News - Red Orchestra: Heroes of Stalingrad : Erstmals auf Seiten der Nazis spielen

  • PC
Von Kommentieren

Als hätten euch Tripwire Interactive erhört. Nachdem ihr gestern in den Kommentaren zu Six Days of Fallujah angemeldet habt, nicht nur immer auf Seiten der US-Amerikaner in den Krieg ziehen zu wollen, hat der Red Orchestra: Heroes of Stalingrad-Entwickler heute eine kleine Überraschung parat.

Zwar sollte die offizielle Ankündigung des Ego-Shooters erst nach der Veröffentlichung von Killing Floor am 14. Mai aus gleichem Hause erfolgen, aber die hat man nun vorgezogen. Als interessantestes Detail der Pressemitteilung ist die Bekanntgabe, dass ihr erstmals in einem First-Person-Shooter auch als Nazi-Soldat in den Krieg ziehen könnt.

Tripwire verspricht, sich an die Realität bei der Umsetzung dieser Einzelspieler-Kampagne zu halten. Außerdem erwarten euch neben dem Einzelspieler auch ein kooperativer Modus sowie ein Multiplayer. Mehr Details wird man im Laufe der Zeit bekanntgeben.

Auf einen offiziellen Veröffentlichungstermin muss man ebenfalls noch warten, bisher gibt es nur ein "when it's ready" (erscheint, wenn es fertig ist) von Seiten der Entwickler zu hören.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel