gameswelt.tv

Star Wars: The Clone Wars - Lichtschwert-Duelle - Review

Lichtschwerter und Wii - in der Theorie klingt das nach einer traumhaften Kombination. Mit der Wiimote werden die coolsten Schwertbewegungen imitiert, die dann auf dem Bildschirm noch grandioser aussehen. Es klingt fast zu gut, um wahr zu sein. Das böse Erwachen folgt, sobald ihr anfangt zu spielen. Erst einmal ist so eine Wiimote kein Zweihänder, wobei das an sich noch kein Problem ist.

Wenn ihr allerdings versucht, ein paar coole Moves abzuziehen, dann werdet ihr schnell feststellen müssen, dass das Spiel nicht das macht, was ihr versucht, sondern eigentlich nur das, was es selbst will. Ein kleines bisschen sind wir allerdings schon gewohnt, dass man keine allzu stark ausholenden Bewegungen ausführen sollte, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Also versucht man, die Schwünge etwas kleiner zu halten, was zwar nicht mehr so beeindruckend aussieht, aber trotzdem noch einen gewissen Effekt erzielen sollte.

Mit dem Staubwedel durch die Galaxis

Und es kommt doch anders, als man denkt, weil alles irgendwie leicht chaotisch ist. Ihr könnt die Positionen mit dem Duellpartner tauschen, was besonders im Falle von geklonten Gegnern sehr verwirrend ist. Mit der Zeit verliert man leicht den Überblick darüber, wer wo ist. Und so nimmt das Unglück seinen Lauf. Anstatt zu schneiden, zu ziehen und Hiebe auszuteilen, bewegt ihr euch wie mit einem Staubwedel in der Hand und hofft, dass euch keiner sieht.

Dann gibt es noch den lokalen Mehrspielermodus, dabei sitzen quasi alle im gleichen Boot. Das Leiden wird dadurch zwar verringert, bleibt aber trotzdem bestehen. Auch wenn so manch einer seine Bestimmung in der Hausarbeit sehen mag, die Assoziation mit Jedi-Rittern passt hier einfach nicht. Und ein klischeehaftes Hausmädchenkostüm hatte auch keiner der Charaktere an.

Wie ihr sicherlich schon ahnen konntet, spielt ihr in Clone Wars Lichtschwert-Duelle. Und zwar ausschließlich. Ob alleine oder zu zweit, das Spielprinzip bleibt das gleiche und bietet nicht einmal eine passend gestrickte Story dazu. Immerhin gibt es vier Schwierigkeitsgrade, die euch zu zehn neuen Charakteren und weiteren Szenarios führen. Dazu müsst ihr aber auch alle Modi beenden.

Aus Film werde Spiel - leider kein gutes

Die Grafik ist recht simpel gehalten. Hier und da liegen Objekte rum, die ihr durch die Gegend feuern könnt (was eher schlecht als recht funktioniert), und ihr hüpft mit leuchtenden Schwertern durch die Gegend. Nichts, was wirklich mitreißt. Gleiches gilt für die Musik und die auf Dauer recht nervigen Kommentare. Hier handelt es sich um ein weiteres Exemplar aus der Reihe „schnell zusammengeschusterte Filmversoftung, um möglichst viel Kohle für wenig Aufwand einzuheimsen". Finger weg! Es sei denn, ihr wollt unbedingt das Staubwedel-Gefühl erleben. weiter...

Bestellen
Einfache Bezahlung mit:
Einloggen

Kommentare zu Star Wars: The Clone Wars - Lichtschwert-Duelle

  • IMHO haben die Entwickler echt zu ner unguenstigen Zeit mit dem Spiel angefangen. Mit dem neuen zusatz-motionsensor koennte das Spiel sogar richtig lustig werden, aber so... FAIL! :D

  • Hab ich was von Sixaxis gesagt? Es gibt einfach noch keine gescheite Bewegungserkennung die für den Endnutzer, Geschweige denn für den Zocker zu Hause in irgendeiner Art und Weise finanzierbar ist. Die Wiimote ist spielerei...mehr nicht. Wie die ersten Digicams mit 300.000 Bildpunkten. Du wirst sicherlich noch mindestens 1-2 Jahre warten müssen bis gescheite Bewegungscontroller für den Endkunden auf dem Markt kommen.

  • weil das durch die schlechte bewegungserkennung der wiimote garnicht möglich ist. aber das hat ja nie jemand gesagt als das ding raus kam. da hilft es auch nicht ein zusatzmodul zu verkaufen wo lediglich ein paar mehr sensoren drin sind. die wii ist nicht in der lage den controller im bezug zum raum zu identifizieren. es ist ja nur eine zweidimensionale bewegungserkennung. ausserdem ist das ganze viel zu träge für packende lichtschwertduelle.


    Was redest du da für einen Müll? Zu träge? Ich hab ST Unleashed auf der Wii und das ist nicht träge. Es macht sogar richtig viel Laune und funktioniert sehr gut. Du sagst das die Bewegungserkennung nicht gut ist? Nochmal Müll. Zeig mir was das besser ist und komm mir jetzt nicht mit Sixachis das ist totaler Schrott weil es erhebliche Aussetzer hat und oft überhaupt nicht reagiert. Vielleicht sollten manche mehr Zeit für die Kalibrierung der Wiimote verwenden.

  • weil das durch die schlechte bewegungserkennung der wiimote garnicht möglich ist. aber das hat ja nie jemand gesagt als das ding raus kam. da hilft es auch nicht ein zusatzmodul zu verkaufen wo lediglich ein paar mehr sensoren drin sind. die wii ist nicht in der lage den controller im bezug zum raum zu identifizieren. es ist ja nur eine zweidimensionale bewegungserkennung. ausserdem ist das ganze viel zu träge für packende lichtschwertduelle.

  • "Anstatt Lichtschwerter zu schwingen, kommt man sich vor wie mit einem Staubwedel in der Hand."

    Einfach köstlich! You made my day! ^^
    Einer der größten Anreize für die Wii-Steuerung - Lichtschwerter-Kämpfe - scheint wohl eher ein großer Flop zu werden... *seufz*

Informationen zu Star Wars: The Clone Wars: Lichtschwert-Duelle

Titel:
Star Wars: The Clone Wars:...
System:
Wii
Entwickler:
Krome Studios
Publisher:
LucasArts
Genre:
Beat 'em-up
USK/PEGI:
Ab 12 Jahren / 12+
Spieler:
Offline: 1-2 / Online: -
Release:
12.11.2008
Off. Seite:
Watchlist:
In Watchlist eintragen

Systeminfos:

Wii

  • 50/60Hz, EDTV/HDTV
  • 1-2 Spieler

Features:

Wii

  • einzigartige Filmlizenz
  • Steuerung mit Wiimote und Nunchuck
  • Film-Clips aus dem Kinofilm enthalten
  • Lichtschwert-Action mit der Wii-Mote
  • 10 Jedi spielbar

Titel aus der Serie:

News zu Star Wars: The Clone Wars:...

Weitere Artikel zu Star Wars: The Clone...

... alle Artikel anzeigen

Bilder zu Star Wars: The Clone Wars:...

Top-Angebote

STYLE WECHSELN
 
PLATTFORMAUSWAHL

Weitere Plattformen

WIR PRÄSENTIEREN

WERBUNG

UMFRAGEN

Momentan ist keine Umfrage verfügbar.