Special - Red Dead Redemption 2 : Alles, was wir bisher wissen

  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Wer ist Arthur Morgan?

Im Gegensatz zu John Marston scheint Morgan ein ziemlicher Arsch zu sein, einer der für die Gang die Drecksarbeit übernimmt. Zwar konntet ihr mit Marston auch die Saloons ordentlich aufmischen, er blieb im Kern aber der Gentleman, der geläuterte Kriminelle. Im Trailer sehen wir Morgan mehrfach ziemlich nachdrücklich nach Geld fragend. Sprüche wie „Wenn deine Mutter damit fertig ist, deinen Vater zu beklagen, sorge ich dafür, dass sie das Schwarz anbehalten kann ... deinetwegen!“ scheinen bei ihm an der Tagesordnung zu sein. Red Dead Redemption ging weiter als jedes andere Spiel, indem es die die Gewalt nicht nur über eine simple Rache-Story rechtfertigte. Durch Arthur Morgan scheint es so, als würde Teil 2 den Weg des archetypischen Videospielcharakters eines mörderischen Arschlochs einschlagen.

Was uns spielerisch in Red Dead 2 erwartet

Der erste Red-Dead-2-Trailer verriet so gut wie nichts über die Geschichte des Open-World-Spiels, sondern setzte auf wundervolle Weise die Spielwelt in Szene. Danke Rockstar, damit habt ihr uns Süchtigen den ersten Schuss spendiert, mit dem wir garantiert an der Nadel hängen bleiben. Reiten, Schusswechsel und die Erkundung der Steppe sehen schöner als je zuvor aus, scheinen aber auf bekannte Stärken zu setzen und zumindest spielerisch nur wenig Neues zu bieten.

Möglicherweise ist Arthur Morgan nur einer von sieben spielbaren Charakteren. Selbst wenn er der Protagonist ist, könnte der Rest von Dutchs Gang in Online-Komponenten spielbar sein. Wir stellen es uns ziemlich abgefahren vor, so viele Charaktere mit unterschiedlichen Fähigkeiten zur Verfügung zu haben. Rockstar hat mit GTA V ja bereits bewiesen, dass sie damit umgehen können. Parallele Handlungsstränge wären natürlich eine feine Sache.

Neuere Leaks, die aktuell noch als Gerüchte zu deuten sind, implizieren sogar, dass es einen Battle-Royale-Modus geben wird. Damit würde Rockstar auf den den aktuellen Trend, den PUBG und Fortnite gesetzt haben, aufspringen. Weitere Details findet ihr in unserer News: Red Dead Redemption 2: Leak verrät Battle-Royale-Modus und mehr! Ein Take-Two-Mitarbeiter wollte diese Informationen weder bestätigen, noch dementieren. Er betonte, dass die Nachahmung aktueller Trends immer als billiger Abklatsch abgetan werden könne und man versuche, immer innovative Ideen umzusetzen. Das könnte bedeuten, dass, wenn es einen Battle-Royale-Modus geben wird, dieser sich durch einen besonderen Kniff abhebt.

  • Red Dead Redemption 2 - Screenshots - Bild 1
  • Red Dead Redemption 2 - Screenshots - Bild 2
  • Red Dead Redemption 2 - Screenshots - Bild 3
  • Red Dead Redemption 2 - Screenshots - Bild 4
  • Red Dead Redemption 2 - Screenshots - Bild 5
  • Red Dead Redemption 2 - Screenshots - Bild 6
  • Red Dead Redemption 2 - Screenshots - Bild 7

Was wir über die Map wissen

Voriges Jahr haben wir durch einen Leak einen Blick auf die mögliche Karte von Red Dead Redemption 2 werfen können. Das Bild wurde auf NeoGAF zwar schnell wieder gelöscht, durch Screenshots wissen wir aber, was uns da im Herbst erwarten könnte. Berge im Norden und Westen und weite Ebenen im Zentrum der Karte werden von breiten Flüssen getrennt. Außerdem dürften uns einige Inseln im Osten der Map erwarten. Wenn die Trailer nicht zu viel versprochen hat, gibt es mehr als nur Wald und Steppe zu erkunden. Besonders fällt eine sumpfige Umgebung ins Auge, die von Alligatoren bewohnt wird, ein Bayou. Auch hier gibt es einen Hinweis darauf, was sich in Red Dead Redemption 2 so anstellen lässt.

Im Vorgänger war es beispielsweise unmöglich zu schwimmen. Wie sieht es also in Teil 2 aus? Könnt ihr waten oder euch vielleicht sogar völlig frei durchs Wasser bewegen? Im Trailer lenkt ein Schwein ein Krokodil ab, während drei Männer die Gelegenheit nutzen, das Wasser zu überqueren. Dass derartige Szenen nur einmal für eine Cutscene stattfinden? Wir glauben es nicht. Aber abgesehen davon wird uns Rockstar sicher nicht enttäuschen, auch genügend bekannte Orte zu zeigen, um beide Spiele enger miteinander zu verknüpfen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel