Special - Die perfekten Spiele für die Feiertage : Winterzeit, zockbereit

  • Multi
Von Kommentieren

Simulierter realer Spielspaß

Forza und Gran Turismo sind die großen Namen im Bereich der Rennsimulatoren. Der aktuelle Forza-Spross von Entwickler Turn 10 dürfte bei so manchem von euch unterm Baum liegen und euch weit über Heiligabend hinaus bestens unterhalten. Steht ihr auf das Plus an Realismus, dann greift zum brandneuen sechsten Ableger der Gran-Turismo-Reihe. Hier könnt ihr die Faszination Auto mehr denn je feiern und euch an der realen Fahrphysik ergötzen.

Für alle, die es handfester mögen, lohnt sich ein Blick auf NBA 2K14. Dieses glänzt auf den Next-Gen-Konsolen mit herausragenden Animationen und beeindruckender Grafik. Die neuen Modi beschäftigen euch zudem auf lange Sicht. Genrekollege FIFA 14 profitiert vor allem visuell enorm von den neuen Konsolen und imponiert mit sagenhaftem Umfang.

Strategisch perfekt platziert

Es gibt kaum ein Genre, das besser zur trauten Weihnachtszeit passt als das der Strategiespiele. Oftmals komplexe Spielmechaniken erlernen sich eben nicht in Minuten, weshalb ihr schon etwas Zeit mitbringen solltet. Versucht euch doch endlich am 2012 veröffentlichten XCOM: Enemy Unknown samt Add-on Enemy Within. Dieses erweitert das Hauptspiel um neue Missionen, Karten und Spielelemente. Wenn ihr mehr auf virtuellen als auf echten Schnee steht, dann seid ihr auf den Schlachtfeldern von Company of Heroes 2 gut aufgehoben. Hier gibt es zur Bescherung nicht nur eine umfangreiche Solokampagne, sondern auch den Theater-of-War-Modus und einzigartige Online-Schlachten im Mehrspieler.

Aufwendig, aber lohnenswert ist der Einstieg in Civilization. Die Reihe hat das Genre seit dem Jahre 1991 geprägt wie keine zweite. Wer sich hier reinfuchst, bekommt Komplexität und Spieltiefe geboten, die ihresgleichen suchen. Ist eine Spielsitzung einmal angefangen, nimmt sie erst nach Stunden ein Ende. In festlichem Ambiente baut sich eure Zivilisation so fast wie von selbst auf.

Retroweihnachten

Manche Spiele haben auch nach zwanzig Jahren nichts von ihrem Reiz verloren. Retroperlen wie Super Mario World sind heute noch echte Spielspaßbringer. Für manch einen ist es sogar Tradition, The Legend of Zelda: Ocarina of Time einmal pro Jahr zu Weihnachten durchzuspielen. Jüngere Semester hingegen holen diese Klassiker jetzt nach. Also entstaubt euer Super Nintendo oder werft die Emulatoren an, denn diese Sternstunden der Spielegeschichte lohnen sich immer wieder.

Weihnachtszeit ist Abenteuerzeit

Adventures sind nicht jedermanns Sache. Das mag vor allem daran liegen, dass so manche Titel eure Köpfe ordentlich zum Qualmen bringen, auch wenn euch moderne Vertreter wie die Deponia-Saga mit einer Hilfsfunktion das Rätseln erleichtern. Die Auswahl an guten Adventures ist größer, als man denkt, zumal die oftmals auf 2-D-Hintergründen basierende Optik viele Titel resistent gegen den Zahn der Zeit macht. Die ersten beiden Teile der Baphomets-Fluch-Reihe versprühen auch heute noch ihren Charme und The Secret of Monkey Island, Maniac Mansion oder Day of the Tentacle sind genauso gut spielbar wie ein The Walking Dead oder The Wolf Among Us. Es gibt aber noch weitaus mehr Abenteuer, die zur Weihnachtszeit euer Gehirnschmalz fordern, als die eben genannten.

Jetzt oder nie

Es gibt Spiele, über die jeder redet, an die ihr euch aber nicht herantraut. Ihr wollt aber wissen, was es mit der Aufregung auf sich hat. Dazu gehört vielleicht das zwar technisch katastrophale Deadly Premonition, das mit seiner "Twin-Peaks"-Atmosphäre aber ganze Spielerscharen in seinen Bann zieht. Oder aber ICO, das ihr zuvor nie angefasst habt, weil euch Beschützermissionen grundsätzlich zur Weißglut treiben. Fasst euch also ein Herz und wagt euch an ein solches Spiel heran.

Sich vor die Konsole oder den Rechner zu hocken und zu zocken, erscheint in den Wintertagen selbstverständlicher als zu anderen Jahreszeiten. Vielleicht liegt es daran, dass schon im Kindesalter immer zur Weihnachtszeit ein lang ersehntes Spiel den Weg in unsere Hände gefunden hat. Fakt ist aber, dass neben all dem Weihnachtstohuwabohu auch viel Zeit für euch selbst bleibt. Wir hoffen, unser Special konnte euch ein paar Denkanstöße geben und eure Weihnachtszeit so noch ein Stückchen besser machen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel