Komplettlösung - Stronghold : So meistert ihr die Burgensimulation!

  • PC
Von Kommentieren
Mission 5: Die Burg im Sumpf

Aufgaben: 1. Scheffelt Gold: 10000

Zeitrahmen: 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Schwierigkeitsstufe: Sehr Schwer

Stronghold

In dieser Mission wählt ihr am besten die 'grausame' Variante. In der Schwierigkeitsstufe 'Sehr Schwer', wo ihr 10000 Einheiten Gold horten müsst, kommt ihr mit dieser Variante besser ans Ziel. Aufgrund der Wahl der 'grausamen' Variante lasst ihr auch alle 20 Foltergeräte und ähnliches stehen, d.h. ihr reisst kein einziges dieser 'Gebäude' ab. Ihr werdet diese Abschreckungen nämlich später in dieser Menge benötigen! Nach Spielbeginn setzt ihr die Steuern sofort auf 'Große Spende', damit sich eure Beliebtheit schnell erholt und die ersten Untertanen am Lagerfeuer erscheinen. Anschließend errichtet ihr drei Getreidefarmen bei P1 und insgesamt fünf Holzfällerhütten (bei den mit X markierten Stellen). Löscht zwei Wallelemente in dem Wall bei P6, so dass die Holzfäller dort einen Durchgang haben. Anschließend müsst ihr erst einmal abwarten, bis alle Gebäude besetzt sind. Zuerst werden die drei Getreidefarmen besetzt, anschließend die fünf Holzfällerhütten. Sobald Eure Beliebtheit übrigens den Wert 50 überschritten hat und sich damit wieder nach und nach neue Untertanen am Lagerfeuer einfinden, setzt ihr die Nahrungsversorgung sofort auf 'Halbe Rationen' herunter. Die Steuer in Form einer 'Großen Spende' bleibt dagegen bestehen. Wenn sich der fünfte Holzfäller auf den Weg macht, um die letzte Holzfällerhütte zu besetzen, baut ihr schließlich noch eine Apotheke (bei P2 - warten, bis diese besetzt ist!), eine Mühle (P3), eine Hütte (P4) und vier Bäckereien (jeweils bei P5). Die Waffenkammer bei P7 könnt ihr übrigens abreißen (um Platz zu schaffen - Waffen benötigt ihr in dieser Mission nämlich nicht). Außerdem müsst ihr im Haupthof die nach innen ragenden Wälle abreißen. Kommt aber nicht auf die Idee, sämtliche Wälle, Türme und Tore abzureißen und mit den dadurch zurückerhaltenen Steinen euer Vorratslager zu blockieren! Im Marktplatz könnt ihr später keine Steine verkaufen!

Stronghold

Wenn das nächste Holz eintrifft, baut ihr erst einmal vier weitere Bäckereien, so dass ihr danach insgesamt acht Bäckereinen im Innenhof besitzt. Bis die ersten Brote in den Kornspeicher geliefert werden, müsst ihr ein wenig tricksen, damit euch die Nahrungsmittel nicht ausgehen. Stellt deshalb ab 15 verbleibenden Nahrungseinheiten die Nahrungsversorgung auf 'Volle Rationen' und ab fünf verbleibenden Nahrungseinheiten auf 'Halbe Rationen'. Da euch das Gold inzwischen ausgegangen sein wird und damit der Effekt der großen Spende verpufft, leidet in dieser Phase eure Beliebtheit wieder. Wenn dann etwas später die Brote in den Kornspeicher 'strömen' (immerhin liefern die acht vorhandenen Bäcker bei der aktuellen Grausamkeit 50% mehr Brote als sonst) stellt ihr die Nahrungsversorgung wieder über 'Volle Rationen' und 'Extra Rationen' zurück auf 'Doppelte Rationen'. Kurze Zeit später wird euch die erste Pest ereilen, über die ihr hinweg kommen müsst, d.h. eure Nahrungsversorgung muss wieder auf 'Doppelten Rationen' stehen, damit eure Beliebtheit nicht unter 50 sinkt! Achtet dann darauf, dass ihr die Steuern simultan mit dem Rückgang des 'Pestbeliebtheitswertes' erhöht, also zuerst auf 'Kleine Spende', dann 'Keine Steuern', anschließend 'Niedrige Steuern' und schließlich auch mal zeitweise 'Moderate Steuern', so dass ihr immer einen aktuellen Beliebtheitsveränderungswert zwischen -1 und +1 besitzt.

Wenn die nächste Pest einsetzt, müsst ihr wieder auf 'Große Spende' zurückgehen und anschließend die Steuern wieder stufenweise zurücknehmen. Da die Pest relativ häufig auftritt, müsst ihr dieses Spielchen öfters durchführen. Die Nahrungsversorgung bleibt aber ab jetzt die ganze Zeit auf 'Doppelten Rationen'. Mit dieser Strategie habt ihr während der ganzen Mission eure Beliebtheit im Griff.

Stronghold

Nach den nächsten Holzlieferungen geht es weiter mit einer (zweiten) Hütte (P1), drei weiteren Getreidefarmen (P2), einer zweiten Mühle (P3), einem Marktplatz (P4) und zwei weiteren Bäckereien (P5). Sobald der Marktplatz steht, verkauft ihr dort sämtliches Brot, das über einen Bestand von 100 Nahrungseinheiten hinausgeht - ihr solltet also jederzeit 100 Einheiten Brot im Kornspeicher haben, den Rest verkauft ihr im Marktplatz. Danach wartet ihr nicht auf die nächsten Holzlieferungen, sondern kauft euch im Marktplatz die notwendige Menge Holz, um eine weitere (dritte) Hütte und weitere sechs Bäckereien zu errichten. Verkauft weiterhin euer überschüssiges Brot und regelt eure Steuer wie oben beschrieben, wenn kurze Zeit später die zweite und dritte Pest einsetzt.

Stronghold

Nach der dritten Pest lauten die nächsten Bauprojekte (kauft dazu Holz im Marktplatz nach) drei Getreidefarmen, zwei (die vierte und fünfte) Hütten, eine dritte Mühle sowie 13 weitere Bäckereien. Mit nun knapp 30 Bäckereien und einer Tüchtigkeit von 150% (auch bei einer Untertanenzahl von 52 reichen die 20 'Schreckensgebäude' vom Beginn aus, um einen Angstfaktor von 5 zu erzeugen) wird das Brot nur so in euren Kornspeicher strömen und ihr könnt fleißig Brot im Marktplatz verkaufen. Euer Konto wird sich sprunghaft füllen. Die in regelmäßigen Abständen einsetzende Pest bekommt ihr immer wieder durch entsprechende Regelung der Steuer- bzw. Spendenhöhe - wie oben beschrieben - in den Griff. Allerdings wird die Pest euch das ein oder andere Mal eines gehörigen Teils eurer Untertanen berauben. 'Doppelte Rationen' bleiben - wie gesagt - das ganze Spiel über aktiv! Ab Oktober 1416 setzen zwei Ernteausfälle bezüglich des Weizens ein und mindestens die nächsten 12 Monate wird kein Getreide in eurem Vorratslager ankommen. In dieser Phase solltet ihr mit dem Brotverkauf kurz aussetzen, bis die Getreide-, Mehl- und Brotproduktion wieder rund läuft. In dieser Phase könnt ihr euer Holz im Marktplatz verkaufen.

Den engagierten Barden (Beliebtheitswirkung +2) nutzt ihr dahingehend aus, um die Steuern für die Dauer der Anwesenheit des Barden anzuheben ('Moderate Steuern'). Nach dem Barden wird euch übrigens keine Pest mehr ereilen und die Brotproduktion kommt wieder erfreulich in Schwung. Lasst zudem die Steuern den Rest der Zeit auf 'Moderaten Steuern', sofern eure Beliebtheit noch über 50 liegt. Anschließend müsst ihr nur noch regelmäßig euer überschüssiges Brot verkaufen, bis ihr die erforderlichen 10000 Einheiten Gold beisammen habt. Ungefähr 24 Monate vor Ablauf des Zeitlimits dürftet ihr dieses letzte Missionsziel erreicht haben.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel