Komplettlösung - Star Wars: Battlefront 2 : Komplettlösung: Singleplayer + alle Schrottsammler-Collectibles, Multiplayer-Tipps, Karrierepunkte

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Star Wars: Battlefront 2 Komplettlösung: Mission 9 - Lagerräumung

Schrottsammler-Funde: Keine

Auf dem Planeten Sollust infiltriert ihr mit Shriv und Lando Calrissian eine Fabrik, die an eine Lava-Anlage angeschlossen ist. Lando Calrissian hat eine besonders nützliche Fähigkeit: Drückt ihr den Knopf für Sekundärfeuer bzw. Zielen über Kimme und Korn, so zeigt die Grafik eine taktische Analyse der Umgebung durch Hitzesensorik. Ihr erkennt also stets die Position aller Gegner. Macht davon Gebrauch, wenn ihr in die Anlage wandert.

Weitere nützliche Fertigkeiten helfen euch beim lautlos sein. Etwa sein Deaktivator, der den Radar der Gegner stört und bei Überladung alles in einem gewissen Radius lahmlegt. Mit der Rauchgranate verdeckt ihr eure tatsächliche Position und könnt dank der taktischen Analyse noch immer sehen, wo der Gegner steht. Der Präzisionsschuss ist hingegen gut, wenn ihr von drei bis fünf Gegnern auf einmal in die Zange genommen werdet. Mit dieser Fertigkeit visiert er sie alle an und trifft genau.

Nach dem ersten größeren Gefecht erreicht ihr den Eingang der Fabrik und stellt fest, dass das Imperium hier AT-ATs zusammenbaut. Da ihr die Eingangstür zum zentralen Teil der Fabrik nicht hacken könnt, stellt ihr euch an das Kopfstück des AT-ATs hinter euch und startet das Förderband, damit der Kopf in das Innere der Fabrik gebracht wird - mit euch beiden als blinde Passagiere.

Euer Ziel ist der zentrale Terminal auf der Südseite der Anlage. Der Weg ist nicht weit, aber mit etlichen Sturmtruppen gefüllt. Nicht zuletzt mit Scharfschützen und schweren Schützen. Ihr müsst euch sehr langsam vorarbeiten, wenn ihr nicht über den Haufen geschossen werden wollt.

Habt ihr den Hauptterminal erreicht, dann schaltet ihr die ganze Anlage ab. Was nicht gleich funktioniert, Stattdessen hat Lando Calrissian die Idee, den Laden mit Lava zu fluten. Eure Wege trennen sich. Lando muss nun alleine einen Schalter am anderen Ende der Halle erreichen. Dazu durchstreift ihr eine Höhle. Dahinter wird es richtig brenzlig, weil viele schwerbewaffnete Truppen ankommen und es einzig und alleine auf euch abgesehen haben.

Verschanzt euch hinter einer Ecke und greift in kleinen Schüben an, immer mit einer Rauchgranate im Gepäck, damit euch niemand einfach über den Haufen schießt. Holt euch zuerst die schweren Schützen auf den Balustraden und den hohen Geländern, dann kümmert euch um die normalen Truppler. Euer Zielpunkt (ein Schalter neben der großen Lavapumpe) wird erst sichtbar, wenn ihr alle Sturmtruppen ausgeschaltet habt.

Nun, da Lando die Fabrik mit Lava flutet, heißt die Devise "Beine in die Hand und raus hier". Schießt euch den Weg frei, wo nötig, und folgt der Zielmarkierung zum Ausgang. Leider ist er wegen der Lava unerreichbar. Lando versucht, durch das Drücken einiger Schalter einen AT-AT zu bewegen, Klappt nicht. Was hilft dann? Klar, den Terminal mit der Waffe pulverisieren. Der AT-AT stürzt um und bildet eine Brücke über die Lava. Das letzte Stück müsst ihr dennoch mit einem guten beherzten Sprung überbrücken, sonst landet Lando in der Lava.

Lauft zum Ausgang und trefft Shriv draußen, Er sitzt in einem AT-ST Kampfläufer, mit dem ihr euch den Weg zu einem rettenden Shuttle freiballern wollt. Schießt auf Sturmtruppen am Boden und Geschütztürme auf Gebäuden. Soldaten könnt ihr mit Granaten schneller dezimieren als mit den Lasern des AT-ST, Geschütztürme verschwinden hingegen schnell beim Einsatz von Raketen – natürlich immer sofern die Abkühlzeit der jeweiligen Waffe es erlaubt.

Lauft am Fels entlang über die kleinen Lavabäche und achtet auf die Trefferpunkte eures Gefährts. Ihr erreicht zwar den Landeplatz des Shuttles, aber dummerweise hebt es ohne euch ab. Zum Glück liest euch Iden in letzter Sekunde auf.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel