News - Riders of Icarus : Neue Waldläufer-Klasse dank Update

  • PC
Von Kommentieren

Die offene Beta des Onlinespiels Riders of Icarus wird dank eines neuen vorweihnachtlichen Updates mit frischen Inhalten versehen. Unter anderem dürft ihr euch erstmals über die Einführung einer komplett neuen Charakterklasse freuen.

Das Update trägt den Namen "Raserei des Waldläufers" und wird ab Donnerstag, den 15. Dezember 2016, erhältlich sein. Mit dabei sind dann zahlreiche neue Inhalte, einschließlich einer erhöhten Stufenobergrenze von 50, einer neuen Wüstenzone und mit dem Waldläufer der ersten neuen Charakterklasse seit dem Start der Open Beta.

Der Waldläufer soll sich durch eine bis dato einzigartige Kombination aus Nah- und Fernkampf-Optionen auszeichnen. Auch sind neun neue Reittiere am Start, die ihr fangen und sammeln könnt, darunter Longhorn Bajarn, Matura, Panos, Poyo, Shakiba, Trinoceros, Tolus, Vegarus und Voknos.

Die Neuerungen des bevorstehenden Updates im Überblick:

  • Der Waldläufer: In den Adern der Waldläufer fließt Blut vom Gott des Verhängnisses. Waldläufer zapfen eine sehr besondere, dunkle Macht an, um ihre Fähigkeiten aufzuwerten, wodurch den Spielern die Möglichkeit zur Verfügung steht, ihre Gegner mit Angriffen aus nächster Nähe aus dem Gleichgewicht zu bringen, um sie dann aus der Ferne zu vernichten. Im Universum von Riders of Icarus arbeiten die Waldläufer für das Königreich Hakanas – in der Abteilung für Spezialaufträge des Onyx-Ordens.
  • Bedeutende Features der Waldläufer:
    Zwei Kampfstile – Die Waldläufer verfügen über zwei exklusive, neue Kampfspiele, die von den Spielern erfahren und gemeistert werden wollen: den Fernkampf mit dem Bogen sowie den Nahkampf mit der Armschiene.
    Fähigkeiten-Spezialisierung – Die Spieler können ihre Talente auf Armschiene, Bogen oder Chaos-Fähigkeiten konzentrieren – was zu grundverschiedenen Spielstilen führt. Die Spezialisierung auf den Bogen eignet sich am besten für Spieler, die den Fernkampf bevorzugen, während sich die Armschiene für Experten eignet, die ihre Fähigkeiten für die Massenkontrolle verbessern wollen. Das Chaos wiederum verpasst Gegnern fortwährend Schaden, ermöglicht die Heilung von Verbündeten und sorgt für Boni und deren Beseitigung.
  • Verderbte Ödlande: Raserei des Waldläufers enthält auch die „Verderbten Ödlande“, eine gewaltige Wüste mit verborgenen Geheimnissen und tödlichen Gefahren. Ab Stufe 40 können die Spieler diesen Bereich erforschen und neue Reittiere zum Zähmen entdecken, während sie sich mit der drückenden Hitze herumschlagen, die die Regeneration beeinträchtigt. Mehrere Fraktionen bewohnen dieses Land, unter ihnen die Wache von Alseik, die Greifenritter und eine Stadt von Einsiedlern, die von ernüchterten Helden bewohnt wird.
  • Sandtempel – Ein einstürzender Tempel, der dem Halbgott Skatrasha geweiht ist und von der Khabim-Bruderschaft auf der Suche nach einer geheimen Macht zur Umsetzung ihrer finsteren Pläne eingenommen wurde. Die Spieler müssen sich durch eine Armee von Khabimisten-Schlägern und magischer Konstrukte kämpfen, um zu verhindern, dass diese Gruppe die Macht ergreift.
  • Trauerfestung – Eine hoch aufragende Zitadelle, die den nördlichen Teil der Verderbten Ödlande dominiert, die Heimat der geheimnisvollen Gefallenen Legion, die in der Wüste Chaos verbreitet. Um diese beinahe uneinnehmbare Festung anzugreifen, müssen sich die Spieler miteinander verbunden.



Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel