumm! (Mondblock)

Nördlich des Rücksetzpunkts „Rollfeslenschlucht“ findet ihr eine eckige, graue Mondrühre am Meeresgrund. Tretet ihr dort ein, gelangt ihr zu einer Geschicklichkeits-Aufgabe, in der zwei Monde zu bekommen sind (siehe auch Mond 69). Hier capert ihr einen Piekmatz und pikst mit seinem Schnabel rollende Bomben. Ziel ist es, den Käfig weiter vorne zu öffnen, in dem ein Mond steckt. Dazu müsst ihr die Rampe direkt davor auf Bodenhöhe bekommen. Pikst also die Bomben so,dass sie die Steine unter der Rampe vernichten, Ist die Rampe am Boden, dann pikst die rollenden Bomben die Rampe hoch, damit sie die Steine unterhalb des Gitters zerbröseln, Sind alle Steine unterhalb des Gitters weg, fällt es herunter und kippt, So kommt ihr an den Mond heran.

Mond 69 Pieks, roll und kawumm! (Mondblock)

In der gleichen Geschicklichkeits-Aufgabe wie bei Mond 68 beschrieben, findet ihr ein weiteres Gitter und einen weiteren Stein nahe des Eingangs. Auch hier müsst ihr den Piekmatz gecapert haben und mit seinem Schnabel eine rollende Bombe anstupsen. Aber wohin? Ganz einfach. Rollt eine der Bomben den langen Bogen hinter dem Eingang entlang. Explodiert sie nahe genug, dann zerbröselt der Stein und ein Power-Mond springt heraus.

Mond 70 Durchsuche das rotierende Labyrinth (Mondblock)

Weit im Nordwesten ist eine graue eckige Mondröhre am Meeresgrund. Über diese Röhre betretet ihr ein Labyrinth, ähnlich wie das aus New Donk City. Auch hier könnt ihr orangene Türen durch Kappenwurf verschieben. Sammelt alle Mondteile auf, um einen Mond zusammen zu setzen und lasst euch nicht von den Stachis aus der Ruhe bringen. Einen weiterer Mond wurde hier versteckt – siehe Mond Nr. 71

Mond 71 Öffne das rotierende Labyrinth

Schaut euch die Beschreibung von Mond 70 an. Im selben Labyrinth gibt es rechts-oben eine Kreuz-Tür. Dreht sie ein paar Mal, um auf einer Seite ein Loch unter der Tür zu entdecken, Wenn ihr dort hinunterfallt, entdeckt ihr eine Schatztruhe mit einem weiteren Power-Mond.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel