gameswelt.tv

RAGE - Preview

Worum geht's? Planet und Meteor treffen aufeinander, alles kaputt. Klingt noch ein wenig dünn für ein Spiel mit Rollenspielelementen, aber andererseits: Es ist von id Software und deren Stärken lagen schon immer woanders. So auch hier. Technisch haut RAGE nämlich ganz schön rein, auch wenn wir ″nur″ die X360-Version zu sehen bekamen. Dank neuer Megatexture-Technik sehen die weitläufigen Außenareale trotz Endzeitstil sehr detailreich aus - für die Innenräume gilt das umso mehr. Sprecher, Umgebungs- und Waffengeräusche entsprachen dem aktuellen Standard.

Die Waffen haben ordentlich Druck, auch wenn die Standardpistole nicht viel Schaden anrichtet. Mit der Shotgun und dem Sturmgewehr kommt ihr schon viel besser voran. Zu der Auswahl gesellen sich im Laufe des Spiels unter anderem auch ein Präzisionsgewehr, ein Maschinengewehr und eine Armbrust. Für fast alle diese Waffen ist auch alternative Munition vorhanden, die zum Beispiel durchschlagskräftiger ist, aber dafür vielleicht nachgeladen werden muss oder euch sogar die Möglichkeit zur Gedankenkontrolle verleiht. Noch interessanter sind die anderen Waffen, die euch das Spiel zur Verfügung stellt. Mit den Wingsticks schleudert ihr tödliche Bumerangs durch die Luft, die eure Gegner im Idealfall sogar köpfen. Ein mobiles Geschütz, das selbstständig auf eure Angreifer zuläuft, oder ferngesteuerte, explosive Miniautos sorgten schon beim Anspielen für jede Menge Zerstörungsfreuden.

Bastelstunde

Wenn man jetzt noch bedenkt, dass es noch mehr Gegenstände im Spiel gibt, auf die ihr - wie im Falle von sofort heilenden Bandagen - auch schnellen Zugriff benötigt, wird klar, dass die Bedienung eine hohe Priorität besitzt. Eure Standardwaffen verteilt ihr in einem Schnellmenü, das ihr per rechte Schultertaste aufruft, wenn ihr sie gedrückt haltet. Kurzes Antippen führt zu schnellem Durchschalten. Alles andere legt ihr euch auf das Digikreuz und löst es mit der linken Schultertaste aus. Beim Anspielen funktionierte dieses Konzept schon ganz gut, auch wenn man sich ein wenig daran gewöhnen musste.

Was die Gegenstände angeht, gibt es noch eine Besonderheit in RAGE: das Konstruieren eigener Objekte. Allerdings benötigt ihr dazu sogenannte Crafting Recipes, was nichts anderes als Bauanleitungen sind, und natürlich die entsprechenden Bauteile. Da ihr im Spiel ohnehin überall alles Mögliche einsammelt und euer Inventar keine Gewichtsgrenze kennt, dürft ihr eurem Sammelfieber freien Lauf lassen. Was ihr nicht verwenden könnt, verkauft ihr einfach beim nächsten Händler. Wir bastelten uns beispielsweise einen elektronischen Dietrich, um verschlossene Türen zu öffnen. Außerdem entdeckten wir eine Sammelkarte zu einem In-Game-Kartenspiel. Für Abwechslung scheint also gesorgt.

Bestellen
Einfache Bezahlung mit:
Einloggen

Kommentare zu RAGE

  • Re: Gesichtsbaracken

    Ich denke damit ist die Animation der Gescichtsmuskeln gemeint. Spiele wie Mass Effect oder HL2 Episode 2 zeigen da, wo's langgeht.

  • Rage klingt für mich irgendwo nach einer Mischung von Borderlands mit Fallout 3.

    Kommt jetzt auf das Review an, ob die interessant klingenden Ansätze alles sind oder ob einen mehr erwartet.

    Falls doch wird Rage gekauft.

  • Gesichtsbaracken? Wenn ich mir da z.B. das "The Well"-E3-Video anschaue, sehe ich da ehrlich gesagt nichts Ungewöhnliches. Ein paar Opas, durchschnittliche Arbeiter und ein attraktives Mädel in Hotpants, das da lässig an der Wand lehnt... fällt IMHO jetzt nicht wirklich weit ab vom Durchschnitt.

    Ich weiß nicht ganz, inwiefern das Spiel jetzt nach typisch "id Software" aussieht... denn weder optisch noch spielerisch hat es so irre viel mit den Doom- oder Quake-Titeln. Auch vom Waffendesign passt das Gesehene nicht so recht zu den alten id-Titeln.

    Bitte nicht falsch verstehen - ich finde das sogar gut, da sich id IMHO viel zu lange auf ihrem guten Ruf ausruhten und irgendwo den Anschluss verloren. RAGE ist eben endlich mal was Neues... und das ist gut so.

    Persönlich triffts aber noch nicht recht meinen Geschmack. Mal schauen, wie die Reviews ausfallen...

  • Zitat
    Wieso müssen in id-Spielen eigentlich immer alle Figuren solche Gesichtsbaracken sein ...

    Mut zu Hässlichkeit? ^^

    Ich freue mich schon auf den Titel. Spiele von id-Software gehören einfach in jede Sammlung eines Shooter-Fans.^^

Informationen zu RAGE

Titel:
RAGE
System:
PC PlayStation 3 Xbox 360 Mobile
Entwickler:
id Software
Publisher:
Bethesda Softworks
Genre:
First-Person-Shooter
USK/PEGI:
Ab 18 Jahren / 18+
Spieler:
Offline: 1 / Online: 2-6
Release:
07.10.2011
Off. Seite:
Watchlist:
In Watchlist eintragen

Systeminfos:

Xbox 360

  • 1-2 Spieler offline
  • 2-4 Spieler online
  • 5 MB je Spielstand
  • HDTV 720p/1080i/1080p

Features:

PC Xbox 360 PlayStation 3

  • teils offene Spielwelt
  • aktuellste id-Engine
  • Endzeitszenario
  • aufrüstbare Fahrzeuge
  • kleine Rollenspielelemente
  • flüssig mit 60 frames per second
  • Mehrspielermodus nur mit Fahrzeugen

News zu RAGE

  • multi Icon RAGE

    Shooter-Marke "ist nicht tot" [4]

  • multi Icon Bethesda Softworks

    Mögliche Fortsetzungen zu Dishonored und Rage [2]

  • multi Icon RAGE

    Nachfolger soll eingestellt worden sein [3]

... alle News anzeigen

Weitere Artikel zu RAGE

  • RAGE - Review [40]

    Nach langem Warten bringt id Software endlich seinen neuen Shooter unter das Volk. Haben sich die Entstehungsjahre gelohnt?

... alle Artikel anzeigen

Downloads zu RAGE

Bilder zu RAGE

Videos zu RAGE

Tipps zu RAGE

... alle Tipps anzeigen

Top-Angebote

STYLE WECHSELN
 
PLATTFORMAUSWAHL

Weitere Plattformen

WIR PRÄSENTIEREN

WERBUNG

UMFRAGEN
25 Jahre Gameboy! Was ist das beste Gameboy-Spiel?

Detaillierte Anzeige