Komplettlösung - Super Mario Odyssey : Komplettlösung: Fundorte aller Power-Monde und Münzen in allen Welten!

  • NSw
Von Kommentieren

Super Mario Odyssey Komplettlösung: Seeland - Power-Mond Fundorte

Mond 01 Broodals über dem See

Beim Kampf gegen den schmächtigen Broodal-Hasen könnt ihr einen Multimond abstauben. Den Weg dorthin und die Kampfstrategie erklären wir im vorherigen Kapitel.

Mond 02 Hoppe, hoppe, Dorrie

Dorrie ist der freundlich guckende blaue Schwimm-Dinosaurier, den ihr sicher schon aus früheren Mario-Abenteuern kennt. Dorrie schwimmt im großen Becken im Westteil der Karte und trägt einen Mond auf dem Rücken. Schnappt ihn euch.

Mond 03 Cheep-Cheep-Wechsel

Wenn ihr das große Wasserbecken im Westteil der Karte erreicht, solltet ihr euch einen Cheep Cheep Fisch capern, Schwimmt mit ihm in die die Mitte der sechs Lücken nahe an der Wasseroberfläche an der Wand, wo ihr in dieses Gebiet hinein kamt. Da schwimmt ein anderer Cheep Cheep davor und schiebt Wache. Den könntet ihr natürlich ebenso übernehmen.

Mond 04 Am Ende des geheimen Tunnels

Westlich des Startpunkts findet ihr eine kleinen Teich, in dem ihr später angeln könnt. Da tummeln sich ganz viele Gumbas. Nutzt die Trampolinblume, um von dort aus an der nahen Wand an die Plattform vor euch zu kommen, die etwas höher liegt. Dort könnt ihr einen Reißverschluss-Griff capern und eine sehr lange Wand damit öffnen. Wandert in der nun offenen Einbuchtung an die Nordseite zu einem grauen vergitterten Raum zu einem Mond.

Mond 05 Was ist wohl in der Kiste?

Ganz im Westen der Karte erreicht ihr eine Glaskuppel, in der ihr atmen könnt. Darüber ist eine Plattform,. Sofern ihr den Broodal Boss schon besiegt habt, dürftet ihr südlich davon bereits die Trampolinblume heruntergefahren haben. Wenn nicht, müsst ihr im obersten Stockwerk innerhalb der Glaskuppel den schmalen Schacht in der Mitte nutzen, um nach oben zu schwimmen und dort dann den P-Block am Boden aktivieren, um die Trampolin-Blume herunter zu fahren.

Nun schaut an die Südwand. Da sind Holzkisten,und eine funkelt verdächtig. Lasst euch per Trampolin-Blume da hinüber schleudern und öffnet de Holzkiste, um einen Power-Mond zu kassieren.

Mond 06 Am Seeufer

Wenn ihr vom Landeplatz des Luftschiffs aus ein kleines Stück nach Westen geht, seht ihr einen hellen Schein im Boden, Eine Stampfattacke holt hier einen Mond aus dem Boden.

Mond 07 Überraschung in der Bröckelsäule

Unterhalb der kreisförmigen Insel im Westen der Karte ist eine abgebrochene Säule auf dem Meeresgrund. Vollzieht auf der Spitze der abgebrochenen Säule am Meeresgrund eine Stampfattacke, damit ein Mond erscheint.

Mond 08 Schatz im stacheligen Wassertunnel

Vom Landeplatz des Luftschiffs aus geradeaus lasst ihr euch per Trampolinblume zu einem Vorsprung hochschießen, wo eine Meerjungfrau steht. Rechts von ihr ist eine Kiste in der Wand (dahinter sind viele Münzen) und hinter der Meerjungfrau könnt ihr einen Reißverschluss-Griff capern, mit dem ihr den Boden der Plattform öffnet. Darunter ist ein Wasserbecken mit einem Schacht, der nach unten führt. Folgt dem Schacht in ein Tunnelsystem. Wenn ihr eine Luftblase in einer Wandaussparung seht, könnt ihr sowohl nach links als auch nach rechts weiter tauchen. Linker Hand gonge es zum Ausgang, aber wenn ihr nach rechts dem Tunnel folgt, erreicht ihr eine Schatzkiste samt Luftblase und einem Mond.

Mond 09 Unterwasserflora – Samen im Tunnel

Wenn ihr vom Landeplatz des Luftschiffs aus geradeaus zur Meerjungfrau etwas weiter oben geht und dort den Reißverschluss öffnet (Siehe der Weg zum Broodal Boss oder Punkt 08 dieser Liste), dann findet ihr unterhalb des Reißverschlusses ein Wasserbecken mit einem tiefer führenden Schacht. Unten im Schacht sind viele Stacheln, aber auch ein Samen (sieht aus wie eine gelbliche große Nuss). Sammelt sie auf (Y-Knopf) und taucht mit dem Samen wieder nach oben. Öffnet die Trampolinblume im flachen Wasser und lasst euch nach oben schleudern.

Nun nehmt den kürzesten Weg zur Glaskuppel ganz im Westen der Karte. Dort taucht ihr ganz runter auf den Grund und betretet die Kuppel. Auf einer Seite steht ein Blumentopf (mit einer Meerjungfrau davor). Werft den Samen dort hinein. Es dauert sehr lange, bis die Pflanze wächst, also erledigt ein paar andere Dinge und kommt später zurück. Wenn die Blume eine große gelbe Knospe trägt, dann werft den Hut darauf, damit die Knospe aufblüht. Dafür bekommt ihr einen Mond.

Mond 10 Seeland: Ticktack-Turnier 1

Im großen Wasserbecken im Westteil der Karte findet ihr eine Vogelscheuche auf einer Insel. Setzt ihr den Hut auf, um ein Zeitlimit zu starten in dem ihr einen Mond auf eine m Blockgerüst auslesen sollt..

Mond 11 Seeland: Ticktack-Turnier 2

Wenn ihr den Broodal-Boss besiegt habt, dann kehrt zum Ort des Kampfes zurück. Dort steht nun eine Vogelscheuche. Setzt ihr Marios Kappe auf und erreicht den Mond auf den erscheinenden Plattformen, bevor das Zeitlimit abläuft. Tipp: Nutzt den Rückwärtssalto!

Mond 12 Mondstücke im See

Im Westteil der Karte könnt ihr unter Wasser fünf Teile eines Mondes zusammensuchen. Sie sind nicht schwer zu finden, weil sie alle offen in Luftblasen herumliegen. Ein Teil ist aber etwas bessere versteckt, nämlich in der Nordwand hinter eingelassenen Kisten. Ansonsten schaut unter dem Felsen im Mittelteil der Karte, in der kleinen Glasglocke an der Südwestlichen Wand und vor der großen Glasglocke (der Aquagrund) am Grund.

Mond 13 Notenjagd: Im kühlen Nass

Direkt vor euch beim Landeplatz des Luftschiffs ist ein Teil des Wasserbeckens etwas tiefer. Sammelt den Notenschlüssel ein, dann erscheinen viele kleine Noten, die ihr innerhalb eines Zeitlimits auflesen sollt. Tipp: Nutzt den Hutwurf, um schneller an die Noten heranzukommen. Habt ihr alle, bekommt ihr einen Power-Mond.

Mond 14 Notenjagd an der Klippe

Im westlichen Teil der Karte im großen Becken solltet ihr an der Südseite Ausschau nach einer Röhre halten. Steigt hinein, um in ein 2D-Sequenz zu kommen. Dort ist ein Notenschlüssel, der bei Berührung kleine Noten erscheinen lässt. Sammelt sie alle innerhalb des tickenden Zeitlimits ein, um einen Mond zu kassieren, Die bewegliche Plattform ist hier sehr nützlich, aber ihr müsst kurz absteigen, um die Noten am Boden aufzulesen.

Mond 15 Angeln im See

Westlich des Landeplatzes des Luftschiffs ist eine Treppe, Lauft hinauf zum sogenannten Innenhof, wo lauter Gumbas umherwandern. In dem Teich, der dort ist, könnt ihr angeln, wenn ihr Lakitu kapert. Das Prinzip des Angelns ist dasselbe wie schon in der Oase des Wüstenlandes. Ihr seht nur die Schemen der Fische am Grund. Werft die Angel aus (Y-Knopf) und haltet den Haken an die Schnauze des Fischs, den ihr angeln wollt.

Seid geduldig und folgt dem Fisch stets mit dem Haken an dessen Maul, bis der Controller vibriert. Erst dann zieht ihr die Schnur per B-Knopf ein. Wenn ihr den ganz großen Fisch am Haken habt, wird es nicht genügen, die Angel einfach einzuholen, ihr müsst dann auch den Controller schütteln, um den schweren Fang an Land zu holen, Fangt ihr den größten Fisch, winkt ein Mond als Belohnung.

Mond 16 Cheep Cheep am See getroffen

Im Westteil der Karte trefft ihr eine Meerjungfrau an der Wasseroberfläche, die auf einer runden Kringel-Insel wartet. Sie würde gerne einen Fisch aus der Nähe sehen. Hüpft also ins Wasser und capert einen Cheep-Cheep Fisch. Bringt ihn nach oben zur Insel und in die Mitte des Kringels ins Wasser. Achtung. Ihr könnt nicht von unter Wasser aus in die Mitte des Kringels, das wird durch Glas verhindert. Ihr müsst von Außen erst an die Wasseroberfläche.

Mond 17 Unser geheimes Kämmerlein

In der Luftglocke ganz weit im Westen der Karte (am Meeresgrund) könnt ihr in einzelne Spalten der Wand laufen. In de zweiten Spalte von rechts sehr ihr bei genauem Hinsehen eine Tür links in der Wand. Lauft durch die Tür in ein geheimes Zimmer und sprecht dort die Meerjungfrau an. Sie spendiert euch einen Mond.

Mond 18 Lass uns schwimmen, Kapitän Toad

In der großen Glaskuppel ganz im Westen (der Aquagrund) findet ihr ein großes Loch im Boden (es wird von Münzen umkreist). Dieses Loch ist sehr tief. Es ist zwar durchaus möglich, als normaler Mario auf den Grund dieses Lochs zu kommen, doch ist Marios Luftvorrat sehr knapp. Ihr könnt ihr es euch viel leichter machen, wenn ihr einen Cheap Cheap Fisch capert und einfach mit ihm herunter schwimmt. Ihr dürft in der Kuppel nur nicht zu lange an der Luft verweilen, sonst löst sich der Fisch auf. Unten am Grund des Lochs ist eine kleine Glaskuppel, in der Kapitän Toad sein Zelt aufgeschlagen hat. Sprecht ihn an und er überreicht euch einen Mond.

Mond 19 Shopping im Sea Legant

Wie in jedem Land erhaltet ihr einen Mond in der gelben Abteilung des Shops gegen bare Münze. 100 goldene Münzen kostet der Spaß. Den Shop findet ihr in der großen Glaskuppel (Aquagrund) ganz im Westen im zweiten Stockwerk.

Mond 20 Eine erfolgreiche Reparatur

In der nähe des Aquagrunds ganz im Westen findet ihr eine kleiner Glaskuppel mit einem Häschen drin an der Südwand. Geht durch die Tür des Häuschens, um zu einem Puzzle zu gelangen, Hier sollt ihr ein Steinfragment mit Cappy capern und es so anordnen, dass es direkt neben dem anderen Fragment steht, und zwar mit dem ausgeschnittenen Boden nach unten. Die Lösung ist recht einfach. Vorm Start aus bewegt ihr das Fragment in folgende Richtungen: Rechts, rechts, unten, links oben, rechts, unten, links, oben und ein letztes Mal nach oben in die Passform. Zum Dank erhaltet ihr einen Mond.

Mond 21 Unpassend gekleidet

Um diesen Mond zu ergattern, benötigt ihr ein Schwimm-Outfit, das ihr im Shop im Tausch gegen lila Münzen einkaufen könnt. Ihr braucht die Schwimmbrille mit dem Schnorchel und das Schwimmer Outfit mit dem Rettungsring. Zieht beides gleich an. Sieht furchtbar albern aus, aber gewährt euch auf der anderen Seite dieses Stockwerks Zugang zu einer verschlossenen Tür, sofern ihr die Meerjungfrau vor der Tür in dieser Verkleidung ansprecht. Geht durch die Tür in den Schauraum für das Brautkleid. Werft Cappy an die Spitze des Brautkleid-Ständers und haltet den Y-Knopf dabei gedrückt,. Damit sich die Kappe eine weile an der Spitze dreht., Dafür erhaltet ihr einen Mond.

Mond 22 Die Reißverschlusskluft

Versetzt euch an den Schnellreisepunktes „Aquagrund – Eingang“, verlasst die Glaskuppel und schaut nach Norden (hebt dabei den Blickwinkel ein wenig nach oben). Da ist eine nicht allzu große, quadratische Reißverschluss-Markierung samt Griff an der Wand. Capert den Griff und öffnet den Reißverschluss, um den Eingang zu einem gesonderten Abschnitt zu finden, wo ihr eine Geschicklichkeitsaufgabe erfüllen müsst. In dieser „Reißverschlusskluft könnt ihr gleich zwei Monde finden (siehe auch Punkt 23). Ihr sollt hier mehrere Reißverschlüsse öffnen, damit ihr immer neue stabile Pfade über die Wolken anlegt. Ganz hinten ist ein Schlüssel zu finden. Sammelt ihr ihn ein, so findet ihr in der Nähe des Eingangs einen Mond.

Mond 23 Der geheime Reißverschluss

Schaut euch Punkt 22 dieser Liste an, in dem wir den Weg in die Reißverschlusskluft beschreiben. In dieser Jump-And-Run-Aufgabe gibt es eine weitere Reißverschluss-Wand in der Nähe des Eingangs, die auf den ersten Blick unerreichbar scheint. Ihr erreicht sie aber doch, wenn ihr den Reißverschluss davor öffnet, auf die entstandene Brücke steigt und an deren Ende die Kappe in die leere werft. Dort entstehen stabile Blöcke, die zuvor unsichtbar waren. Geht über die Blöcke zu, Reißverschluss, öffnet ihn und schnappt euch den Power-Mond, der dahinter liegt.

Mond 24 Akrobatische Darbietung

Direkt oberhalb des Eingangs zur Reißverschlußkluft (siehe Punkt 22 und 23) über der Wasseroberfläche, ist ein Eingang zu einer weiteren Geschicklichkeitsaufgabe (eine Tür). Hier bilden viele rote Wände einen Parcours. Ihr könnt in diesem Parcours gleich zwei Monde einsacken (siehe Punkt 25). Lasst euch von den Trampolin-Blumen in die Luft schleudern und bewegt euch auf die Furchen in der Wand zu. An den Furchen, bzw. an den Rändernd der beweglichen gelben Teile, kann sich Mario festhalten und seitwärts hangeln. Arbeitet euch durch den Parcours und lasst euch nicht von den schwarzen Stacheltieren treffen. Nutzt die Lücken und achtet auf das Timing. Err eicht ihr hier den Schluss, winkt ein weiterer Mond.

Mond 25 Akrobatische Zugabe

Im selben Parcours wie in Punkt 24 beschrieben müsst ihr euch zu einer stelle unweit des Ausgangs vorarbeiten, in der ihr an einer gelben Furche hängt. Die Platte, an der ihr hängt, fährt langsam nach oben und ihr müsst mal links und mal rechts an stacheligen schwarzen Tierchen vorbei hangeln. Fahrt mit diesem Fragment ganz nach oben und rettet euch auf die sichere Plattform rechts davon, wenn ihr am obersten Punkt angekommen seid. Lauft aber nicht weiter zum Ausgang, sondern wartet, bis diese Platte wieder ganz nach unten gefahren ist. Nun könnt ihr euch auf deren oberen Rand stellen und euch nach oben zu einer Nische fahren lassen, in der eine Trampolin-Blume steckt, Schleudert euch mit ihr weiter nach oben zu einer Kiste mit einem Power-Mond.

Mond 26 Geheimpfad zum See Legant!

Den Geheimpfad zu diesem Land findet ihr im Küstenland, sofern ihr die Länder in der gleichen Reihenfolge besucht habt, wie wir in dieser Lösung. Ihr müsst dazu den großen Krakenboss besiegt haben., Anschließend lasst ihr euch von einer der vier Fontänen in seinen riesigen Krug (mittig davon) schleudern. Auf dem Grund des Kruges ist ein Gemälde, das euch nach Seeland zurück führt, auf den „Balkon mit Ausblick“ .

Mond 27 Mit Seeland-Kunst gefunden

n der Treppe links vom Landeplatz des Luftschiffs hängt ein Poster. Wenn ihr es betrachtet, seht ihr eine Szene aus dem Kaskadenland, nämlich eine Knochenfossil-Formation direkt neben dem Toad, der euch Tipps verkauft. Genau genommen sind es zwei sehr ähnliche Bilder – auf dem einen fehlt lediglich eine Rippe. Reist nun ins Kaskadenland zurück und und sucht genau diese Stelle nahe des Landeplatzes des Luftschiffs. Dort wo die Rippe fehlt (direkt vor Toad am Rand der Klippe, aslo dort wo auf dem Poster die Rippe fehlt), führt ihr eine Stampfattacke aus und erhaltet dafür einen rosafarbenen Mond. Monde des Kaskadenlandes sind gelb, daher ist klar, dass dieser Mond zum Seeland gehört.

Mond 28 Ein Taxi fliegt über den See Legant

Benutzt das Teleskop nahe des Landeplatzes der Odyssey und schaut in den Himmel Richtung Nordwesten. Da seht ihr ein Taxi, das an einem Segelballon hängt. Beobachtet es ein paar Sekunden lang, damit es einen Mond abwirft.

Mond 29 Der Piratenlook ist in

Dieser Mond ist erst zu finden, wenn ihr den Abspann gesehen und Prinzessin Peach gerettet habt. Auf der Plattform ganz im Westen der Karte stehen drei Meerjungfrauen, Wenn ihr sie ansprecht, verraten sie euch ihre Vorlieben bei Kleidungsstilen. Eine mag den Piraten-Look. Also geht ins Luftschiff und zieht euch das Piraten-Outfit samt Piratenhut an (sofern ihr es schon gekauft habt), Kehrt zu ihr in dieser Kleidung zurück und sprecht sie an, um einen Mond zu bekommen.

Mond 30 Weltraum ist der neue Trend

Dieser Mond ist erst zu finden, wenn ihr den Abspann gesehen und Prinzessin Peach gerettet habt. Das Ganze verhält sich ähnlcih wie bei Punkt 29, nur dass ihr bei der zweiten Meerjungfrau den Astronautenanzug braucht, der erst im Shop zu erwerben ist, wenn ihr fast alle Monde des Spiels gefunden habt.

Mond 31 Im Stil des Wilden Westens

Dieser Mond ist erst zu finden, wenn ihr den Abspann gesehen und Prinzessin Peach gerettet habt. Schaut auf Punkt 29 dieser Liste. Es verhält sich bei der dritten Meerjungfrau sehr ähnlich, nur will sie Mario im Cowboy Outfit sehen. Das ist sehr günstig und auch schon früh im Spielverlauf zu erwerben (im gelben Shop)

Mond 32 Seeland: Standardrennen

Nahe des Landeplatzes des Luftschiffs wartet ein mal mehr ein Koopa Troopa, der ein Wettrennen veranstalten will. Ihr sollt zur Arena, in der der Broodal-Kampf einst stattfand,. Allerdings werden alle Abkürzungen dafür außer Kraft gesetzt – auch die Treppe im Westen. Ihr müsst also durch den Tunnel tauchen und dabei recht schnell sein,. Capert unbedingt einen Cheap Cheap Fisch unterwegs, damit ihr schnell genug schwimmt.

Mond 33 Peach im Seeland

Dieser Mond ist erst zu finden, wenn ihr den Abspann gesehen und Prinzessin Peach gerettet habt. Peach wartet in der Arena, in der ihr einst gegen den schmächtigen Broodal-Hasen gekämpft habt. Sprecht sie an, damit sie euch einen Mond spendiert.

!--Mondlock Monde –!

Von hier an folgen nur noch Mondblock-Monde. Sie erscheinen erst, wenn ihr Peach gerettet und den Abspann gesehen habt. Danach müsst ihr ins Seeland zurückkehren und ganz im Osten der Landkarte zum grauen Mondblock gehen und ihn per Stampfattacke öffnen. Dadurch werden neun weitere Monde, die in der Regel schwerer zu bekommen sind, im Seeland verteilt.

Mond 34 Hinter dem Schleusentor (Mondblock)

Nördlich des Landeplatzes steht noch immer die Meerjungfrau auf der hohen Plattform. Schleudert euch per Trampolin-Blume hoch und öffnet den Reißverschluss dahinter. Ihr fallt eine Ebene herunter. Lauft nun ein Stück zurück und lest den Mond hinter der Blume am Gitter auf.

Mond 35 Die Wand hoch (Mondblock)

An der Südwand des westlichen Gebiets schwebt ein Mond hoch in der Luft, Ihr kommt recht einfach an ihn heran, wenn ihr westlich daneben die Trampolin-Blume nutzt und Mario hochschleudert.

Mond 36 Tief unten im Wasser (Mondblock)

Taucht noch einmal mit einem Cheap Cheap Fisch in das tiefe Loch hinunter, das ganz unten am Aquagrund ist. Gegenüber von Kapitän Toads Glaskuppel liegt ein Mond.

Mond 37 Auf dem Dach des Aquagrundes (Mondblock)

Auf der Plattform über dem Aquagrund, wo die drei Meerjungfrauen mit den Verkleidungsvorlieben stehen, funkelt eine der Säulen. Steigt auf dessen Spitze auf den kleinen Vorsprung und vollführt dort eine Stampfattacke, um einen Mond herauszuholen.

Mond 38 Flatterhaft über dem See (Mondblock)

Ein kleiner rosa Vogel funkelt verdächtig und sitzt auf einer Säule nahe des Odyssey Landeplatzes. Kommt ihr näher, so verscheucht ihr ihn und er dreht seine Runden. Ihr könnt ihn aber gut erwischen, wenn ihr auf die nebenan liegende Säule klettert und einen Handstand macht, bis er zurückkommt. Dann haut ihm mit der Mütze eins drüber und kassiert den Power-Mond.

Mond 39 Romanze am See (Mondblock)

Hinter dem Luftschiff wartet ein weiblicher Gumba auf ein Date mit einem männlichen Exemplar. Ihr könnt einen männlichen Gumba westlich des Landeplatzes capern, wenn ihr die Treppe zum Vorhof hinaufsteigt. Ihn zur Gumbette zu bekommen ist ein wenig schwieriger als sonst, da ihr Wasser meiden müsst. Springt also recht weit unten an der Treppe hinüber zu der Meerjungfrau, dann geht es.

Mond 40 Seeland: Expertenrennen (Mondblock)

Erneut wurde der Schwierigkeitsgrad des Seeland-Rennens erhöht. Am Kurs ändert ich nichts, ihr müsst nur noch risikobereiter und schneller sein als zuvor.

Mond 41 Giftige Wogen: Hüpf drüber! (Mondblock)

Direkt rechts neben dem Landeplatz des Odyssey Luftschiffs findet ihr eine eckige, graue Röhre. Steigt hinein und ihr landet inmitten eines Meeres voller lila Giftbrühe, die Wellen schlägt. Hier gibt es gleich zwei Monde zu finden (siehe Punkt 42). Ihr sollt nun über die kleinen Inselplattformen hinüber zu einem Mond. Marios Gewicht drückt allerdings einige Inseln herunter, sodass ihr in Reichweite der giftigen Wellen kommt. Ist aber an sich kein Problem, denn etwas weiter könnt ihr einen Frosch capern, mit dem ihr hohe Sprünge machen könnt. Zudem ist der Frosch so leicht, dass keine Insel mehr versinkt. Alles was ihr nun braucht, ist sehr gutes Timing und noch mehr Geschick, denn allzu leicht ist die Aufgabe nicht.

Mond 42 Giftige Wogen: Stell dich ihnen (Mondblock)

in derselben Röhre wie in Punkt 41 beschrieben überwindet ihr de Inseln, während ständig Giftbrühe-Wellen das Vorankommen behindern. Wenn ihr an der Zielplattform mit dem ersten Mond und dem Ausgang angekommen seid, entdeckt ihr schon eine Schlüsselplatte am Boden, Den passenden Schlüssel findet ihr weiter nördlich. Ist eine knifflige Angelegenheit, da ihr den tödlichen Giftwellen nun noch näher kommt als vorher. Ihr braucht also viel Geschick und gutes Timing. Holt euch den Schlüssel und sackt dann den Mond an der Ausgangsplattform ein.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel