Komplettlösung - Rise of the Tomb Raider : Hilfe für die Heldin

  • PC
  • PS4
  • One
  • X360
Von Kommentieren

Sowjet-Anlage Teil 2

Back to the Gulag. Lara steht bereits am Eingang zum Bereich. Wenn ihr das Basislager am Startpunkt (es trägt den Namen „Kupferwerkbrücke“) erreicht, dann seht ihr eine große, rote Kiste neben dem Feuer stehen. Eine der Einheimischen gibt euch durch, dass es eine wichtige Kiste mit einem sehr nützlichen Ausrüstungsgegenstand ist.

Öffnet die Truhe und ihr erhaltet die Breitblatt-Kletterpfeile, die ihr für das letzte Wandgemälde im Abschnitt „Überflutetes Archiv“ so dringend benötigt. Sobald ihr die Schnellreise wieder benutzen dürft, solltet ihr diesen Ort und das Wandgemälde aufsuchen. Blickt in östliche Richtung vom Standpunkt der Kiste aus gesehen.

Ihr seht an der Wand gleich das erste Einsatzgebiet des neuartigen Pfeils. Schießt mit ihm auf weiches Holz und ihr erhaltet einen Ankerpunkt. Dadurch könnt ihr hinaufklettern. Von dort erreicht ihr weitere Höhen. Aktiviert den Instinktmodus und ihr findet das nächste Wandgemälde.

Über die Seilrutschen gelangt ihr in den nächsten Abschnitt. Lasst euch hinabfallen in Richtung Süden. Ihr gelangt in den Startbereich der Sowjet-Anlage. Dort liegen noch einige Münzverstecke (siehe Bild). Nördlich von diesem Münzversteck findet ihr eine Schatzkarte. Wir haben die Position dieser Karte für euch auf der Karte markiert.

Nehmt sie mit, um einen Überblick über das Gebiet und dessen Schätze zu bekommen. Geht nach Süden zum Basislager „Holzfällerlager“. Schaut von dort in Richtung Süden. Ihr seht eine Sowjetflagge, die gehisst ist. Nehmt das Messer und schneidet sie herunter. Es handelt sich nicht nur um schnöden Umgebungsschmuck. Es ist die erste von sieben Flaggen für die Herausforderung „Kampf um die Flaggen“.

Wir machen direkt weiter mit dem Einsammeln der Flaggen. Lauft in Richtung Norden zum Sägewerk. Klettert wie zum Beginn des Spiels über die Leiter in der Mitte des Gebäudes auf das Dach hinauf und ihr findet die nächste Flagge. Macht euch von dem Sägewerk aus weiter in Richtung Nordwesten auf.

Ihr steigt über eine Brücke. Auf der rechten Seite findet ihr einen Monolithen, den ihr nun übersetzen könnt. Führt die Reise in Richtung Norden fort. Dort ist ein Gebäude, daneben steht ein großes, rotes Silo. Darauf weht bereits Flagge Nummer drei. Über die Leiter ist die Flagge sehr leicht zu erreichen.

Flagge Nummer vier ist ebenfalls nicht weit weg. Schaut vom Sägewerk aus in Richtung Süden und ihr seht einen kleinen Wachturm. Er steht auf einem Hügel. Neben dem Wachturm seht ihr die Fahne wehen. Ihr erinnert euch doch sicherlich noch an das Kupferwerk. Betretet es erneut und geht durch das Haupttor.

Ihr seht das Basislager „Kupferwerk-Hof“. Auf der linken Seite hinter einem Lastwagen findet ihr die fünfte Flagge. Benutzt das Basislager gleich und reist zum Basislager im Norden mit dem Namen „Geschützter Grat“. Macht euch von dort wieder auf in Richtung eures Missionszieles.

Ihr seht, dass ihr in die Wand über dem Abgrund einige Pfeile schießen könnt. Damit ebnet ihr einen Weg zur nächsten Plattform. Ihr könnt nur zwei Pfeile in die Wand schießen. Feuert daher auf die erste und auf die dritte Stelle. Hangelt euch danach hinüber. Lauft die Treppenstufen hinauf.

Nach dem zweiten Satz Treppen müsst ihr nach links schauen. Neben einem Zaun findet ihr die nächste gehisste Flagge. Lauft die Treppen komplett nach oben und benutzt die Kralle, um auf das nächste Plateau zu gelangen. Oben angekommen, seid ihr bei einem Ort, den ihr bereits von einem früheren Besuch kennt.

Es ist der einzige „Laden“ im gesamten Spiel. Im Vorratsschuppen des Trinity-Soldaten findet ihr einige nützliche Gegenstände. Ihr solltet nun einige Münzen eingesammelt haben, sodass ihr euch beispielsweise das „Verfeinerungswerkzeug“ leisten könnt. Kauft munter ein, wenn ihr schon einmal hier seid. Kehrt danach zum Basislager „Funkturm“ zurück.

Reist von diesem Basislager noch einmal in den unteren Bereich der Sowjet-Anlage. Macht euch zum Holzfällerlager auf. Mit den bisher gesammelten Karten müsstet ihr die geheimen Münzverstecke in diesem Abschnitt eigentlich alle auf der Karte sehen können. Das Münzversteck beim Holzfällerlager ist zwischen Zaun und Hütte gelegen.

Weiter im Süden ist das nächste Münzversteck auf einem Hügel begraben. Wenn ihr im Norden auf den Hügel blickt, auf dem einer der Funkmasten war, dann entdeckt ihr das nächste Münzversteck. Im Nordosten befindet sich ein Münzversteck in der Höhle eines Bergpumas. Ein wunderbarer Vorwand, um das scheue Lebewesen zu besuchen, es zu erlegen und mit seinem seltenen Fell abzuhauen.

Macht euch danach wieder auf zum Vorratsschuppen ganz im Norden und kauft mit den gesammelten Münzen wenn möglich das Verfeinerungswerkzeug. Schaut euch das Gebäude an und ihr entdeckt die letzte Flagge, die ihr für die Herausforderung „Kampf um die Flagge“ benötigt.

Dafür gibt es 2.000 Credits zur Belohnung und ihr habt die letzte Herausforderung in diesem Gebiet geschafft. Bevor ihr euch weiter der Story widmet, solltet ihr einige Münz- und Überlebensverstecke einsammeln. Schaut auf die Karte. Im Startgebiet im Süden müsste noch einiges zu sammeln sein.

Schickt Lara in das Basislager „Anlageausblick“. Ein Überlebensversteck und ein Münzversteck befinden sich dort (siehe Bild). Das Münzversteck ist vor dem Eingang der Krypta. Wenn ihr das alles geholt habt, dann geht es per Schnellreise in das Geothermale Tal. Ihr nähert euch langsam dem Ende des Spiels, weshalb ihr noch einige der Gräber beenden solltet, ehe ihr keine Chance mehr dazu bekommt.

Begebt euch in das nördlichste aller Basislager (Kammlinie). Dort findet ihr in der Bärenhöhle eine Wand, die ihr einreißen könnt. Habt ihr der Bärenfamilie noch keinen tödlichen Besuch abgestattet, dann wird es nun aber Zeit. Schwimmt durch das bräunliche Wasser und ihr gelangt in das nächste optionale Grab.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel