gameswelt.tv

Rage - Preview

Das Szenario von Rage ist schnell erzählt. Ein Meteorit hat die Erde im Endeffekt zerstört und in eine karge, nahezu unbewohnbare Landschaft verwandelt. In dieser Landschaft, die angefüllt ist mit Mutanten und Monstern und die von einer mysteriösen Fraktion namens „The Authority" kontrolliert und unterjocht wird, müsst ihr ums Überleben kämpfen. Dabei erlebt ihr viele Dinge, die man so bei id-Spielen zuvor noch nicht gesehen hat. Leider gibt es noch nicht mehr Informationen zur Geschichte, die hoffentlich fesselnd genug ist.

Ich zocke und du guckst zu

Doch bevor wir loszocken durften, gab es erst mal eine kleine Präsentation. Dabei legte id Software Wert darauf, verschiedene Lokalitäten zu zeigen. Rage wird nämlich nicht nur stur ein lineares Level an das nächste Reihen, sondern bietet sogar einige Rollenspielelemente. Tim Willits führte uns durch eine kleine Untergrundstadt, in der man sich relativ frei bewegen und vor allen Dingen mit Leuten sprechen konnte. Manche davon haben mehr zu sagen als andere und bieten euch Missionen an oder verkaufen euch Ausrüstung. Oder ihr nehmt an einem Minispiel Teil. Man kann also davon ausgehen, dass ihr in den Städten verschiedene Missionen einsammelt, diese erledigt und so die Geschichte weitererlebt, die euch dann wiederum zu einer neuen Stadt bringt.

Mutantengesocks und Gesichtsmasken

Nach diesem etwas ruhigeren Teil gab es endlich etwas Action. Mit einem Begleiter im Anschlag ballerten wir uns durch zerfallene Ruinen gegen allerlei Unholde. Zuerst sind da natürlich die Mutanten, die gerne mal auf allen Vieren auf euch zugerannt kommen, bevor sie euch anspringen. Außerdem zeigte id Software zum allerersten Mal die Soldaten der Authority. Mit Gesichtsmasken und Schutzanzug bekleidet kommen Erinnerungen an Half-Life 2 hoch. Sie agieren etwas schlauer als die Mutanten, aber große Leuchten schienen auch sie nicht zu sein. Interessant waren eher die unterschiedlichen Möglichkeiten, wie ihr sie aus dem Weg räumen könnt.

Rage - Dead City Gameplay Trailer

Natürlich ist die Shotgun mit dabei. Ebenso dürfen MG und einfache Pistole nicht fehlen. Etwas exotischer ist eine Armbrust, deren Munition es euch erlaubt, die Kontrolle eines feindlichen Soldaten zu übernehmen. Aus der Third-Person-Perspektive steuert ihr dann den Widersacher, der sich dabei an den Kopf fasst und sich immer wieder gegen eure Kommandos sträubt. Auf Knopfdruck könnt ihr die arme Marionette in die Luft jagen. An sich eine nette Sache und durchaus witzig, aber hier muss man sich die Frage stellen, ob das einfach nur ein optisches Gimmick ist, das man sich vielleicht zwei Mal anguckt, oder ob es nicht besser gewesen wäre, den Feind kurzzeitig in einen Freund zu verwandeln, der dann wild ballernd auf die eigenen Mannen losgeht. weiter...

Bestellen
Einfache Bezahlung mit:
Einloggen

Kommentare zu Rage

  • Zitat von »supermario4«
    Ich glaube die Qualitäten der aufgezählten Games sind unbestritten. Es war jetzt auch nicht nur auf Inovation bezogen. Die aufgelisteten Games zeigen einfach, dass Spiele qualitativ immer besser werden. Damit steigt auch der Anspruch. Games die mit genannten Titeln mithalten wollen, müssen für mich nicht nur immer besser Ausschauen sie müssen auch inhaltlich (Amto, Story, Leveldesign, KI, etc.) mehr bieten als noch vor einigen Jahren. Du hast geschrieben Rage sei old-shool. Dem würd ich beipflichten. Sowas kann natürlich Spass machen. Mich kann sowas aber nicht mehr begeistern, es sei den es macht das was es sein will ("Monster Abballern und nicht viel dabei überlegen") besonders gut. Nach deinen geschilderten Eindrücken siehts aber eher nicht danach aus.


    Old School in Bezug auf die Gefechte. Das heisst aber nicht dass es deswegen keine gute Story oder Atmo geben kann. Und auch Spiele ohne überragende KI können hervorragend sein.

  • Ich glaube die Qualitäten der aufgezählten Games sind unbestritten. Es war jetzt auch nicht nur auf Inovation bezogen. Die aufgelisteten Games zeigen einfach, dass Spiele qualitativ immer besser werden. Damit steigt auch der Anspruch. Games die mit genannten Titeln mithalten wollen, müssen für mich nicht nur immer besser Ausschauen sie müssen auch inhaltlich (Amto, Story, Leveldesign, KI, etc.) mehr bieten als noch vor einigen Jahren. Du hast geschrieben Rage sei old-shool. Dem würd ich beipflichten. Sowas kann natürlich Spass machen. Mich kann sowas aber nicht mehr begeistern, es sei den es macht das was es sein will ("Monster Abballern und nicht viel dabei überlegen") besonders gut. Nach deinen geschilderten Eindrücken siehts aber eher nicht danach aus.

  • Zitat von »supermario4«
    @Old_gamer

    Ich sehs nicht ganz so negativ. Entwickler haben immer mehr Mittel (Geld, bessere Hardware) um ihre Ideen umzusetzten. Zudem ist mittlerweile der Spielemarkt so umkämpft, dass mit einem 0815 Shooter kaum mehr was zu holen ist. (Es sei den man steckt Millionnen in die Werbung wie bei Homefront arghhh!)
    Games wie Alan Wake, Red Dead Redamtion, Heavy Rain, LA Noir, oder auch Crysis 2 deuten an, dass die Blütezeit der Videogames uns erst noch bevorsteht. Rage fällt da einfach ab und ist eher ein Rückschritt den ein Fortschritt.



    SOrry, aber ich finde zum Beispiel gerade Alan Wake überschüttet sich nicht mit Ruhm was Innovation angeht. Red Dead hat auch von der SPielmechanik nichts innovatives sondern ist halt einfach ein exzellent ausgeführtes Open World Game. Heavy Rain lässt sich drüber streiten ob das überhaupt ein Spiel oder eher interaktiver Film ist. Und gerade bei der Spielidee bin ich der Meinung hat man sich viel schneller satt gesehen. LA Noir sieht sehr gut aus aber da scheint die Innovation auch eher in der Optik als der Spielmechanik zu stecken. Und Crysis 2 ist imo auch kein Innovationstitel sondern eher ein Rückschritt im Vergleich zu Teil 1 und sogar Far Cry für den PC.

  • Zitat von »supermario4«

    Ich lass mich bei Release von Rage natürlich gerne noch positiv überraschen. Mein Ersteindruck aufgrund des Previews und Videos ist aber eher negativ. Klar hats warscheinlich punkto Waffen, Grafik etc. mehr zu bieten als Painkiller und Seroius Sam. Es ist das Feeling (Spielgefühl), dass mich an diese Titel erinnert.



    Na ja um ein Feelign für ein Spiel zu bekommmen muss man es erst mal spielen. Sorry, aber das ist so. Denn auch die Filmchen die es bis jetzt gibt muten auch nicht nach einem Serious Sam oder Painkiller an.


  • Zitat von »supermario4«
    Rage fällt da einfach ab und ist eher ein Rückschritt den ein Fortschritt.

    Schon durchgespielt oder wie? :rolleyes:

  • @Old_gamer

    Ich sehs nicht ganz so negativ. Entwickler haben immer mehr Mittel (Geld, bessere Hardware) um ihre Ideen umzusetzten. Zudem ist mittlerweile der Spielemarkt so umkämpft, dass mit einem 0815 Shooter kaum mehr was zu holen ist. (Es sei den man steckt Millionnen in die Werbung wie bei Homefront arghhh!)
    Games wie Alan Wake, Red Dead Redamtion, Heavy Rain, LA Noir, oder auch Crysis 2 deuten an, dass die Blütezeit der Videogames uns erst noch bevorsteht. Rage fällt da einfach ab und ist eher ein Rückschritt den ein Fortschritt.

  • @supermario64

    was hat man denn nicht schon oft gesehen?
    oder um es mit den großen Peter Molyneux zu sagen "RPG´s haben sich seit den 80 er jahren nicht weiterentwickelt. quest annehmen, gegenstände sammeln, hochleveln usw usf"
    besser hätte er es nicht sagen können. allerdings werden wir damit leben müssen, nur noch sehr wenig inovatives aus den bereich neuerungen zu sehen, da in 30 jahren gaminggeschichte alles schonmal da war.

  • Zitat von »FelixRick«

    Old School heisst nicht gleich Serious Sam oder Painkiller. Rage ist weitz davon entfernt nur Arenakämpfe gegen unzählige Monster zu bieten.


    Ich lass mich bei Release von Rage natürlich gerne noch positiv überraschen. Mein Ersteindruck aufgrund des Previews und Videos ist aber eher negativ. Klar hats warscheinlich punkto Waffen, Grafik etc. mehr zu bieten als Painkiller und Seroius Sam. Es ist das Feeling (Spielgefühl), dass mich an diese Titel erinnert. Bulletstorm fällt übrigens auch noch in diese Kerbe. Ich find solche Egoshooter einfach nicht mehr zeitgemäss. Man hats schon zu oft gesehen.

  • Zitat von »supermario4«
    Ich denk das Ding wird ne zimliche Flasche. Ich mein old school hau drauf geballer ala Painkiller, Sirious Sam etc. mit ein bisschen Racing Action ist nicht mehr state of the art. Wir wollen cineastisch inszenierte Thriller mit bombast Grafik und einem möglichst umfassenden Freiheitsgefühl.

    Rage wird ein floppy.




    Old School heisst nicht gleich Serious Sam oder Painkiller. Rage ist weitz davon entfernt nur Arenakämpfe gegen unzählige Monster zu bieten.


  • Mag einige geben, denen sowas noch zusagt. Für mich ist das Zeitalter der simplen Search and Destroy Shooter vorbei. Da muss einfach etwas mehr kommen als ein etwas aufgemotzes Moorhuhn mit Fahrsequenzen.

  • @supermario64

    deine meinung in allen ehren, doch ist sie weder repräsentativ noch sehr kenntnisreich ;-)

  • Zitat von »supermario4«
    Ich denk das Ding wird ne zimliche Flasche. Ich mein old school hau drauf geballer ala Painkiller, Sirious Sam etc. mit ein bisschen Racing Action ist nicht mehr state of the art. Wir wollen cineastisch inszenierte Thriller mit bombast Grafik und einem möglichst umfassenden Freiheitsgefühl.

    Rage wird ein floppy.

  • Zitat von »supermario4«
    Rage wird ein floppy.

    Nö, sicher nicht. Schon mal die Vorbestellungen alleine in den USA angesehen? ;) Es gibt zahlreiche Fans die Old-School-Shooter mit aktueller Grafik lieben.

  • Ich denk das Ding wird ne zimliche Flasche. Ich mein old school hau drauf geballer ala Painkiller, Sirious Sam etc. mit ein bisschen Racing Action ist nicht mehr state of the art. Wir wollen cineastisch inszenierte Thriller mit bombast Grafik und einem möglichst umfassenden Freiheitsgefühl.

    Rage wird ein floppy.

  • Dann versteh ich die angeblichen 15 Spielzeit nicht, die es angeblichen haben soll. Oder soll das nur die Hauptquest sein und nebenbei gibt es noch neben missionen wie z.B bei fallout ? wenn es so ähnlich wäre würde das spiel ja doch interessant für mich werden,.. denn schlauch shooter mag ich nur wenn das spiel sehr gut ist

    hier noch link wo das mit den 15h gelesen hab:

    http://www.pcgames.de/Rage-PC-205509/News/Rage-Spielzeit-des-neuen-id-Software-Shooters-enthuellt-Quickpoll-Update-819234/

Informationen zu RAGE

Titel:
RAGE
System:
PC PlayStation 3 Xbox 360 Mobile
Entwickler:
id Software
Publisher:
Bethesda Softworks
Genre:
First-Person-Shooter
USK/PEGI:
Ab 18 Jahren / 18+
Spieler:
Offline: 1 / Online: 2-6
Release:
07.10.2011
Off. Seite:
Watchlist:
In Watchlist eintragen

Systeminfos:

Xbox 360

  • 1-2 Spieler offline
  • 2-4 Spieler online
  • 5 MB je Spielstand
  • HDTV 720p/1080i/1080p

Features:

PC Xbox 360 PlayStation 3

  • teils offene Spielwelt
  • aktuellste id-Engine
  • Endzeitszenario
  • aufrüstbare Fahrzeuge
  • kleine Rollenspielelemente
  • flüssig mit 60 frames per second
  • Mehrspielermodus nur mit Fahrzeugen

News zu RAGE

  • multi Icon RAGE

    Shooter-Marke "ist nicht tot" [4]

  • multi Icon Bethesda Softworks

    Mögliche Fortsetzungen zu Dishonored und Rage [2]

  • multi Icon RAGE

    Nachfolger soll eingestellt worden sein [3]

... alle News anzeigen

Weitere Artikel zu RAGE

  • RAGE - Review [40]

    Nach langem Warten bringt id Software endlich seinen neuen Shooter unter das Volk. Haben sich die Entstehungsjahre gelohnt?

... alle Artikel anzeigen

Downloads zu RAGE

Bilder zu RAGE

Videos zu RAGE

Tipps zu RAGE

... alle Tipps anzeigen

Top-Angebote

STYLE WECHSELN
 
PLATTFORMAUSWAHL

Weitere Plattformen

WIR PRÄSENTIEREN

WERBUNG

UMFRAGEN
25 Jahre Gameboy! Was ist das beste Gameboy-Spiel?

Detaillierte Anzeige