gameswelt.tv

R.U.S.E. - Review

Als Major Joe Sheridan kämpft ihr euch von Nordafrika über Italien bis Deutschland vor. Beziehungsweise lasst ihr eure Einheiten die Drecksarbeit verrichten, während ihr im Hintergrund die Strippen zieht. Das ganze ist eingebettet in eine Story, die in CGI-Zwischensequenzen erzählt wird. Auf jeden Fall eine nette Sache, denn so wirkt die Geschichte etwas runder und unterhaltsamer, auch wenn die Optik der Charaktere in den Zwischensequenzen etwas unnatürlich ist.

Risiko statt Supreme Commander

Bei R.U.S.E. steht nicht das Micromanagement im Vordergrund. Es geht auch nicht darum, in einer Minute mehr Mausklicks zu machen als der Gegner. In R.U.S.E. seid ihr im Endeffekt der General, der sich in der Kommandozentrale befindet und das Geschehen auf einer ausgebreiteten Karte verfolgt. Diese ist gleichzeitig euer Spielfeld, auf dem ihr Einheiten hin und herschiebt. Ihr könnt so weit herauszoomen, dass ihr den Rand der Karte seht oder so nah heranzoomen, dass ihr einzelne Bäume erkennen könnt. Die Einheiten skalieren dabei immer mit bzw. werden zu Spielsteinen wenn das Sichtfeld vergrößert wird. So bekommt das Ganze eine gewisse Brettspiel-Atmosphäre. Es gibt auch keinen Kriegsnebel, wodurch das Spiel eine ganz eigene Dynamik entwickelt.

Brettspiel? Ich will Computerspiel!

An der Spielweise ändert diese optische Herangehensweise aber nicht viel. Ihr baut bestimmte Gebäude um euer Arsenal zu erweitern, wählt Einheiten aus (entweder einzeln oder ganze Verbände einer bestimmten Einheit) und bewegt diese auf dem Spielfeld. Dabei greift das typische Stein, Schere, Papier-Prinzip. Infantrie hat auf offenem Gelände gegen Panzer keine Chance, diese werden aber locker von Panzerabwehrgeschützen platt gemacht, und diese wiederum sehen gegen den normalen Fusssoldaten kein Land. Hinzu kommt,dass das Gelände eine wichtige Rolle spielt. Infantrie die in Wäldern positioniert ist kann Panzer in einen Hinterhalt locken und zerstören. Außerdem ist es natürlich wichtig die verschiedenen „Ruses", die sogenannten Kriegslisten, einzusetzen.

R.U.S.E. - Event-Bericht aus Paris

R.U.S.E.? Wat willst du denn?!

Davon gibt es insgesamt zehn Stück. Um diese einsetzen zu können, sammelt ihr im Spiel Punkte durch das Erreichen von Teilaufgaben oder das Zerstören von Einheiten. Die Karte ist außerdem in verschiedene Zonen eingeteilt. Wenn ihr auf einem der Areale dann den Spion einsetzt, könnt ihr in dieser Zone für einen kurzen Zeitraum alle Einheiten des Feindes sehen. So lgeht man bösen Überraschungen aus dem Weg. Damit eure Einheiten nicht von Bombern attackiert werden können, gibt es die List Funkstille. Im Spiel werden ihr ganz behutsam an alle Täuschungsmanöver und Spezialfähigkeiten herangeführt, um euch auf die taktischen Möglichkeiten einstellen zu können. Für manche vielleicht etwas zu langsam, denn es dauert schon ziemlich lange, bis man mehrere Listen zur Auswahl hat. Und bei einigen Kriegslisten hat man durchaus hin und wieder das Gefühl, dass sie nicht ganz so gut funktionieren wie sie sollten. weiter...

Einloggen

Kommentare zu R.U.S.E.

  • Zitat
    Es freut mich das dass Spiel so gut abschneidet hatte schon Befürchtung UBI lässt es wieder zufrüh raus.

    nachdem sie eine ewig lange beta hatten und das spiel um fast 6 monaten verschoben haben??


    Toll und wo wären wir ohne die Beta und ohne Verschiebung?

    Bei 60%-70%?

  • Steam ist zumindest das geringere Übel als das DRM wie bei Silent Hunter 5 oder AC2.

  • lol auf einmal ist Steam nen kaufgrund ... ihr schreit auch mal so mal so ... früher war Steam die pest ... nun gibts was vermeindlich schlimmeres ... ach nehm wa Steam ... oh man ... arme Gamerwelt ^^

  • ..

    also ich habe das spiel seid gestern und finde das macht echt laune..auch der multiplayer schockt

  • nein, seit anfang august ist bekannt, das ubi darauf verzichtet und ganz auf steam baut. quelle: so ziemlich jede gamerseite...

  • Spiele dieser Art finde ich 100mal ansprechender als Klickorgien ala StarCraft. RUSE werde ich mir sicherlich mal genauer anschauen, wenn ich wieder mehr Zeit für sowas habe.

    Erwähnenswert ist, dass es KEINEN Ubi-DRM verwendet sondern nur Steamgebunden ist.


    Nur so als Info. RUSE hat den Ubi-DRM... -_-

  • Zitat
    Es freut mich das dass Spiel so gut abschneidet hatte schon Befürchtung UBI lässt es wieder zufrüh raus.

    nachdem sie eine ewig lange beta hatten und das spiel um fast 6 monaten verschoben haben??

  • Schöner Test, klingt doch um einiges besser als mein Demo-Eindruck. Wird wohl später geholt werden als Budget.

  • Spiele dieser Art finde ich 100mal ansprechender als Klickorgien ala StarCraft. RUSE werde ich mir sicherlich mal genauer anschauen, wenn ich wieder mehr Zeit für sowas habe.

    Erwähnenswert ist, dass es KEINEN Ubi-DRM verwendet sondern nur Steamgebunden ist.
    Sehe ich genau so!

    Da spar ich mir die Kinoartige Drumrum und den ganzen Hype und hab lieber ein orginelles Spiel!

    Und da es wie erwähnt Steamgebunden ist und nicht die blöden Ubi Server braucht, werde ich es mir auch holen, Kritiken sind ja obendrein allesamt positiv.

  • Spiele dieser Art finde ich 100mal ansprechender als Klickorgien ala StarCraft. RUSE werde ich mir sicherlich mal genauer anschauen, wenn ich wieder mehr Zeit für sowas habe.

    Erwähnenswert ist, dass es KEINEN Ubi-DRM verwendet sondern nur Steamgebunden ist.

  • Es freut mich das dass Spiel so gut abschneidet hatte schon Befürchtung UBI lässt es wieder zufrüh raus.

Informationen zu R.U.S.E.

Titel:
R.U.S.E.
System:
PC PlayStation 3 Xbox 360
Entwickler:
Eugen Systems
Publisher:
Ubisoft
Genre:
Strategie (Echtzeit)
USK/PEGI:
Ab 12 Jahren / 16+
Spieler:
Offline: 1 / Online: 2-8
Release:
09.09.2010
Off. Seite:
Watchlist:
In Watchlist eintragen

Systeminfos:

PC

  • Internetverbindung erforderlich!

Xbox 360

  • 1 Spieler
  • Spielstände je 2,5 MB
  • HD 720p/1080i/1080p
  • 2-3 Spieler Koop
  • 2-4 Spieler online

PlayStation 3

  • 1 Spieler
  • HDD mind. 3,5 GB
  • HD 720p/1080i/1080p
  • 2-4 Spieler im Netzwerk

Features:

PC Xbox 360 PlayStation 3

  • stufenlos zoombare, umfangreiche Maps
  • taktische Befehle zum Austricksen von Gegnern
  • hauseigene IRIS Zoom Technologie
  • 6 Nationen mit 200 Einheiten
  • einfach zu lernen, schwer zu meistern

News zu R.U.S.E.

  • multi Icon R.U.S.E.

    Weiterer Zusatzinhalt verfügbar [2]

  • multi Icon Gamesload

    R.U.S.E. ist der Deal der Woche

  • multi Icon R.U.S.E.

    Chimären-Pack ab sofort erhältlich

... alle News anzeigen

Weitere Artikel zu R.U.S.E.

  • R.U.S.E. - Preview [0]

    Ubisoft bringt mit R.U.S.E. ein Spiel auf den Markt, das es endlich mal schaffen könnte, auch Konsoleros...

... alle Artikel anzeigen

Downloads zu R.U.S.E.

... alle Downloads anzeigen

Bilder zu R.U.S.E.

Videos zu R.U.S.E.

... alle Videos anzeigen

Tipps zu R.U.S.E.

... alle Tipps anzeigen

Top-Angebote

STYLE WECHSELN
 
PLATTFORMAUSWAHL

Weitere Plattformen

WIR PRÄSENTIEREN

WERBUNG

UMFRAGEN
25 Jahre Gameboy! Was ist das beste Gameboy-Spiel?

Detaillierte Anzeige