News - RiME : So trickst der Entwickler mit dem Retail-Preis

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Um die eShop-Version von RiME für Switch günstiger anbieten zu können, trickst Tequila Works bei der Retail-Version ein wenig. Denn eigentlich dürfen Download- und Handelsversionen bei Nintendo nicht zu unterschiedlichen Preisen angeboten werden.

Seit bekannt wurde, dass die Boxed-Version von RiME für Nintendos Switch aufgrund angeblich höherer Produktionskosten (zur News: Deswegen kostet RiME auf der Switch mehr) für Rund zehn Euro mehr verkauft wird, ließt der Unmut unter Switch-Besitzern natürlich nicht lange auf sich warten. Groß war vor allem die Sorge, dass sich die Preisdifferenz künftig auch bei anderen Third-Party-Titeln bemerkbar machen könnte. Böse Zungen behaupteten gar, der Publisher Grey Box wolle nur mehr Profit aus dem Hype um die neue Konsole schlagen.

Um wenigstens die Version im Nintendo eShop zum selben Preis wie auf anderen Plattformen anbieten zu können, musste Tequila Works sich etwas einfallen lassen, da Nintendo nicht gestattet, die Preise identischer Handels- und Download-Versionen unterschiedlich zu gestalten. Der Grund: Der Handel gilt als wichtiger Werbeträger. Eine Benachteiligung durch höhere Preise soll dadurch vermieden werden.

Nun wird der Retail-Version von RiME für Switch ein Download-Code beiliegen. Durch den deshalb gestiegenen Mehrwert kann der Entwickler physische Version wie geplant zum höheren Preis anbieten, ohne Switch-Besitzer zu einem höheren Preis zu zwingen. Was haltet ihr davon? Reicht euch der Soundtrack als Argument, 10 Euro mehr hinzublättern? Oder findet ihr den Kompromiss begrüßenswert.

RiME - Alone in the Light Soundtrack Trailer
Hier könnt ihr euch schonmal selbst ein Bild vom Soundtrack aus RiME machen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel