News - THEC64 Mini : Jetzt kommt auch der Brotkasten im Kleinformat

    Von Kommentieren

    Retro ist Trend, Konsolen im Kleinformat auch. Jetzt kommt auch noch ein C64 Mini in den Handel. Vorinstalliert sind, na? Genau, 64 Spiele. Aber im Gegensatz zum SNES Mini hat der kleine C64 einen entscheidenden Vorteil.

    Sega und Nintendo sind schon lange auf den Trichter gekommen, jetzt macht es der kleine Commodore-Heimcomputer C64 nach. Koch Media hat sich einen Ruck gegeben und bringt den THEC64 Mini nach Deutschland. Preisschild: gut 80 Euro. Wie bei NES und SNES Mini sind Spiele vorinstalliert, im Falle des C64 passenderweise 64 an der Zahl. Darüber hinaus soll sich der kleine Brotkasten aber auch zum Programmieren eignen. Das Gerät emuliert alle Funktionen des Originals. Wie auf einigen Bildern zu sehen ist, ist der THEC64 Mini etwa so groß wie eine ausgestreckte Hand.

    Hersteller der Retroperle ist Retro Games. Die kleine Tastatur auf der Oberseite ist allerdings nicht funktionstüchtig. Dafür können die zwei USB-Anschlüsse an der Seite verwendet werden. Die Anschlüsse lassen sich aber auch zum Programmieren benutzen, denn wie es aussieht, lässt sich die Basisoberfläche als Emulation nutzen.

    Auf der Spieleseite fehlen aber die meisten Klassiker. Installiert sind unter anderem Impossible Mission, California Games, Paradroid und Seedball. Spielstände können in jedem Fall gespeichert werden, auch wenn es in der ursprünglichen Fassung des Titels nicht möglich war. Dem System liegt natürlich auch ein kleiner Joystick bei. Ähnlich wie bei Nintendo können auch beim C64 Mini einige Filter für noch mehr Retro-Feeling beim Zocken sorgen. Das System kommt im Frühjahr 2018 in den Handel.

    • THEC64 Mini - Screenshots - Bild 1
    • THEC64 Mini - Screenshots - Bild 2
    • THEC64 Mini - Screenshots - Bild 3
    • THEC64 Mini - Screenshots - Bild 4
    • THEC64 Mini - Screenshots - Bild 5
    • THEC64 Mini - Screenshots - Bild 6

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel