Tipp - Rise of the Tomb Raider : Top 10 Tipps bei PC-Problemen

  • PC
Von Kommentieren

Rise of the Tomb Raider ist auch auf dem PC hervorragend, wie ihr in unserem Test nachlesen könnt. Leider kommen manche Spieler nicht dazu, Laras PC-Qualitäten zu genießen, da ihnen technische Probleme im Weg stehen. Zum Glück gibt es bereits einige Lösungen, von denen wir euch hier die zehn besten aufführen.

1. Rise of the Tomb Raider startet nicht

Den meisten Leuten scheint bei diesem Problem ein einfaches Update der Grafikkarte zu helfen. Überprüft also die Treiber eurer Karte und sorgt dafür, dass alles auf dem aktuellen Stand ist. Wenn das nicht helfen sollte, führt euch vielleicht einer der nachfolgenden Tipps auf den richtigen Weg.

2. MSVCP110.DLL-Problem auf Windows 10

Ladet das Visual C++ Redistributable für Visual Studio 2012 Update 4 herunter und installiert es. Es wird außerdem von verschiedenen Quellen empfohlen, sowohl die 64-bit- als auch die 32-bit-Version zu installieren, falls ihr ein 64-bit-System nutzt.

3. NTDLL.DLL-Absturz bei Spielstart

Dieses Problem lässt nicht nur das Spiel, sondern gleich euren gesamten Rechner abstürzen. Berichten zufolge liegt das an einer Datei namens NTDLL.DLL, die bei euch entweder fehlt oder defekt ist. Um sie wieder fehlerfrei nutzbar zu machen, lasst Steam die Spieldateien auf Fehler überprüfen (Rechtsklick auf Rise of the Tomb Raider in eurer Steam-Bibliothek, Eigenschaften, Lokale Dateien) und nutzt danach beispielsweise ein DLL-Reparatur-Tool eurer Wahl.

4. Das Spiel stürzt nach dem Hauptmenü ab

Startet regedit (einfach im Windows-Suchfeld eingeben, um es schnell zu finden), macht darin die Option „Exclusivefullscreen“ für Rise of the Tomb Raider ausfindig und ändert den Wert auf 0.

5. Häufige Abstürze mitten in Rise of the Tomb Raider

Macht einen Rechtsklick auf Rise of the Tomb Raider in eurer Steam-Bibliothek, wählt Eigenschaften und danach Updates aus und deaktiviert die Steam-Cloud-Synchronisation.

6. C++ Runtime Error in Rise of the Tomb Raider

Hier soll eine Kombination der Lösungswege aus den Abschnitten 4 und 5 helfen.

7. Tastatur und Maus funktionieren im Spiel nicht

Der beste Lösungsweg scheint bei diesem Problem ein relativ einfacher zu sein: Steckt jedwede Peripherie ab, die ihr nicht benutzt. Danach sollten Maus und Tastatur auch in Rise of the Tomb Raider wieder normal funktionieren.

8. Probleme mit der Kamera

Wenn die Kamera im Spiel nicht so funktioniert wie sie sollte, stellt die Grafik-Auflösung stufenweise niedriger ein und prüft dazwischen, ob die Kamera wieder korrekt arbeitet.

9. FPS geht in die Knie

Wenn die Bildrate gen Null tendiert, stellt die Texturqualität von sehr hoch auf hoch um, da Rise of the Tomb Raider ansonsten mehr als 4GB VRAM benötigt. Hat eure GPU weniger als 4GB VRAM, kommt ihr nicht drumherum, tiefer in die Grafikeinstellungen des Spiels einzugreifen, verschiedene Optionen und Einstellungskombinationen auszuprobieren und euch so der für euch am besten funktionierenden Lösung selbst anzunähern.

10. Expeditionen stürzen ab

Hierfür soll zeitnah ein Patch folgen. Bis dahin scheint es manchen Spielern zu helfen, tatsächlich schlicht den PC neuzustarten.

Quelle u.a.: Crashwiki