Special - Die teuersten Videospiele aller Zeiten : Teuer, teurer, Videospiele

    Von Kommentieren

    PlayStation 1

    Valkyrie Profile (70 bis 220 Dollar)

    Es gibt nicht viele Spiele für die Ur-PlayStation, deren Wert auf dreistellige Beträge angeschwollen ist. Eines der wenigen Exemplare ist Valkyrie Profile. Obwohl das rundenbasierte Action-RPG nicht sonderlich selten ist, hat es den Status eines Klassikers unter Rollenspiel-Fans erlangt. Durch einen späteren Re-Release auf der PlayStation Portable ist das Interesse an Valkyrie Profile wieder etwas aufgeflammt.

    Suikoden II (80 bis 300 Dollar)

    Auch wenn es schließlich doch eines der meistempfohlenen Rollenspiele der PlayStation-Ära geworden ist, gibt es wegen einer geringen Auflage kombiniert mit bescheidenen anfänglichen Reaktionen nur wenige Kopien von Suikoden II. Lange war es in den USA sogar eines der begehrtesten PS1-Spiele. In den Jahren nach der zweiten Veröffentlichung auf der PSP in Japan ist der Maximalpreis etwas abgesackt.

    Final Fantasy VII (Black Label) (50 bis 350 Dollar)

    Die Beliebtheit von Final Fantasy VII unter Fans muss wohl nicht diskutiert werden. Wen wundert es also, dass Cloud Strifes Abenteuer zu den wertvollsten Raritäten für die PlayStation 1 zählt? Zumindest, wenn es sich um die Black-Label-Version handelt. Es ist mit 9,8 Millionen Einheiten das am zweithäufigsten verkaufte Spiel für Sonys erste Konsole. Im Jahr 2008 wechselte eine versiegelte Kopie für über 700 Dollar den Besitzer. Das dürfte allerdings die große Ausnahme gewesen sein.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel