Special - Die perfekten Spiele für die Feiertage : Winterzeit, zockbereit

  • Multi
Von Kommentieren

Wunderbare Weihnachtszeit. Das Fest der Liebe verbringt man am besten mit Freunden und Familie. Manchmal sind die Feiertage aber auch einsam und ganz schön lang. Der Schnee türmt sich vor der Tür, der Wind pfeift um den Fenstersims. Genau dann macht man es sich mit Decke und heißer Schokolade vor der Glotze gemütlich und schaltet die Konsole ein.

Spiele für die kalten Feiertage - Endlich mal Zeit zum zocken!
Weihnachtszeit - Zockzeit. Doch was? Dieses Video hilft euch bei der Entscheidung, mit was ihr eure Konsolen und PCs an den kalten Tagen füttern könnt.

So viel freie Zeit wie zum Jahresende hat man selten. Endlich habt ihr die Gelegenheit, euren Spielestapel abzuarbeiten. Bleibt nur die Frage: Was spielt ihr zuerst? In erster Linie bieten sich natürlich Titel mit großem Umfang an, die sich während des normalen Schul- beziehungsweise Arbeitsalltags nicht bewältigen lassen. Das sind neben Rollen- und Open-World-Spielen auch MMOs und die üblichen Mehrspielerdauerbrenner. Aber auch ungewohnte Genres finden nun vielleicht den Weg in euer Laufwerk.

Viel Zeit, um viel zu tun

Solorollenspiele sind nach wie vor ein ganz großes Ding. Die Kinnlade klappt euch bei diesen nicht nur angesichts der prachtvollen Welten herunter, sondern auch aufgrund der schieren Menge an Aufgaben. Bethesdas Skyrim etwa knallt euch neben einer ungefähr 20 Stunden langen Hauptgeschichte auch massig Nebenquests vor den Latz, sodass ihr euch für viele, viele Stunden in der nordisch anmutenden Welt verliert.

Vom Genre her vergleichbare Titel gibt es in Hülle und Fülle. The Witcher 2 zum Beispiel spielt sich genauso wenig innerhalb eines Tages durch wie Demon's Souls oder Dark Souls. Ob die euch mit ihrem horrenden Schwierigkeitsgrad die Weihnachtszeit auch versüßen, ist eine andere Frage. Capcoms Dragon's Dogma beeindruckt mit einem facettenreichen Kampfsystem und siedelt sich in Sachen Umfang ebenfalls bei 200 bis 300 Stunden an.

Ansonsten sind Ni no Kuni und Final Fantasy zu empfehlen oder ihr packt mal wieder den Handheld aus, um euch auf Pokémon-Jagd zu begeben.

In die weite Welt hinaus

Wer genug von eisigen Böen hat, der kann sich im sonnigen Los Santos von GTA V aufwärmen. Oder ihr führt euch andere längst überfällige Open-World-Perlen zu Gemüte. Macht die Karibikgewässer in Assassin's Creed IV: Black Flag unsicher oder knackt endlich die 100-Prozent-Marke bei Batman: Arkham Origins. Genauso lohnt sich ein Ausflug ins virtuelle Hongkong des etwas untergegangenen Sleeping Dogs. Square Enix wird es euch danken.

Große, offene Online-Welt

Die wahren Zeitfresser sind bekanntlich MMOs. Warum packt ihr also nicht die Gelegenheit beim Schopf und taucht ins Universum von EVE Online ein? Die bereits 2003 erschienene Weltraumsimulation erfreut sich größter Beliebtheit, der Einstieg ist allerdings nicht kostenlos. EVE Online setzt nach wie vor mit Erfolg auf das Abomodell. Wenn das nicht eure Kragenweite ist, dann greift lieber zu World of Tanks. Das ist grundsätzlich kostenfrei und setzt euch ins Innere stahlharter Kampfpanzer. Auch World of WarCraft ist dank seines zeitlosen Grafikstils immer noch ein netter Zeitvertreib für kalte Wintertage - dann sogar mit festlicher Beleuchtung in der Spielwelt.

Mehrspielerfest

Viel Fleiß und viel Zeit – genau das braucht ihr, um im Mehrspielermodus von Call of Duty oder Battlefield etwas zu reißen. Da euch an den Feiertagen vor allem Letzteres zur Verfügung steht, erobert ihr mit etwas Einsatz eventuell schon bald die Spitze der Rangliste. Zu der glorreichen Zeit der LAN-Partys im Keller von Freunden gab es aber nur einen König im Mehrspielerreich: Counter-Strike. Der Klassiker ist in jeder Version heute noch perfekt spielbar. Etwas Eingewöhnungszeit vorausgesetzt, seid ihr schnell wieder an den Monitor gefesselt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel