Special - Das Jubiläumsjahr 2016 : Alt seid ihr geworden!

    Von Kommentieren

    2016 feiert nicht nur Nintendo runde Geburtstage. In den kommenden Monaten gibt es einigen Grund zu feiern. Manche unserer liebsten Spielserien haben inzwischen ein Alter erreicht, das man ihnen gar nicht zutraut. Welche von ihnen dürfen sich dieses Jahr ein Party-Hütchen aufsetzen?

    Das Jubiläumsjahr 2016 - So alt sind diese Spielereihen schon?!
    Die Spiele sind deutlich älter als ihr glaubt! Bühne frei für die Jubilaren!

    2016 ist ein Jahr, in dem auf der Geburtstagstafel unserer Lieblingshelden viele Kerzen brennen. Doch kein Unternehmen muss so viele Bestellungen in der Confiserie aufgeben wie Nintendo. Allen voran ist die The-Legend-of-Zelda-Reihe zu nennen, die dieses Jahr ihr 30-jähriges Bestehen feiert. Auch die Taschenmonster Pokémon blicken auf eine Historie von nunmehr 20 Jahren im Spielkosmos zurück. Keinesfalls vergessen wollen wir Metroid, das, zumindest nach aktuellem Stand, den leisesten 30. Geburtstag feiern wird. Während uns bereits der Mund mit vielen Ankündigungen zu Pokémon und Zelda wässrig gemacht wird, ist Samus' einziger Geburtstagsgast Metroid Prime: Federation Force, das eher durch seine Abwesenheit seit der E3 von sich Reden gemacht hat.

    Auch andere Entwickler veranstalten schöne Partys. Am 13. Januar ließ es sich Square Enix nicht nehmen, einen Live-Stream zum 30. Jubiläum von Dragon Quest mit Serienschöpfer Yuji Horii abzuhalten. Dort wurde unter anderem angekündigt, dass Dragon Quest XI noch im Jahr des runden Geburtstags erscheinen soll. Überdies werden Dragon Quest VII und VIII auch hierzulande auf dem 3DS erscheinen, weswegen alle Fans der langlebigen Rollenspielserie Grund zum Feiern haben sollten – auch ganz ohne Schleimtorte.

    Nie mehr Teenager

    Auch einige andere große Serien freuen sich über das Ende ihrer pickligen Teenager-Jahre. Statt sich länger über den Einkauf von Anti-Akne-Mittelchen den Kopf zu zerbrechen, sollten Tomb Raider, Resident Evil, Quake und Diablo schon bald zur Faltencreme greifen. Sie alle haben ihre zweite Dekade erfolgreich hinter sich gebracht und dürfen sich seit diesem Jahr „Twens“ nennen. Lara Croft kann sich kaum beklagen. Sie hat nicht nur eine physische Verjüngungskur genossen, sondern wurde auch mit frischem und zeitgemäßem Gameplay wiederbelebt. Herzlichen Glückwunsch, Miss Croft!

    Dagegen sieht Resident Evil alt aus. Seit Jahren steckt einer der Begründer des Survival-Horrors in einer Krise, aus der Capcom keinen Weg heraus zu wissen scheint. Das Studio weigert sich in der Regel, sich seiner Wurzeln zu besinnen, deshalb sieht es bei einem Blick in die Zukunft angesichts von Umbrella Corps nicht rosiger aus. Ein klassischer Fall von Identitätsverlust. Dann wiederum erscheinen Hoffnungsschimmer wie Resident Evil Revelations oder die HD-Neuauflagen der ersten Spiele, die beweisen, dass besagte Serie lieber im Stillen statt mit großem Feuerwerk feiern sollte.

    (v.l.n.r.: Resident Evil: Umbrella Corps, Resident Evil Revelations, Resident Evil HD Remaster)

    Richtig still ist es dagegen um Quake geworden. Seit der letzten Veröffentlichung stecken bereits neun Kerzen mehr auf der Torte und wir können nur hoffen, dass id Software nicht die Puste ausgeht. Der Studiomitbegründer John Carmack hatte 2011 über die Zukunft des Ego-Shooters philosophiert, wobei er lieber das Gefühl des bizarren, Cthulhu-haften Quake 1 von 1996 wiederbeleben würde, statt die Strogg-Geschichte nach Quake 4 fortzuführen. Konkreter wurde es seither nicht. Aber vielleicht sind wir, ohne es zu wissen, bereits zu einer Überraschungsfeier geladen. Blizzards Diablo hingegen hat sich mit Teil 3 von 2012 frisch gehalten. Selbst ohne gesonderte Fete möchten wir allen Dämonen ganz herzlich gratulieren.

    Gotta party hard

    Fast hätten wir eines der älteren Geburtstagskinder vergessen. Es ist blau, es ist schnell und es hat seine besten Tage leider hinter sich. Sonic the Hedgehog erschien vor nunmehr 25 Jahren. Seither hat das SEGA-Maskottchen spielerisch wie optisch einige Veränderungen durchlebt und ist dennoch tief gefallen. Jedes neu angekündigte Spiel um den rot beschuhten Igel trampelt eine neue Welle des Hoffens und Bangens los. Nachdem Sonic Boom den aktuellen Tiefpunkt markierte, soll Sonic Boom: Fire & Ice es richten. Wir setzen alle Hoffnungen in den 3DS-Titel, damit der blaue Igel nun, nach einem Vierteljahrhundert, wieder Grund zur Freude hat.