Test - Sonic Mega Collection Plus : Sonic Mega Collection Plus

  • PS2
  • Xbox
Von Kommentieren

Zahlreiche 16Bit-Klassiker vereint auf einer DVD – diesen Traum vieler Videospiel-Veteranen erfüllt Sega mit ’Sonic Mega Collection Plus’. Ob die Jump’n’Run-Wundertüte für PS2 und Xbox die Erwartungen erfüllen kann, klären wir im Review.

Die Geburt des Super-Igels

Anfang der 90er-Jahre war die Videospiel-Branche bekanntlich noch anders gestrickt als heute: Nintendo und Sega kämpften erbittert mit ihren 16Bit-Konsolen um die Gunst der Käufer. Um den Erzrivalen mit seiner Blockbuster-Serie ’Super Mario’ zu schlagen, wurde ein neues Entwicklerteam von Sega zusammengestellt, das einen Megahit für das Mega Drive entwickeln sollte. 1991 erschien dann ’Sonic the Hedgehog’ und wurde tatsächlich zum erhofften Knaller. Das Jump’n’Run wurde nicht nur auf die 8Bit-Systeme GameGear und Master System umgesetzt, sondern es folgten in den nächsten Jahren diverse Fortsetzungen. Allein für das Mega Drive erschienen fünf reinrassige ’Sonic’-Hüpftitel, dazu kamen Ausflüge in andere Genres und natürlich diverse ’Sonic’-Spiele für die folgenden Sega-Konsolen – von MegaCD über Saturn bis hin zum Dreamcast. Der zum Sega-Maskottchen avancierte Igel Sonic ging nach dem Ende der Sega-Konsolenära aber nicht in den Ruhestand: So erschienen für GameCube die beiden ’Sonic Adventure’-Episoden und für alle aktuellen Konsolen das etwas enttäuschende ’Sonic Heroes’.

Eine Hit-Sammlung

Bereits 2002 veröffentlichte Sega für Nintendos GameCube die Spiele-Sammlung ’Sonic Mega Collection’, nun ist die Compilation als ’Plus’-Variante auch für Xbox und PS2 verfügbar. Gegenüber dem GCN-Titel hat sich wenig geändert, es kamen aber immerhin noch eine Hand voll neue Spiele hinzu. Wie es der Name schon andeutet, handelt es sich bei der Compilation um eine Sammlung von ’Sonic’-Spielen, die originalgetreu emuliert werden. Die Zusammenstellung kann sich wahrlich sehen lassen – konkret kommt ihr in den Genuss der ersten drei Teile von ’Sonic the Hedgehog’, ’Sonic & Knuckles’, des Flipper-Funtitels ’Sonic Spinball’, des Tetris-Klons ’Dr. Robotnik’s Mean Bean Machine’, des 3D-Rendertitels ’Sonic Blast’, des Puzzle-Oldies ’Flicky’ sowie der GameGear-Spiele ’Sonic the Hedgehog’, ’Sonic Chaos’, ’Sonic Drift’, ’Sonic Labyrinth’ und ’Dr. Robotnik’s Mean Bean Machine’. Darüber hinaus sorgen einige ’Sonic’-ferne ’Mega Drive’-Games für Abwechslung. So prügelt ihr euch in ’Comix Zone’ durch ein abgefahrenes Comic-Abenteuer, treibt als Schleimpfütze in ’The Ooze’ euer Unwesen und erkundet die Jump’n’Run-Welt von ’Rizar’. Insgesamt 20 Klassiker befinden sich auf der Disc, allerdings müsst ihr einen Großteil der Spiele erst mühsam freischalten, was für eine Compilation ziemlich unnötig und ärgerlich ist. Wem die Spiele-Oldies noch nicht genug sind für den Retro-Trip, der kann übrigens auch noch diverse Extras wie Comics, Videos und Artworks zu Sonic freispielen.

Retro-Charme

Tatsächlich strotzt die Sammlung nur so vor Hits, schließlich zählen die meisten ’Sonic’-Spiele zu den besten Jump’n’Runs ihrer Zeit. Leider sind aber auch einige weniger überzeugende Titel vorhanden, außerdem vermissen wir schmerzlich einige Klassiker wie ’Sonic CD’ (MegaCD) oder ’Sonic 2’ (GameGear). Auch wenn selbst die Top-Games mittlerweile reichlich angestaubt wirken, können sie mit ihrem exzellenten Gameplay und cleveren Leveldesign nach wie vor überzeugen. Technisch dürft ihr aber natürlich keine zeitgemäße Optik erwarten, sondern bekommt die 16Bit- und 8Bit-Grafik 1:1 umgesetzt geboten. Ähnliches gilt auch für den altbackenen Synthie-Sound. Löblich ist dagegen die Möglichkeit, jederzeit in den Titeln den Spielstand zu speichern. Leider hat Sega bei der PAL-Anpassung geschlampt. Die PS2-Version sorgt mit dicken PAL-Balken, langsamer Geschwindigkeit und fehlendem 60Hz-Modus nicht gerade für Begeisterung. Die Xbox-Variante bietet immerhin ein zoombares Vollbild und ein etwas höheres Tempo, dafür ruckelt das Scrolling stark bei eingeschalteter 60Hz-Bildausgabe.

Fazit

von David Stöckli
Retro-Fans kommen bei der ’Sonic’-Spielesammlung aus dem Schwärmen nicht mehr heraus, schließlich bekommt viele Hit-Klassiker geboten. Nur schade, dass die PAL-Anpassung insbesondere auf der PS2 alles andere als gelungen ist.

Überblick

Pro

  • viel Spiel fürs Geld
  • praktische Speicherfunktion
  • diverse Extras wie Comics und Artworks

Contra

  • schlechte PAL-Anpassung
  • nerviges Spiele-Freischalten
  • einige ’Sonic’-Klassiker fehlen

Wertung

  • PS2
    72
    %
  • Xbox
    72
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel