News - Sid Meier's Civilization VI: Rise and Fall : Umfangreiches Add-on bekommt Release-Date

  • PC
Von Kommentieren

Seit Jahrzehnten hält sich die Strategiereihe Civilization am umkämpften Markt und zieht Gamer immer noch in Scharen an. Wer deshalb schon nach Nachschub lechzt, der darf sich freuen, denn mit "Rise and Fall" steht ein umfangreiches Add-on zu Civilization VI in den Startlöchern.

2K und Firaxis Games haben in einer Pressemeldung heute den bevorstehenden Release von Sid Meier's Civilization VI: Rise and Fall angekündigt. Dabei handelt es sich um eine Erweiterung des bereits erhältlichen PC-Strategiespiels, welche die bislang "intensivste Civilization-Erfahrung mit neuen Anführern, Zivilisationen, Einheiten, Wundern und Spielsystemen" bieten soll. Auch ein Release-Datum gibt es bereits: Am 08. Februar 2018 wird es auf dem PC soweit sein.

Worum geht's? In "Rise and Fall" gibt es neue Große Zeitalter, ein neues Loyalitätssystem für Städte und neue Gouverneure ein. Zudem werden bestehende Diplomatie- und Regierungssysteme weiter ausgebaut. Auch neun neue Anführer und ganze acht neue Zivilisationen dürfen nicht fehlen, die wiederum eine Vielzahl an neuen Einheiten, Bezirken und Wundern mit sich bringen.

Anton Strenger, Lead Designer bei Firaxis Games, kommentiert die Ankündigung und ergänzt folgende Details: "Die neuen Großen Zeitalter in Sid Meier's Civilization VI: Rise and Fall geben Spielern die Gelegenheit, den Aufstieg und Fall großer Reiche angesichts der Herausforderungen in ihrer Geschichte zu verfolgen und zu erleben, wie ihre Zivilisationen sich entweder zu dauerhafter Größe entwickeln oder letzten Endes zu Staub zerfallen. Die neuen Features dieser Erweiterung werden Spieler auf eine Weise herausfordern und belohnen, wie es sie in den 26 Jahren der Civilization-Reihe noch nie gegeben hat."

  • Sid Meier's Civilization VI: Rise and Fall - Screenshots - Bild 1
  • Sid Meier's Civilization VI: Rise and Fall - Screenshots - Bild 2
  • Sid Meier's Civilization VI: Rise and Fall - Screenshots - Bild 3

Offiziell werden die Highlights des Add-ons wie folgt angegeben:

  • GROSSE ZEITALTER: Wie Zivilisationen Höhen und Tiefen durchlaufen, so wird der Spieler Historische Momente erreichen und Dunkle oder Goldene Zeitalter erleben, die abhängig von den Aktionen im Spiel verschiedene Herausforderungen oder Bonusse liefern. Wer ein Dunkles Zeitalter erfolgreich überdauert, für den beginnt danach ein umso stärkeres Goldenes Zeitalter – ein Heldenzeitalter.

  • LOYALITÄT: Städte sind der Spieler-Zivilisation gegenüber unterschiedlich loyal. Wenn ihre Loyalität zu tief sinkt, sind niedrige Erträge und Aufruhr die Folge und es besteht die Gefahr, dass die Stadt zu einer anderen Zivilisation überläuft oder ihre Unabhängigkeit erklärt. Doch wenn eine Zivilisation eine Stadt verliert, kann dies einer anderen zugutekommen, die ihre Loyalität auf der ganzen Karte verbessert und dadurch ihre Grenzen ausweitet.

  • GOUVERNEURE: Dank einzigartiger Spezialisierungsbonusse und Beförderungsbäume kann der Spieler Charaktere rekrutieren, ernennen und verbessern, um seine Städte anzupassen und die Loyalität zu stärken.

  • VERBESSERTE ALLIANZEN: Ein verbessertes Allianzsystem ermöglicht es den Spielern, verschiedene Arten von Allianzen zu bilden und mit der Zeit Bonusse aufzubauen.

  • NOTFÄLLE: Wenn die Macht einer Zivilisation zu groß wird, können sich andere gegen sie verbünden und erhalten nach Ende des Notfalls Belohnungen oder Malusse.

  • ZEITLEISTE: In der neuen Zeitleiste werden die Historischen Momente auf dem Weg zum Sieg bildlich dargestellt, sodass der Spieler die Geschichte seiner Zivilisation immer im Blick hat.

  • NEUE ANFÜHRER UND ZIVILISATIONEN: Neun neue Anführer und acht neue Zivilisationen werden eingeführt, von denen jede neue einzigartige Bonusse und Spielelemente mit sich bringt. Hinzu kommen acht Spezialeinheiten, zwei einzigartige Gebäude, vier einzigartige Modernisierungen und zwei Spezialbezirke.

  • NEUE GLOBALE INHALTE: Es gibt acht neue Weltwunder, sieben Naturwunder, vier neue Einheiten, zwei neue Geländefeld-Modernisierungen, zwei neue Bezirke, 14 neue Gebäude und drei neue Ressourcen.

  • VERBESSERTE SPIELSYSTEME: Neue Politiken verfeinern das Regierungssystem und bestehende Systeme wurden verbessert.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel