Test - Subnautica : Was ist das für 1 Hype?

  • PC
  • One
Von Kommentieren
Greift zu, wenn...

… ihr bombastisch gut aussehende Survival-Spiele mögt, aber gerne in Ruhe vorankommt, ohne ständig den Tod im Nacken zu spüren.

Spart es euch, wenn...

… ihr die Herausforderung liebt und euch allen virtuellen Gefahren mit einem Lächeln stellt.

Fazit

Marcus Rätzke - Portraitvon Marcus Rätzke
Im wahrsten Sinne des Wortes: Eintauchen!

Ich mag Survival-Spiele nicht. Jedes Mal, wenn ich mich mit der Materie näher befasste, hatte ich dieses unangenehme Gefühl: Arbeit. Es macht mir einfach keine Freude, wenn ein Spiel von mir verlangt, wie Sisyphos Objekt A zu Punkt X zu bugsieren. Auch um Subnautica wollte ich zunächst einen Bogen machen. Der intensive Test und Stunden abenteuerlicher Reisen unter der Meeresoberfläche belehrten mich aber eines Besseren. Subnautica nimmt mich, im Gegensatz zu anderen Vertretern der Zunft, angenehm vom Start weg an die Hand.

Meine ersten Schwimmzüge lassen mich in aller Ruhe und sanft in das Spiel einsteigen. Nach ein paar Erfolgen mit dem Fabrikator und der ersten warmen Mahlzeit steckte ich, schneller als mir bewusst war, in der Spirale aus Ressourcen sammeln und Ausrüstung herstellen fest. Subnautica ist nicht so bierernst, die Funksprüche sind teilweise richtig witzig und die dezent im Hintergrund ablaufende Geschichte hält mich bei der Stange.

Teilweise sind Erfolge dicht an dicht verteilt, aber ein echter Meilenstein fühlt sich eben auch wie ein echter Fortschritt an. Sobald auch ihr euer erstes Fahrzeug erstellt habt, ins tiefe Dunkel über Hunderte von Metern abtaucht und die unfassbar schönen Biome des aquatischen Alienplaneten erkundet, wisst ihr was ich meine.

Open-World-Survival-Games: Das ewig unfertige Hype-Genre

Überblick

Pro

  • wunderschön gestaltete Unterwasserwelt
  • perfekte Balance zwischen Schrecken der Tiefsee und Faszination Sporttauchen
  • atmosphärische Licht- und Schatteneffekte
  • nette Storyelemente
  • Fauna und Flora sehr abwechslungsreich
  • große, lebendige Artenvielfalt
  • motivierende Fortschrittsystem
  • Neugier förderndes Crafting
  • tolle Unterwasserstützpunkte und U-Boote
  • fast gewaltfreies Spielprinzip (keine Waffen, keine Harpunen, etc.)

Contra

  • störende Pop-ups
  • Geländeelemente werden manchmal gar nicht geladen
  • nur ein Spielstand möglich
  • manchmal geht die Orientierung flöten
  • Steuerung und Inventar hier und da etwas hakelig

Awards

  • Design
    • PC

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel