News - Steam : Krass: Soviele neue Nutzer zieht der Dienst jeden Monat an

    Von Kommentieren

    Steam gilt unter PC-Spielern bekanntermaßen als die wichtigste Plattform. Das äußert sich auch in den Nutzerzahlen, die alles andere als stagnieren, sondern weiterhin ein riesiges Wachstum aufweisen.

    Obwohl sich Steam mittlerweile Mitbewerbern wie GOG.com oder auch Origin gegenüber sieht, ist die Plattform weiter das Nonplusultra unter PC-Spielern und zieht die Gamer weiter in Scharen an. Das unterstreichen neue Zahlen, die im Rahmen der Casual Connect in Seattle bekannt gegeben wurden.

    Dort wurde unter anderem bestätigt, dass die Plattform in den letzten 18 Monaten im Durchschnitt monatlich unglaubliche 1,5 Millionen neue Nutzer hinzugewinnen konnte. Da Valve sich seit Jahren schon nicht mehr offiziell zu den Nutzerzahlen äußert, ist das öffentliche Bekanntwerden einer solchen Zahl durchaus beachtlich.

    Diese Auszeichnungen solltet ihr auf Steam meiden: Top 10: Die peinlichsten Trophäen!

    Laut Tom Giardino von Valve soll Steam seit Januar 2016 satte 27 Millionen Erstnutzer angezogen haben. Der Service habe im Durchschnitt eine Nutzerzahl von 14 Millionen pro Tag in der Spitze. Zum Vergleich: 2015 waren es in dieser Kategorie "nur" 8,4 Millionen tägliche Nutzer in der Spitze gewesen – und auch das ist wohlgemerkt bereits der Schnitt über einen längeren Zeitraum.

    Die Steigerung ist unter anderem auf asiatische Einflüsse zurückzuführen. Aus dieser Region kommen 17 Prozent der Steam-Verkäufe in 2017. Die monatliche Nutzerbasis von Steam liege laut Giardino derzeit bei rund 67 Millionen Spielern. Zum Vergleich: Von Xbox Live sind 53 Millionen monatliche Nutzer aktuell bekannt.

    Drei Spiele im Fokus - Steam-Early-Access-RoundUp
    Im Early-Access-Bereich auf Steam gibt es massenhaft Spiele, wir haben mal drei aktuelle Highlights für euch rausgesucht.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel