News - SEGA : Erwirbt das Entwicklerstudio Crytek Black Sea

    Von Kommentieren

    SEGA hat am Markt zugeschlagen und sich die Dienste eines neuen Entwicklerstudios gesichert. Dabei handelt es sich um Crytek Black Sea.

    Während bei Crytek aufgrund finanzieller Schwierigkeiten eher Personal abgebaut wird, expandiert SEGA weiter und hat sich nun die Dienste von Crytek Black Sea gesichert. Das in Bulgarien ansässige Entwicklerstudio wird künftig für die Sonic-Macher entwickeln.

    Das 60 Mann starke Entwicklerteam soll künftig die Mannen der Total-War-Macher von Creative Assembly bei ihren Tätigkeiten unterstützen. Crytek Black Sea wurde daher auch in Creative Assembly Sofia umbenannt. Zudem wurde bekannt, dass der Entwickler bereits an einer nicht näher benannten Anzahl an unangekündigten Projekten werkelt.

    Creative Assembly hat zuletzt die Arbeiten an Halo Wars 2 abgeschlossen, das man co-entwickelt hat, und bestätigte, dass man schon länger auf der Suche nach einer Expansionsmöglichkeit gewesen sei. Demnach hatte man schon länger ein Auge auf diverse Studios geworfen; schlussendlich bekam man die Möglichkeit, eben Crytek Black Sea zu erwerben.

    Halo Wars 2 - Launch Trailer
    Die Veröffentlichung von Halo Wars 2 am 21. Februar wirft bereits ihre Schatten voraus; hier gibt es deshalb schon den Launch-Trailer.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel