News - Gaming-PC : PC-Verkaufszahlen fallen, Gaming-PCs weiterhin stark

    Von Kommentieren

    Das Marktforschungsunternehmen IDC veröffentlichte einen Bericht laut dem der Verkauf von PC-Hardware stark gefallen ist. Wie stark?

    In den letzten drei Monaten des Jahres 2015 sei die Lieferung um ganze 10,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr eingebrochen. In dieser Statistik sind Macs miteinberechnet, doch wurden 2,8 Prozent mehr Macs verschifft als im Vorjahr. Die negativen Zahlen beziehen sich vornehmlich auf Dell, Lenovo und Hewlett-Packard. In der Kategorie "Andere Händler" wurde sogar ein Minus von dicken 21,9 Prozent verzeichnet. 288,7 Millionen Einheiten wurden 2015 scheinbar verschifft.

    Ein Rückgang bei den Verkaufszahlen von PC-Hardware sei nicht überraschend, da die meisten Käufer eines PCs nicht vorhätten die neuesten AAA-Titel auf höchsten Einstellungen zu spielen oder Videos zu bearbeiten, sondern dieses lediglich als Portal ins Internet benutzen möchten. Angesichts der steigenden Popularität von Tablets, die für viele Konsumenten, den gleichen Job für weniger Geld erledigen, sei dieser Trend vorhersehbar gewesen.

    Von diesem Rückgang der Verkaufszahlen seien laut Analysten Gaming-PCs kaum betroffen, da Gamer eher dazu neigen einzelne Hardware-Komponenten auszutauschen und generell nicht mit den immer beliebter werdenden Tablets konkurrieren.

    Der komplette Bericht ist hier einsehbar.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel