News - Rocket League : Switch-Grafik wird aufgewertet

  • NSw
Von Kommentieren

Seit Mitte November 2017 ist der Überraschungserfolg Rocket League auch für die Switch erhältlich, sieht grafisch aber etwas bescheiden aus. Das soll sich zukünftig ändern.

Wer Rocket League auf der Switch zockt, der darf sich freuen, denn die Grafik auf der Nintendo-Konsole soll sichtbar aufgewertet werden. Psyonix hat angekündigt, dass man für das Jahr 2018 einen neuen Update-Zyklus ausprobieren möchte. Dabei soll zwischen Inhalts-Updates und Feature-Updates gewechselt werden. Während erstere neue kompetitive Saisons und Belohnungen sowie Maps und DLCs umfassen, bringen andere neue Funktionen wie zum Beispiel Cross-Plattform-Support.

Das Update für die Switch fällt eher in die letztgenannte Kategorie und ist für Frühjahr 2018 eingeplant, konkret soll der Release im März oder April 2018 erfolgen. Psyonix kümmert sich damit sowohl um den Performance- als auch den Qualitäts-Modus des Spiels.

Im Performance-Modus wird das Spiel im angedockten Zustand in 900p-Auflösung laufen, im mobilen Zustand mit 720p. Anvisiert wird jeweils eine Framerate von 60 fps, wobei die Auflösung dynamisch skaliert werden soll, um diesen Zielwert stets zu erreichen. Im Qualitäts-Modus soll Rocket League im Dock nativ mit 1080p laufen und im Handheld-Modus 720p erreichen. Die Qualität der visuellen Effekte wird aufgewertet, die Framerate verbleibt aber bei 30 fps.

Im aktuellen Zustand schafft Rocket League auf der Switch maximal 720p und fällt manchmal sogar auf 576p herab.

Rocket League - Switch Launch Trailer
Kommende Woche wird Rocket League für Switch erhältlich sein; vorab gibt es schonmal den passenden Launch-Trailer.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel