News - Sledgehammer Games : Eingestelltes CoD-Spiel noch nicht endgültig begraben

    Von Kommentieren

    Sledgehammer GamesBevor sich Sledghammer Games Call of Duty: Advanced Warfare und zuvor Modern Warfare 3 widmete, werkelte man an einem im Vietnam angesiedelten Call-of-Duty-Titel mit Third-Person-Perspektive (wir berichteten). Dieses Spiel wurde zugunsten der Mitarbeit an Modern Warfare 3 schlussendlich eingestampft, könnte aber möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt ein Comeback feiern.

    Gegenüber GameInformer hat sich nun Glen Schofield, Chef von Sledgehammer Games, zum Thema geäußert und sich dabei ein Hintertürchen offen gelassen. Dort führte er unter anderem aus, dass man sich dem Projekt erneut widmen könnte, wenn Activision als Publisher dies wünscht. "Wenn sie uns jemals danach fragen, ein Call-of-Duty-Spiel mit Third-Person-Perspektive zu machen, würde ich sofort zu dem zurückkehren, was wir getan haben", so Schofield.

    Das Team habe in den Titel bereits sechs bis acht Monate investiert und dieses habe "einige ziemlich coole Mechaniken" zu bieten. Nicht jeder Aspekt des Spiels sei zum damaligen Zeitpunkt aber gut überlegt gewesen. Vor allen Dingen sieht Schofield auch das Setting im Vietnam-Krieg als unpopulär und damit auch in Sachen Marketing als relativ ungeeignet an.

    Call of Duty: Advanced Warfare - Trailer-Analyse
    Kuro und Chris haben sich den neuen Trailer zu Call of Duty: Advanced Warfare zur Brust genommen und analysieren ihn bis ins kleinste Detail.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel