News - Star Wars: Battlefront II : "Niemand hat die Absicht einen pinken Vader zu spielen!"

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Laut EA hätte niemand Interesse daran, einen pinken Darth Vader in Star Wars Battlefront II zu spielen. Fans beweisen ihm das Gegenteil.

Ende vergangenen Jahres äußerte sich EAs CFO Blake Jorgensen über das fehlen Items kosmetischer Natur in Lootboxen von Star Wars: Battlefront 2. Begründet wurde dies mit der Achtung des Kanon des Franchise, auf die Disney sehr wielt Wert lege und daher kein Freiraum für Kreativität bestanden habe. Auch wenn der Vorgänger Star Wars: Battlefront unterschiedliche Skins anbot, untermauerte das Unternehmen die Entscheidung mit einem recht extremen Beispiel:

"Am wichtigsten war es, dass der etablierte Kanon von Star Wars nicht verletzt wird. Kosmetische Optionen hätten diesen Kanon verletzt. Ein weißer Darth Vader ergibt wenig Sinn. Ganz zu schweigen von einem pinken." Im Netz wurde natürlich sogleich bewiesen, dass die Spieler durchaus Interesse an einem rosafarbenen Sith hätten.

Seither steht auf Nexus Mods ein entsprechendes Kostüm zum Download bereit. Und um Blake Jorgensens Aussagen gleich komplett auszuhebeln, ist der Skin für einen weißen Vader ebenfalls schon in Arbeit. Darüber hinaus gibt es schon eine ganze Reihe an Mods für unter anderem für einen Darth Maul mit Kapuze und natürlich Matt the Radar Technican.

Top 10 - Shooter 2017
Die 10 besten brutalen Killerspiele 2017 für Shooterfans.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel